Grubhof (Lofer)

23.6. bis 25.6.2017

Der 'Grubhof' ist 2017 unter die TOP10 Campingplätze gewählt worden... und wir wollten so einen 'GLAMPING'-Hotspot einmal erlebt haben. :-)

Ich bekam ihn von meinem Hasen für zwei Tage geschenkt - und die Vorfreude war natürlich groß.

Angeblich auch hundefreundlich und in schönste Landschaft eingebettet - was kann da noch schiefgehen?

Gleich bei der Ankunft und dem Blick auf die 'Landkarte' ist klar: Hier ist wirklich alles höchst professionell gemacht.

Alle Stellplätze schön parzelliert - und der Platzanweiser zeigt Dir sofort, wo Du hingehörst. (Sogar die Ausrichtung des Wohnmobils wird penibelst vorgegeben. Oha. Da haben wir zum ersten Mal ein bisserl die Stirn gerunzelt. ;-)

Nun - wir hatten einen Platz im 'Buchenweg' - und wie man der Karte entnehmen kann, ist das die Huzo (also die Hundezone).

Hier hatten wir zum ersten Mal ein Erlebnis der anderen Art in Bezug auf Hundefreundlichkeit:
Wenn ein Campingplatz ausdrücklich hundefreundlich ist und eine gewisse Größe (also wie hier circa 200) aufweist, dann hat man auf dem für Hundefreunde zugewiesenen Platz das Paradoxon, zu viele  Hunde auf einem Fleck zu haben. Da wird die 'Hundefreundlichkeit' bald einmal zum persönlichen Problem, weil entweder ein paar läufige Hündinnen umherlaufen (und unser Ike dies natürlich sehr wohl bemerkt hat) oder weil ein paar Raufhanseln dabei sind. Oder aber, weil ein paar Holländer und/oder Deutsche Camper ihre Hunde auf der gemeinsamen Wiese am Buchenweg frei umhertollen lassen. (Dass unsere beiden Mäuse dann ganz aufgeregt mitspielen wollen, ist ja wohl klar.)

 

Übrigens:
Camper mit Hunden dürfen nicht nur im Bereich 'Buchenweg' ihre Zelte aufschlagen. Wir sahen sehr viele Hunde auf der 'Saalach-Wiese' und auch auf den Stellplätzen direkt am Fluss.

So einen Stellplatz hätten wir auch gern gehabt - doch haben wir 5 Wochen vor Ankunft keinen bekommen, '...weil keiner frei war'. Dumm nur: Während unserer Spaziergänge haben wir mehrere leere Plätze gesehen. Hm. Was denkt man sich dabei? Nur möglich für die Freunde vom Chef? ;-)

Der Empfang

Alles tippi-toppi hier: Freundlicher Empfang, Chipkarten-System, Platzzuweisung.

Wir hatten sofort den Eindruck: Hier bewegen wir uns auf organisiertem Grund und Boden. ;-)

Die Sanitäranlagen / Die wellness

Elektrische Schiebetüren, Sichtbeton+Glas, großzügige Waschräume - man muss ganz klar sagen: Hier bewegt sich alles auf 4-Sterne-plus-Hotelniveau. Auch die Wellnessabteilung war in Ordnung - wenngleich man sehr laut die Schanigartengäste unten im Lokal raufhörte. Die Behandlung war aber ok.

Das Gasthaus

Die 'hausgeräucherten' Forellen haben mich sofort angelacht... und den Raini mal zu Abwechslung ein 'Cordon Bleu'.

Hmmm, also die Forelle war ok - aber kein Highlight. Das Schnitzl hatte einen sehr 'altöligen' Beigeschmack - da sollte man vielleicht öfter das Fett wechseln ??

Wir waren vom Essen nicht begeistert und freuten uns schon auf's Grillen "daheim" im Womo am nächsten Abend. :-)


Unsere Bewertung

Ausstattung des Platzes


Platzangebot / Wohlfühlfaktor


Hundetauglichkeit


Grundsätzlich:
Uns hat der Aufenthalt im 'Grubhof' nicht besonders gefallen. Wiederum: Das ist natürlich eine rein subjektive Bekundung und deshalb gibt es bei der Bewertung im Punkt "Ausstattung" die volle Marcellozahl: Fünf!

Dennoch braucht es für uns eben mehr als eine perfekte Organisation und eine parkähnliche Landschaft: Uns fehlte das eigentliche Flair des Campings - es war eher ein "Besuch im Hotelgarten" als ein Campen wie es uns gefällt.

Die herrliche Landschaft rundherum und das wunderbare Wetter haben uns dann aber eh ein bisserl versöhnt und zwei 'Marcello'-Punkte vergeben lassen ;-)

 

Wer weiß?
Hätten wir einen Stellplatz direkt am Fluss bekommen dann hätte es uns vielleicht ungleich besser gefallen.
So aber fiel unsere Wertung für den Grubhof in Summe eher mager aus.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0