2019

Blogbeiträge

Wächst wie Unkraut.

Wegen der Doku warads:
Im Palettengarten geht alles zacki-zacki voran. Die Bramburi sind fast einen halten Meter hoch, die Bohnen ranken sich um die quergespannten Zugfedern.
Die Paletten mit den Wildblumen sind auch schon mega-üppig, und das bei einer Mai-Durchschnittstemperatur von um die zehn Gräder... die Eisheiligen dürften sich wochenlang einquartiert haben bei uns, offenbar.
Aber es geht temperaturmässig aufwärts: Wir werden im Juni doch mal den Zwanziger überspringen, hm? :-)

mehr lesen 1 Kommentare

Rote Erdbeerblüte.

Grad ein bisserl Unkraut gezupft draußen... es geht ein ganz schöner Blasius.

Man muss halt den Hoodie aufsetzen - und in den Sonnenstrahlen isses dann auch wieder angenehm warm.

Zeitweise, halt. :-)

 

Was ich entdeckt hab: Eine wunderschöne, rote Erdbeerblüte! *hach*

Sonstiger Status quo:

Die Erdapferln wachsen brav, genau wie die italienischen Bohnen und die Wildblumen.

Ein bisserl zach geht's bei den Rapadeisern zu...die waren halt schon sehr klein vom "Gärtner Schön" und werden sicher noch ein Zeiterl brauchen.

mehr lesen 2 Kommentare

Outdoor-Wochenend'.

Nachdem wir uns am Freitag beim "Cirque du soleil" angesehen haben, wie knackig man bei viel körperlicher Arbeit aussehen kann (*lol*), ging es dieses Wochenende gleich mal los: Das Wetter war prächtich - das Arbeitspensum mächtich! :-)

 

Wie jeden Frühling muss die Winterpatina weg und weil wir damit nicht genug haben, wurde noch ein neues Terrazza-Projekt gestartet... doch das ist eine andere Geschichte ;-)

 

Zuerst mal den Holzboden in Ölung versetzen, die Sitzbehelfe detto. Mit so einem "Bürstelbesen" geht das superfein, wie z'sammkehren.

Erstaunlich, wieviel Öl vom ausgehungerten Holz aufgesogen wird - aber das Ergebnis macht fröhlich.

mehr lesen 2 Kommentare

Meine kleinen, italienischen Scheisserchens. *g*

Ich liiiebe Italien. 🇮🇹
Ich liiiebe die Italiener. 😎🕺
Ich liiiebe die Italienerinnen, auch. 😉💃

Warum also nicht ebenso die italienischen Bohnen? 😄

'Fagoli Nani Splendido' heißen sie... und werden im Moment ganz 'old school' auf Küchenpapier gezogen. 🌱

Bald sind sie im Palettengarten...
*GROSSEVORFREUDEHERRSCHT!*

mehr lesen 2 Kommentare

Die Pläne für das Palettengarten-Jahr 2019.

Eine Sache ist schon fix: Wir werden reduzieren heuer.

Letztes Jahr war mehr in den Paletten als im Jahr zuvor und im vorletzten Jahr war mehr als im Jahr 2016... und irgendwie war es dann im August so, dass wir an einem Wochenende 8 Salatthappeln, 10 Zucchini, kiloweise Mangold und Unmengen an Physalis hatten.

Eh schön.

Aber es war dann auch zuviel.

Viele Sachen kannst einkochen oder verkochen und eingfriern. Aber Du musst es halt dann auch sofort machen, wenn's reif ist.

Das war manchmal sogar schon ein bissi ein Streß und das soll es bei Gottchen nicht sein.

 

Also:

Dieses Jahr möchte ich mich an einige, wenige Dinge halten.

Diese sind:

 

  • Bramburi (na sowieso)
  • Feuerbohnen
  • Italienische Bohnen (naturalmente! *g*)
  • Zucchini
  • Rapadeis
  • Rote Rüben/Chioggiarüben
  • Beeren (kommen eh jedes Jahr von selbst)
  • Kräuter

 

Aus.

Schluss.

Keine Physalis, keine Kohlsprossen und Kohlrüben (*ätsch!* Kohlwanze!!), kein Chinakohl (China hamma gnua auf der Welt), kein Mangold, kein Malaberspinat, kein Salat.

Nix von den Experimenten mehr, das ufert ja rasch aus.

 

Die Feuerbohnen machen eine wunderschöne, rote Blüte und ich gfreu mich schon sehr auf die Zeit der Ernte. Dann puhlen (schreibt man das so?) wir die Böhnchen raus und trocknen sie für später. Aus. Da hab ich auch keinen Stress mit. Ausserdem muss meine Mutter beschäftigt werden *LOOL*.

 

Und vor allem eines:
Ich hab von jetzt bis Ende Juli "Ruhe"... da wächst und gedeiht es wunderbar und wir können uns mal ordentlich dem Campen widmen - sind eh schon rattenscharf drauf. *g*

 

Außerdem:

Bienenjahr is'!

Da werden auch zwei, drei Paletten mit Blühern vollgesamt.

mehr lesen 0 Kommentare