Das 'Au' im Augarten

Erst im Oktober 2013 sperrte ein neues Lokal mitten im Augarten auf, das 'Die Au'. Geschäftsführer ist mit Valentin Siglreithmaier ein Umtriebiger in der Branche, zuletzt im 'Hollmann Salon' tätig. Wir kamen durch Zufall - wie meistens - auf dieses sehr nette Restaurant, gleich bei der Thyssen-Bornemisza Art Contemporary Vienna. 
Schon oft vorbeigefahren, noch nie entdeckt. Und?

Wir waren sehr, sehr angetan von den Burschen und ihrer Leistung.

 

Hubert Peter hat hier das Service über und macht das ausgesprochen sympathisch und professionell. Die Weinvorschläge passten punktgenau und harmonierten wunderbar zu den Speisen des Küchenchefs Florian Rudolph.

 

Wir hatten:

  • Knuspriges Saiblingstartar, Petersiliencreme, Navetten und Karotten
  • Confierte Gans, Kohlrabi, Steinkohle und Bittersalate
  • Gebratene Brust und Keule von der Gans mit Quitten, Rotkraut und Erdäpfel Knödel
  • Flussforellenfilet mit Steckrüben, Grünkern und Senfgurke
  • Maroni, gesalzene Schokolade und Nougat
  • Marshmallows zum selber rösten

 

(Die jeweils aktuelle Karte ist auf der website ersichtlich...)

Dazu eine feine Weinauswahl:

  • Riesling trocken 2012
    Weingut Peter Jakob Kühn, Östrich, Rheingau, Deutschland
  • Svatovavrinecké 2011
    Weingut Spalek, Nový, Saldorf, Tschechien
    (ich hatte noch nie tschechischen Rotwein - eine gelungene Premiere!)

Das knusprige Saiblingstatar spielte alle Stückerln am Gaumen - der Fisch war sehr fein gewürzt und das Kartoffelnest drumherum ein toller, crunchy Kontrast dazu. Sehr g'schmackig!

Die confierte Gans vom Raini ebenfalls eine gute Wahl und sozusagen die Vorstufe zu meiner Hauptspeise: Der gebratenen Gans mit Rotkraut und Knödel. Ganz klassisch und wunderbar. Es hat alles toll geschmeckt. Ja: vielleicht hätten die Knödel ein bisserl fester sein können, die waren fast noch teigig - aber das ist bei Erdäpfelknödeln eine verzeihbare Variante. ;-) Beim Rotkraut war der Geschmack eventuell ein bisserl 'zu brav' und 'ohne Kanten' gewürzt- vielleicht hätte man es auch etwas bissfester machen können. Irgendwie fühlte ich mich ein wenig  an Fertig-Rotkraut erinnert.

Raini's  Flussforellenfilet war gut gebraten - innen noch leicht glasig, paßt! Die Senfgurken und Steckrüben waren eine tolle Zuspeis', weil gedämpfte Senfgurken sind ja zum Fisch die wohl besten Begleiter. Schmeckte wirklich wunderbar - eventuell hätte der Fisch a bisserl mehr Würze oder Kräuter vertragen, aber nicht wesentlich.

Die Nachspeise war witzig:
Wir bekamen einen Steintopf mit glühenden Kohlen und konnten da die Marshmellows selber grillen. Davor musste man das Glühen der Kohlen mit ein bisserl Puste selber in die Hand nehmen, aber es war ein Spaß!
Meine 'Gesalzene Schokolade' mit den Maronis war gerade richtig von der Menge und witzig, weil gesalzene Schoki hat man halt auch nicht jeden Tag. ;-)

 

Die Weine passten sehr gut und insgesamt hatten wir einen sehr feinen Abend. Wir fühlten uns sehr wohl im 'Die Au'. Hubert Peter hatte als einziger Kellner beide Hände voll zu tun, aber es wirkte nie hektisch sondern sehr angenehm.

 

Die Ausstattung des Lokals gefiel uns außerordentlich gut und sie stammt aus dem Hause 'Studio mischer’traxler'. Sehr gelungen! (Schräg: Die Blumenständer/-vasen aus Rohrleitungen!)
 Irgendwie fühlten wir uns wie in Berlin Kreuzberg oder in New York. Also ein dickes Kompliment an dieses Architektenduo und den Betreiber des Lokals!

 

Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut, bei den Speisen ist noch etwas Luft nach oben. Deshalb auch keine fünf Hauben, obwohl ich mir nicht wirklich sicher war. Eigentlich sind es 4,5 Hauben in meinem Kopf - und ich würde mich freuen, wenn die fehlende halbe Haube beim nächsten Besuch dazukommt. ;-)

 

Auf jeden Fall erwähnenswert ist die umfangreiche Auswahl an Teesorten und die 'gläserne Teelounge', in der man sein Heißgetränk noch mit unterschiedlichsten Kräutern selber verfeinern kann. Tolle Idee und super umgesetzt!

 

Gratulation zu diesem tollen neuen Lokal an das ganze Team und viel Erfolg!

Tipp!

 


Telefon: 01 342 655

www.dieau.info

 

Die Au Café/Restaurant

Scherzergasse 1a, 1020 Wien

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0