Blogbeiträge


Multikulti im Hochbeet.

Juhuuu... die Saat-Bramburi sind gepflanzt! 😍💪
"Blau-Österreicher" neben "Pinkie" und "Piroschka" neben "Alt-Österreicher" und gleich daneben die "Rote Emma" 😄 - das war mir eine ideologische, große Gaude. *LOL*

Vermischet und vermehret Euch in den Hochbeeten der "Warmen Küche", Bramburis jedweder Kultur und Herkunft! 😂🎈

❤️🧡💛💚💙💜

mehr lesen 0 Kommentare

Es ist vollbracht.

*GROSSEFREUDEHERRSCHT*


Der neue 'Paletten'-Garten ist ferddisch✨, die Saat-Bramburi wurden pünktlich von der Arche Noah geliefert und dürfen noch ein bisserl vorkeimen.

Sechzehn verschiedene, teils ganz alte Sorten werden heuer gepflanzt. 💪👨‍🌾


Ich bin ganz gaga vor Freud'. 🤩

Der Herr Papa war hilfreich zugegen, hat die neuen Lampen montiert und angeschlossen. Auch die Kugelhähne wollten fachgerecht montiert sein - der Einkauf beim Zgonc war heute ein kleiner Maskenball. 😄

Aber an das werden wir uns die nächsten Monate wohl gewöhnen müssen...

mehr lesen 1 Kommentare

Karfreitag 2020: Ein Tag mit Noppenfolie.

Nach der Anlieferung der neuen Hochbeete wurden von den Junx noch der Weg dazwischen fertig gemacht. Das war vor der Pizza-Pause erledigt und so gab's "nur" einen freundlichen Grinser und fetten Schmattes 💸zum Abschied. 😊


Dann ging's für mich dann ab Mittag an's Eingemachte: 


Das sorgfältige Auskleiden der Innenseite mit einem Vlies unten und einer speziellen Noppenfolie auf den Seiten. Sinn dahinter: Die Erde kommt dadurch nicht in direkten Kontakt mit dem Holz und kann es nicht faulen lassen.. 


Also - Karfreitag 2020 war der Tag des elektrischen Tackers und der Noppenfolie...und der Sonnenkräm. Es war nämlich wirklich wol-ken-los!🌞🌞🌞) 


Ein Tag in der Kiste. 😂


 

mehr lesen 1 Kommentare

Gründonnerstag 2020: Der Tag des Hochbeets.

So ein Glück hamma gehabt, mitm Wetter. 

Am ersten Tag des Osterwochenendes 2020 schon praller Sonnenschein und tagsüber weit über zwanzig Gräder. Mit der Sonnencreme gleich in der Früh Fett eingeschmiert (mmmmmmhhhh! Das riecht immer voll nach Sommerurlaub, find ich!) 


Somit konnten die Oster-Festspiele 2020 beginnen. 



An diesem Gründonnerstag 2020 wurden die alten Palettengarten - Beete runtergehoben, gut 1800kg Erde und Drainagewerk raufgehoben und - most important of them all - die neuen Hochbeete auf's Dach gesetzt. 

Man kann sich vorstellen... *GROSSE FREUDE HERRSCHT* 🤩

mehr lesen 0 Kommentare

Auf LOS geht's LOS! Neue Lage: Zwei Tage.

Zwei Tage noch... am (Grün-)Donnerstag isses dann soweit:

Da kommen die Zimmermänner Joe und Stefan und werkeln bis Freitag abend... das neue Hochbeet wird!

Vorab gab es noch ein paar konstruktive Änderungen - dank dem Herbert eine sehr gescheite Sache. Denn mir wurde mit einer super Baustellen-Zeichnung an's Herz gelegt, die Innenseite der Hochbeete komplett glatt zu machen. Kein Kämpferholz, keine Steher, keine Verstrebungen.
Denn hier werkeln trotz der Noppenfolie gerne die kleinen Mikroben der Erde herum und könnten mir das Holz beleidigen.
Außerdem ist das Verlegen der Noppenfolie bei einer glatten Innenseite viel einfacher zu machen.

Und Gewindestangen innendrinnen sollen ein "Ausbauchen" verhindern - es kommt ja doch eine Menge Erde rein.

 

Nach gut, dann mach ich das doch so!

mehr lesen 4 Kommentare

Palettengarten pfutischigaga!

Wer hätte sich das gedacht? 

Weg. Andata via. Gitmek. Dejando. Einfach weg


Aber das war natürlich keine Überraschung für mich. 😉


Alles (m)oarsch nach vier Jahren.

mehr lesen 2 Kommentare

Neue Bohnengeschichten.

Na, da hab ich mich ja heute riesig gfreut, als ich mit der Gießkanne angetanzt bin... DIE BÖHNCHEN WACHSEN WIE NARRISCH!

Die "Kroaten" haben eindeutig die Nase vorn *g* - "Domaci Razloge" ist offenbar eine gute Wahl gewesen. :-)

In den letzten drei Tagen sind sie von "gerade mal aus der Erde" gute 15cm gewachsen.

Wenn das so weitergeht, muss ich sie in zwei Wochen spätestens umsetzen.

Wenn sich das bloß mit dem nahenden Tiefdruckgebiet ausgeht!

mehr lesen 1 Kommentare

Lass den Frühling rein!

Es soll ja in einer Woche noch einmal ziemlich huschi werden - doch das ist uns eigentlich powidl. 

Wir haben das sonnige Wochenende ordentlich ausgenützt und alles auf Frühling getrimmt. 😀

Die Mäuse finden das einfach nur wunderbar.

Premiere: Einkauf bei Praskac, dem 'anderen' Starkl.

mehr lesen 2 Kommentare

Marillen-Blüühms!

Am Sonntag war schon etwas zu erahnen... Heute früh hab ich mich echt gefreut: Der erste Marillenbaum in unserem Obstgarten steht in voller Blüte 😍.


Sogar die ersten zwei Summsis 🐝🐝 hab ich durch das Werkstattfenster beobachten dürfen 🧐🤓.


So schön das ist. 

mehr lesen 0 Kommentare

2020: Endlich sind wir am (neuen) Holzweg!

So sieht es jetzt am Dach aus - dank Marcus' super Dronenflugaufnahmen.
Doch das wird sich in den nächsten Wochen bald ändern, denn wir gehen neue Wege: Holzwege!

Das ist schon ein langgehegter Wunsch von mir/uns - und da die Paletten ja eine begrenzte Standzeit haben, war es nur eine Frage der Zeit bis wir uns zur Renovierung entschließen mussten.

Ich freu mich schon riesig.

 

Der Alexander Fuss macht das wieder mit seinen Mannen - die waren ja schon letztes Jahr fleissig bei der Pergola auf der anderen Seiten drüben.

 

Wie es dann danach aussieht?

 

Sehr viel anders.

Abwarten! :-)

0 Kommentare

Samen, Samen, Samen... überall nur Samen!

Ich will's heuer wieder mal wissen. :-)

Der Palettengarten soll wieder mit selbst gezogenen Pflänzchens bespielt werden - ich mag das einfach.

Weil ich aber ein recht ungeduldiger Mensch sein kann und das Pikieren der einzelnen Pflänzchen ein mühevoller Tschoch ist, habe ich diesmal selbst verrottende Becher verwendet. Die stelle ich dann einfach mit der Pflanze in die Erde und nach ein paar Wochen ist der Becher selbst zu Erde geworden. Ich finde das sehr fein.

Was wird angesetzt?

mehr lesen 0 Kommentare

Gute Vorbereitung ist die halbe Miete.

Heuer probiere ich mal was anderes.

Keine Saaterdäpfel vom Bellaflora, sondern alte, tolle Sorten von der Arche Noah. 

Ich bekomme sie im April, da wird keine Zeit sein zum Einsetzen. Die Insel Elba ruft und wir werden sicher voller Anfangsfreude mit dem Marcello unterwegs sein. Aber das ist eh gut so. 


Denn die Saaterdäpfel müssen ja erst einmal g'scheit austreiben, das dauert eh. 

Und Ende April werden wir dann eine ziemliche Vielfalt an Bramburis haben. 🤩


Ich bin sehr gespannt. 

Wichtig ist nur das ungefähre Gleichgewicht von mehligen und festkochenden/speckigen Bramburis.

Weil wir ja gleich gern Püree und Eadipfisolod machen. 

Das muss natürlich schon mit den richtigen Knollis passieren. 😉