Glamping.

Es gibt ja schon wieder so ein neues Modewort. 


Camping ist ja in aller Munde und weil es manche Menschen halt gern a bissal boboesque und glamouröser wollen,  haben sie aus GLAmour  und caMPING eben das neue Lieblings-Wort der Hochglanzmagazin-Redakteure gemacht, 'Glamping',  halt. 


So weit, ¬†so unaufregend. ¬†ūüėČ ¬†


Ich kann ja damit nicht allzu viel anfangen, bei mir / uns steht da was anderes im Vordergrund: Herrliche Landschaft, ¬†Freiraum f√ľr herumtobende M√§use, ¬†saubere Sanit√§ranlagen, ¬†lange Gespr√§che mit unseren Freunden bei feiner Grillasch und gutem Rotwein... ¬†Alles eigentlich sehr unglamour√∂s. (Bis auf die Momente, ¬†wo wir auf dem Eip√§d vom Hasen Heidi Klum schauen, da kommt schon bissal Schtyle ¬†in den Marco. ¬†*LOL*) ¬†¬†

Heute war wieder mal so ein wunderbarer Freitag,  wie ich ihn liebe:

Mit dem Radl rein zum Kieser, ¬†dann weiter in die Stadt den Richard besuchen ('zum Zahnarzt gehen' kann ich gar nicht schreiben, ¬†weil eigentlich war's eh nur a nette Plauderei... ¬†*g*. ¬†Reich wird er bei mir nicht, ¬†der Herr Doktor - Danke, ¬†Mama, ¬†f√ľr diese Zahn-Gene! *lol*¬†)¬†

Dann vom Getreidemarkt √ľber die Stadt zu meiner Grei√ülerei... Und da f√§llt mir der Tipp von Friseur-Martin ein, ¬†als ich im Tuchlauben herumflaniere... Der 'Lederleitner_home' ! ¬†Dort wollte ich mir vor kurzem noch eine Lesebrille besorgen, ¬†aber das ging sich zeitlich nicht aus. Also: Radl einparken und mal schauen gehen.¬†

Kurzum:

Es blieb nicht bei der Lesebrille,  ich musste noch ein bisserl was an Camping-Ausstattung kaufen. *g*

Die Auswahl ist schon sehr nett  dort und die Qualität passt ebenfalls. 

*hach*, ¬†man findet hier einfach ganz wichtige Dinge f√ľr den Campingbus. Teils unerh√∂rt √ľberteuert, ¬†aber die m√ľssen halt die Innenstadt-Miete reinbekommen. ūüėČ


Bei sehr guter Qualit√§t sitzt aber mein B√∂rserl ¬†sehr¬†sehr¬†locker und so schlug ich bei einer genialen B√ľrste aus feinem Bronzedraht der deutschen Manufaktur Redecker zu... Die ist ideal klein und perfekt zum Abb√ľrsten der Sitze und des Bodens vom Campingbus.¬†

(Hier muss man ja auf die 'Kleinheit' der Dinge achten,  denn Platz ist rar im 'Marco'. 

Juhu! 

Witzig:

Allerlei Buchwerk wird hier auch feilgeboten... Darunter ein sehr l√§ssiges √ľber das individuelle Campen. Cool!¬†

Also kann man zusammenfassend sagen:

Ein bisschen simma schon 'Glamper', ¬†zumindest was die Qualit√§t der Gebrauchsgegenst√§nde angeht. ¬†ūüėĀ

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kip Stockton (Sonntag, 22 Januar 2017 05:48)


    Hi, after reading this amazing article i am also happy to share my know-how here with mates.