Reisfleisch deluxe

Ein Klassiker!

Raini liebt ja sein Reisfleisch und hin und wieder darf ich es auch kochen. ;-)

Bei dieser 'Deluxe'-Version habe ich versucht, dieses 'einfache' Gericht so edel wie möglich zuzubereiten...und zwar: Paradeiser nicht aus der Dose, den Zwiebel und das Fleisch getrennt rösten, um möglichst viele Röstaromen zu bekommen und als Kräuter habe ich frische Thymianzweige verwendet. Das i-Tüpfelchen war frisch gehobelter Grana und dünne Paprikastreifen, die optisch viel hermachen und geschmacklich dieses köstliche Rezept perfekt abrunden.

 

Zuerst das Fleisch - ich habe hier mageres Karree vom Bio-Freilandschwein genommen - in ca. 2x2cm große Würfel schneiden. Mit einem Esslöffel gemahlenem Kümmel und gleich viel Salz ordentlich würzen. Dann reichlich frisch gemahlenen Pfeffer dazu. Alles gut vermengen und in einer Schüssel rasten und beizen lassen.

 

Die Zwiebel grob hacken, den Knoblauch schälen und blättrig schneiden. Alles in eine Schüssel geben und ebenfalls beiseite stellen.

 

Die Paradeiser kreuzförmig einschneiden und dann in eine Schüssel stellen. Wasser zum Kochen bringen und darübergießen. In dem Wasser für ca. 3 Minuten stehen lassen, bis sich die Haut abzulösen beginnt. Dann Wasser ausleeren und die Paradeiser mit eiskaltem Wasser abschrecken. Nun lässt sich die Haut wunderbar abschälen. Den Ansatz wegschneiden und die Paradeiser in Würfel schneiden.

Den Paprika halbieren, Kerngehäuse und weisse Innerei entnehmen und in kleine Würfel schneiden. Für die Deko ein paar dünne Streifen vorbereiten.

 

Nun kann man mit dem Anrösten beginnen:
Etwas Olivenöl in eine Pfanne geben und stark erhitzen. Das Fleisch dazu und scharf anbraten. Nach ca. 5 Minuten herausheben und wieder beiseite stellen.
Nun den Zwiebel in die gleiche Pfanne geben und goldbraun anrösten.
Wieder herausnehmen und beiseite stellen.

 

Nun kann man die Paradeiser in die Pfanne geben. Leicht schmurgeln lassen und währenddessen den Thymian von den Zweigen streifen und klein hacken. Ein paar Zweige für die Deko aufheben. Gemeinsam mit den Paprikawürferln zu den Paradeisern geben und für ein paar Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Danach das Paradeisermark dazugeben und je einen Esslöffel scharfes und edelsüsses Paprikapulver. Eventuell mit etwas Salz nachwürzen.

Dann die Paradeisersauce in einen größeren Topf geben und das Fleisch mit dem Zwiebel dazugeben. Alles gut vermischen. Für die extra Schärfe zwei Chili-Schoten halbieren, die Kerne entfernen und die Schote klein hacken. Zum Fleisch geben. Dann mit gut 2,5 Litern Wasser aufgiessen und einen Esslöffel Suppenwürze dazugeben. Jetzt den Reis einstreuen und gut verrühren.

Ab jetzt heisst es langsam köcheln lassen und immer gut rühren, damit sich am Boden nichts festsetzt. Nach circa 30 Minuten sollte der Reis die ganze Flüssigkeit aufgenommen haben und bissfest weich sein.

 

Abschmecken und eventuell noch etwas Paradeisermark dazugeben und sofort auf die vorgewärmten Teller anrichten. Die Thymianzweige in der Mitte hineistecken und die Paprikastreifen nett rundherum dekorieren. Zuletzt den Grana darüberhobeln und sofort servieren!

 

Dazu passt perfekt ein Roter-Rüben-Salat, Mahlzeit!

 

 



Download
Einkaufsliste
reisfleisch_deluxe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 61.3 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0