Murinsel

(die dritte...)

Unser Aufenthalt im Juli 2017


Nach 2016 (damals noch mit dem Marco, *hach*, waren das noch Zeiten!)  und heuer im März zur Einweihung mit unseren Freunden Petzi und Hans war es diesmal im Juli 2017 das dritte Mal, daß wir uns auf dem wunderbaren Campingplatz "Murinsel" eingeparkt haben.

 

Wie immer war es auch diesmal sehr unkompliziert und superfreundlich.

Obwohl: Voll war er, der Campingplatz. Nicht wegen dem 'Formel 1' - Dingsbums (das war am Wochenende davor) - aber es ist halt Hochsaison.

Wir haben wohl reserviert, doch der zugewiesene Platz war gar nicht unseres - zu eingeklemmt zwischen zwei ziemlich großen Wohnwägen/Womos. Aber das war nicht das geringste Problem - wir haben eine wirklich tollen Platz auf der "Red-Bull"-Wiese bekommen - und es war absolut herrlich dort. *juhu!* :-)

Der Campingplatz

Aus welchem Grund auch immer - wir lieben die Murinsel. Vielleicht weil wir so nette Erinnerungen an das erste Mal mit dem "Marco" auf Stellplatz Nr.1 hatten? Ich weiß es nicht. Aber: Wir wurden kein einziges Mal enttäuscht, wenn wir herkamen.

Sei es die freundliche Bedienung, die großzügig bemessenen Stellplätze, die wirklich TOP Ausstattung sowohl im Sanitär- als auch im Abwasch/Wäsche-Raum, der Hundebadeteich... wie auch immer. Hier passt einfach alles.

Wenn wir ein Manko 'finden können' - dann sind es die fehlenden Sackerlspender am Grundstück. Doch sie werden gerne an der Rezeption ausgegeben. ;-)

Apropos Hunde:
Man kann - gleich wenn man über die "3.5 to Brücke" geht - in einen sehr nahegelegenen Wald zum "schnellen" Gassigehen marschieren - oder entlang der Mur im Wald auf der rechten Seite.

Wir sind diesmal ein bisserl anders marschiert - nämlich den "Panorama-Weg" - für ca. 3 Stunden ein wunderbarer Wanderweg, nicht zu steil und genial für Tina und Ike. *JUHU!*

Panorama-Wanderweg

Besuch im "G'schlössl"

Gleich nebenan vom Campingplatz gibt es einen wahren Schatz, der von Didi "Red Bull" Mateschitz wieder aus dem Dornröschenschlaf geküsst wurde - das G'schlössl.

Heute hat es 23 Suiten und Zimmer - früher war es im Besitz eines Barons und es brauchte wohl einen finanzkräftigen Investor, der jede Menge Geld und Liebe in die Hand nahm, um dieses Kleinod wieder wunderbar herzurichten.

Nicht versäumen: Der Kräutergarten.

Seeeehr nett!

Wir gönnten uns eine köstliche Schoko-Bananen-Schnitte und einen Verlängerten (nettes Gschirr! *g*) ... und dann ging's wieder retour zum Marcello. Wunderbarer Ausflug! :-)

Unsere Bewertung

Hundetauglichkeit


Wie gesagt: Bis auf die fehlenden Sackerl-Spender paßt hier alles.
Laut Auskunft vom Besitzer soll es bald einen Umbau im Hunde-Badeteich geben - mit Liegemöglichkeit für die Herrlis/Fraulis. Und mehr Fließwasser wegen den Blüten auf der Wasseroberfläche. Seeehr löblich! :-)

Ausstattung des Platzes


Sanitärräume, Waschmaschine, Kochnische, Abwäsche, Grauwasser-Kanal... alles TIP_TOP.

Hier gehen wir *gern* außerhalb von unserem Marcello duschen - ohne schlechtes Gefühl.
Fast wie im Hotel!

Platzangebot / Wohlfühlfaktor


Wir kommen immer wieder sehr gern hierher.

Die Plätze sind groß bemessen, haben alle Wasseranschluß, Stromanschluß und Abwasser-Schlauchanschlüsse.

Super!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0