Ich sag's ja schon seit Jaaahren: Nur den Sonnenschweinderln geht's wirklich gut!

Ich denk mir das jedes Mal bei diesen verlogenen Werbungen - sei es für das AMA-Gütesiegel oder für den 'sympathischen Wiener Fleischhauer' mit seinem *bimmel*-*bammel*-"Grüß Gott, gnä' Frau!"-Schmäh... - wie kann man nur sowas versprechen? 

Haben die Firmen noch einen Funken Ehrlichkeit und Anstand in ihrer 'corporate culture'? 

Das G'impfte steigt mir auf. 🤮


Naja, und jetzt hammas grün auf rot - in einer sehr aufschlussreichen und informativen Übersicht: Nur die Sonnenschweinderln  von Labonca haben es artgerecht und tierwohl-relevant gut - der Norbert Hackl macht's einfach richtig. 

© by Tierwohl, Greenpeace, tieranwalt.at, Vier Pfoten
© by Tierwohl, Greenpeace, tieranwalt.at, Vier Pfoten

Nicht einmal *ein* grünes Hakerl für AMA und den Herrn Hofstätter.

Ist das nicht voll der Beschiss?


So arg hätte ich es nicht vermutet.


Der Spaltboden ist also für deren Fleisch eine vollkommen normale Tierhaltung.


Der Kastenstand ebenso.


Kastrieren darf man die Ferkeln offenbar auch unter Schmerzen.


Echt jetzt? 

Und dafür kriegt man noch ein 'Heile Almweidenwelt suggerierendes' Siegel mit pötischen Sprüchen einer plakativen Jungmaid?


Ich find's echt schlimm und für mich ist das nix anderes als Betrug. 


Am Rücken von Tieren, die noch immer zu neunzig Prozent für unser Schnitzerl leiden müssen. 

mehr lesen 0 Kommentare