Der große Hundefutter-Test!

Ab September 2012 habe ich - weil's mich einfach interessiert hat - sechs verschiedene Hundefutter für unsere beiden Mäuse ausprobiert. Dieser Test ging über mehrere Monate, weil es meiner Meinung nur Sinn macht, eine Futtersorte mindestens 3-4 Wochen zu geben, um etwaige positive oder negative Ergebnisse zu bekommen. (An dieser Stelle: Danke an Andrea für ihren fachlichen Beistand! *g*)

 

Bei allen angebotenen Produkten habe ich auf zwei Dinge besonders geachtet:

 

- keine tierischen Nebenprodukte

- hoher Proteinanteil.

 

Ersters ist alles, was man eigentlich nicht wissen/lesen und schon gar nicht verfüttern möchte: Krallen, Nägel, Körperteile undefinierter Herkunft und dergleichen... einfach grauslich.

Zweiteres ist Kennzeichen von hochwertigem Futter: Ist der Proteinanteil gering, ist meistens der Kohlehydratanteil höher... und das ist schlechter verwertbar.

 

Weitestgehend sollte das Futter auch glutenfrei sein, da ich schon von einigen Hundebesitzern allergische Reaktionen erzählt bekam.

 

Ich maße mir hier natürlich nicht an, detaillierte, ernährungsspezifische Kenntnisse zu haben, es geht mir viel mehr um einen 'gesunden Hausverstand' rund ums Thema, was ich meinen Hunden füttere.

 

Die Details zu Type, Hersteller und Preis sieht man hier...

Futter Hersteller       
Menge

 

Preis     

Kosten/Mahlzeit (200g) Kosten pro Monat (1 Hund) (*)
Orijen Puppy
Orijen 2,5kg
€ 21,99 € 1,76 ca. € 160.-
Pro Plan
Purina 3kg
16,99 € 1,13 ca. € 102.-
Natur Croq Happy Dog 4kg 10,99 € 0,55 ca. € 50.-
Bio Plan Junior Bioplan 1,5kg 5,99 € 0,80 ca. € 72.-
Junior Chicken+Turkey Select Gold 4,0kg 21,50 € 1,08 ca. € 97.-
Wolfsblut Wild Duck Healthfood24 GmbH 15kg 75.- € 1,00 ca. € 95.-

(*) bei drei Mahlzeiten


Die einzelnen Beschreibungen der Produkte findet man im jeweiligen Untermenü (Spalte rechts)


Testergebnis

(kommt Ende 2012)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0