Camping "Falken"

Lienz, Ende Oktober 2017

Unsere Bewertung.

Hundetauglichkeit

Hunde sind willkommen. Gleich außerhalb vom Gelände gibt es den "Senderweg" - einen langgezogenen, asphaltierten Weg für Spaziergänge. Da es sich links und rechts um Felder von Bauern handelt, sollte man unbedingt Gackisackerln mitnehmen und nichts liegenlassen.
Ein Sackerlspender ist gleich beim Eingang des Campingplatzes aufgestellt und auch am Spazierweg vorhanden.


Ausstattung des Platzes

Der Platz hat größtenteils Wiesenplätze, die teilweise mit Schotter versehen sind. Überall (natürlich) Strom - Wasser gibt es beim Sanitärhaus.
Dieses ist sehr hochwertig verarbeitet, bei unserem Besuch im Herbst gut geheizt gewesen und sehr sauber.
Nicht zu vergessen ist der Wellnessbereich "Falkennest", den man auch besuchen kann.

Ein "Minimarkt" für ein paar Lebensmittel ist ebenfalls vorhanden.


Platzangebot / Wohlfühlfaktor

Wir waren schon ein paarmal hier und fühlen uns immer sehr wohl.
Liegt vielleicht am Paul Falkner, dem anfangs etwas grummeligen aber eigentlich recht sympathischen Besitzer. ;-)
Und natürlich auch an dem sehr gut ausgestatteten Platz.
Es gibt seit 2016 eine Wintersperre (früher war hier auch Wintercamping möglich...!) - diese ist auf der homepage ersichtlich.

Wenn die WCs noch einen Plafond hätten, wäre es optimal (wir mögen das ja eigentlich nicht so sehr, wenn man im sanitären Bereich sämtliche Nebengeräusche mitbekommt... *g*)


Die Nähe zur Innenstadt ist absolut genial - man kommt innerhalb zehn Minuten auf den Hauptplatz von Lienz.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Blogbeiträge

*So* muss Maturatreffen!

Grooooooße Vorbereitungen gingen diesem Wochenende voran: Es jährt sich des Hasen's Matura zum fünfundzwanzigsten Male - und er hat alles organisiert,  dass sich die 1992er HAK-Klasse 5C wieder zusammenfindet:

Eingescannte Analogbilder, Videos aus VHS-Kasetten, extra gedruckte Einladungen, logobehübschte Stofftaschen, Fotobücher, Diashow... Aus allen verfügbaren medialen Rohren wurde gefeuert! 📣


Und es wurde das, was man als eine absolut gelungene Feier bis in die späten Morgenstunden bezeichnen kann.


Doch alles der Reihe nach! 😉

Camping im Falkennest.

mehr lesen 0 Kommentare

Lienz mit 'Marcello'.

Der erste Ausflug.

Die ersten tausend Kilometer mit dem Marcello.

Eine etwas grenzwertige Situation - und ich meine das jetzt gewichtsmäßig. *lol*

Wir hatten die Oldies mit im Gepäck, samt einem Tascherl, Geschenk für den Pepi und unser Zeugs.

Als wir bei den Jungs von der MA48 zukehrten, um auf die Brückenwaage zu fahren, gab's einen kleinen Schock:

Wir waren zu schwer.

Also, der Marcello, nicht wir.

Eh klar.


3.500kg dürfen wir laut Zulassung und Führerschein haben... und das ist eigentlich kein Problem:

Ohne Oldies hamma noch locker a bisserl Spazi bis zu dieser Obergrenze.


Hm.

Na, was tumma jetzt?

Naja... einfach losfahren und hoffen, daß wir nicht gleich auf den ersten Autobahnkilometern auf eine Asfinag-Wägestation gewunken werden. :-)

mehr lesen 4 Kommentare