Ostseeurlaub 2017 - Tag 12: M&M (München und Maik!)

München hat neben dem Hofbräuhaus eine Unzahl an Museen - unglaublich.


Wir spazieren vom ruhigen Parkplatz (Danke, Stellplatz-Äpp!) in den 'Englischen Gartenbau' -  und das bei 15 Grad und Nieselregen. Naja, manchmal geht halt nicht Sonne.



mehr lesen 0 Kommentare

Slowenien ist a Träumle.

Gerade eine feine Forelle aus der Soca (oder auch Isonza genannt, solang sie in Italien fließt) genossen und mit Sabine und Manfred einen netten Plauderabend verbracht, sitze ich hier und lasse die letzten beiden Tage nochmal ein bisserl Revue passieren.

 

Einfach unglaublich, wie schön unser südliches Nachbarland ist - wir genießen jede Minute hier. Und die Zeit fliegt! Il tempo vola! ;-)

(Ich merks daran, dass unser Zwischenstopp beim 'Schluga* schon gefühlsmässig Taaaaaaage zrückliegt. Aber eigentlich war's vorgestern. Wow.)

 

Ebenso unglaublich: Die bestmögliche Ausnutzung einer Straßenbreite mit einem Wohnmobil *LOL*:

Die heutigen Bergfahrten hattens in sich, bist deppat! Es waren auf der einen Seite nur 50 Kilometer, aber fast zwei Stunden und jede Menge gelernt dabei *g*.

 

Dann die Ana Ros mit Ihrem 'Hiso Franko' - was für ein Feuerwerk an Eindrücken Samstag abend!

Lang isses g'worden... viel geplaudert und viel genossen. Schööööön.

(Ich muss ja alles noch ordnen im Kopf - ein eigener Blogeintrag über diesen Abend ist natürlich ein MUSS.)

 

Und dann heute der 'Bohinj'-See. Auf deutsch kann man auch 'Wocheiner See' dazu sagen, aber 'Bohinj' gfallt mir urlaubstechnisch besser. Inmitten des genialen 'Triglav'-Nationalparks gelegen, finden wir diesen glasklaren See genialisch schön - und es glitzert uns die Seeoberfläche heut an... dasses a Herrlichkeit ist.

 

Wir spazieren zu den zauberhaften Häuserln, von denen die Sabine und der Manfred mit ihren Freunden eins gemietet haben. So sweet! 

 

Danach: Gemeinsames Abendessen ('Diesä Fisch is alles was Sie brauchen! Alles was Sie haben wollän!') - ein guter Kellner ist halt immer Bestandteil der perfekten Abendunterhaltung. *lol*

 

Mir kommen die drei Tage Wochenende eindruckstechnisch vor wie eine gute Woche  - Marcello bringt's total: Wir sind die vollen Zigeuner! :-))

 

Hach, schöön.

 

(Jetzt simma schon gespannt auf die Rückreise morgen. Wäre unser erster Stau mit Womo. Was man da alles tun kann? Wir werden kreativ sein und den Stau ignorieren. *gg*)

mehr lesen 4 Kommentare

So a Ramasuri!

Was tun, wenn man am Tag vor einem Feiertag keine Zeit zum Einkaufen hatte?

Genau: Sich mit Freunden zum Frühstück treffen! :-)


So geschehen an diesem Himmelfahrts-Tag, und dran glauben wollte unbedingt Frau B. 

*lol*


mehr lesen 2 Kommentare

Die blaue (Alte) Donau, das blaue Büchlein und flexible Freizeitgestaltung.

Der aufmerksame Leser weiß: Marcello ist beim Doktor. Und gottchenseindank haben sie schon alle Leiden gefunden und er ist auf dem Weg der Genesung. Anfang der Woche holen wir ihn wieder ab.

Will heißen: Völlig unerwartet ergibt sich ein Wochenende der vollendeten Freizeit... keine Verabredungen, keine Einladungen, nixi.

Spannend!


Nun... es war ned lang so. *g*

Für den Samstag (herrliches Wetter, übrigens!) schwangen wir unsere jungen, knusprigen Leiber auf die Drahtesel und wollten ein bisserl radeln. Naja... nicht allzulang war's - denn Lisi und Marcus waren Bootfahren auf der Alten Donau und wir sollten dazustoßen. Und weil wir ja so 'young free and flexible' sind, machten wir das auch.

*juhu!*


mehr lesen 2 Kommentare

Schenken kriegt!

Es ist einfach wunderschön, wenn sich unsere Freunde genauso wie wir über den Marcello freuen können.

Und ein perfektes, ganz spezielles Einstandsgeschenk für uns machen lassen.


*HACH*, wat schön. 

Wir haben uns wahnsinnig gfreut drüber. 

0 Kommentare

Meshell Ndegeocello - ohne Cello.

© by soulbounce
© by soulbounce

Na, sowas passiert mir auch ned oft:

Vor einem Konzert den betreffenden Künstler noch nie gehört zu haben.


Wie das?

Nun... das Christkind ist schuld.

Aber ich hab's ja nicht mal geschenkt bekommen, sondern selber besorgt. Das Packerl mit vier Karten zum heutigen Abend mit Meshell Ndegeocello.


'Etwas mit Cello' wollte ich meinem Hasen schenken...

Naja, wenigstens hat's mit dem Namen geklappt *LOL* ... denn eigentlich spielt Meshell E-Bass. ;-)


(Nananaaa, ich hab's wohl bald gecheckt, das Musikalische. Aber es war mir allein wegen wegen des Schmähs schon wert, die Karten zu kaufen. Und die Berichte über die Sängerin haben mich dann doch irgendwie neugierig gemacht...)


mehr lesen 0 Kommentare

Verlobung!

Nein, keine Angst... nicht unsere. Wir sind ja bekanntlich nicht so die Romantischen. *LOOL*

 

Aber heute abend sind wir zur Verlobungsfeier von Freunden eingeladen.

'Was schenken wir den beiden Burschen nur?' - war mein erster Gedanke, als die Einladung reinflatterte.

 

Am besten etwas, das man 'vernichten' kann... also nicht etwa eine weiße Porzellanpferdchen-Drehpendeluhr für die Kredenz. Wir wissen ja selbst, daß die besten Geschenke essbar/trinkbar sein sollten, denn sonst kann einem im schlimmsten Fall mit gutgemeinten Geschenken eine böhse Überraschung blühen...

 

Also: Essbar.

Symbolcharakter sollte sie halt auch irgendwie haben.

Und praktisch zum Überreichen halt auch.

 

Voilá!

Hier ist sie, unsere Verlobungs-Überraschung. :-)

mehr lesen 1 Kommentare

Marla Glen live.

Um diese Frau ranken sich mehr Geschichten und Mythen als Krawatten in ihrem Kleidungsschrank: Marla Glen.

mehr lesen 0 Kommentare

Multi-Kulti Abend!

'Reden tuamma von mir aus türkisch, italienisch, osttirolerisch... aber g'essen wird daham!'


So (oder so ähnlich) war das Credo des Abends gewesen gestern. ;-)

Welche Freude / che gioia:
Wir hatten mal wieder Michi und Ossi bei uns zugast... oder - um es charmant zu formulieren: Den siassen Minirat und den ebenso siassen Sheldon. *LOOL*

Darauf hamma uns ja schon seeeehr g'freut - wir hammse ja so gern, die beiden Knuddelmonster. Und sie sind ja sooo pflegeleicht! :-)


Es ist ja so, wie ich zu Beginn gsagt hab: Obwohl wir uns schon eine längere Zeit nicht gegenseitig 'live' erlebt hatten, kam es mir/uns doch nicht so arg vor: Die medialen Kanäle sind's! Man ist so halt immer inniglich verbunden und kann ganz kommod die Zeit mit diversen technischen Spielereien/Plattformen (Whatsapp! *LOL*) überbrücken, bis man sich wieder umarmen und drücken kann, bis einem fast die Luft wegbleibt. ;-)


Zurück zumThema:
"G'essen wird daham."

Daher beschlossen wir, völlig pizza-/und rakifrei drei typisch 'daige' Gänge auf denTisch zu zaubern.



mehr lesen 2 Kommentare

Cupcake evening.

Was serviert man am besten, wenn die 'cupcakes' zum Abendessen kommen?

Ja, eh klar...cupcakes! *LOL*

mehr lesen 0 Kommentare

Italienischer Abend mit Tommi

Was soll ich viel schreiben... es war einfach wieder nur GENIALISCH!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Goodbye Fischleins - Hello! Leni-Fernseher!

Manchmal muss man im Leben einfach konsequent sein.

Als ich vor fünfeinhalb Jahren mit der Aquaristik begonnen habe, hatten wir noch unsre Amy selig - und sie schlief ob ihres Alters fast den ganzen Tag. 

Ausserdem haben wir noch nicht das Campen für uns entdeckt und Italienisch hab ich damals auch noch ned g'lernt.


Aber die Zeiten haben sich stark geändert und nun kam ich zum Entschluss: Keine Zeit mehr für die Fischleins!


Und gestern war's dann soweit.

mehr lesen 0 Kommentare

Ein Nachmittag im Augarten.

Erkannt hamma den Jubilar am blauen, glützernden Hut. Den hat er aber später mal an  meinen Hasen weitergegeben, wie man sieht. :-)


Was ging ab?

Olli hat ein paar Freunde zum Picknick in den Augarten-Park geladen. Und das war nun wahrlich eine fabulööööse Idee! (una idea fabulosa!)

Tja, und weil wir zu seinen Freunden gehören, waren wir auch schon unterwegs. Mitm Bike... eh kloar. Das Wetter war ja ein Träumle!

mehr lesen 0 Kommentare

Große Vorstellungsrunde mit Lasagne und Tiramischlu.

Ein sehr gepickter Samstag war das.

Viel Arbeit am Palettengarten und auf der Südterrasse - dazwischen Besuche von der Königin und dann, am Abend, von der kleinen Brigitte. Marcello schauen!!!

 

Queen Jean-Elaine brachte feine Buchteln vom Grager mit und wir machten so ziemlich jede Lade und jedes Kasterl auf, das der Marcello zu bieten hat. Und ja - auch die Lade von der Königin war weit geöffnet vor Staunen. *LOL*.

Was wir mittlerweile immer wieder hören: 'Erst jetzt, wo man drinnen steht, bekommt man so ein richtiges Raumgefühl von diesem großen Teil!'. Stimmt. Man muß Marcello einfach von innen gesehen haben. ;-)

mehr lesen 0 Kommentare

Schnecke g'essn. Naja.

Unter diesem gratinierten Bröselteppich verstecken sich sechs Wiener Weinbergschnecken.

Drei Menschen an unserem Tisch haben sich die genommen - die Nadine zu meiner Rechten hat mir dann eine davon angeboten um Kosten.

Gezögert hab ich schon ein bisserl.

Aber tapfer und kerlich wie ich nun mal bin, hab ich dann dieses tote Tier gegessen.

Naja.

Was soll ich sagen.

So gummös halt.

Schmeckt nach den weiteren Zutaten und Gewürzen, hat keinen eigenen Geschmack, an den ich mich dann konkret erinnern würde.

Mir wird die Liebe zu diesem schleimigen Kriech-Teil weiterhin verborgen bleiben!

 

Unser Beuscherl war sehr fein - das Blunzerl auch.

Obgleich: Das Service war a bisserl tramhappert. Da gingat mehr. Und vor allem bitte ohne '...aber jetzt, meine *Lieben*!'  *LOL*

 

Aber egal. Das war ja gar nicht das Wichtige an diesem Abend.

Vielmehr freuten wir uns auf eine ausgedehnte Plauderei mit lieben Freunden - außerdem haben wir Roman, Richard, Matthias und Nadine schon eine ganze Weile nicht gesehen und es gab jede Menge zu bemauscheln.

 

Sehr, sehr fein war's wieder mal.

(Aber Schnecken mog i trotzdem ned.)

mehr lesen 3 Kommentare

Ein Abend wie ein Jungbrunnen.

Lifting?

Teure Hautkräme?

Geh, ois a Bledsinn.

 

Man zieht sich die 'Yo!'' -Schuhe an und fährt in die Arena. Verjüngung garantiert! *LOL*

mehr lesen 0 Kommentare

Die Feennutte und das orale Vergnügen mit 'Marcello'.

 

'Wer glaubt, daß Hase1 oder Hase2 im Womo nur vom Brettl aß, der wahs an Schahs!'

 

 

Haubenküche im WohnMobil!

Gleich an unserem ersten Abend gab es ein zartestes Rinderfilet (genau auf'n Punkt gebraten) mit Bärlauchnudeln und geriebenem Almkräuterkäs drauf.
Regional, saisonal, genial! :-)

mehr lesen 0 Kommentare

Das große 'Womo-Outing'.

Wo-chen-lang haben wir dichtgehalten.

Es war schon sehr schwer.

Sich nicht zu verplappern, nicht unsere Riesen-Vorfreude teilen zu können. 

 

Aber heute war's endlich soweit. 

 

Zum wunderschönen Campingplatz 'Murinsel' (aufmerksame Leser wissen um unsere Begeisterung im letzten Jahr bescheid...) hamma Petzi und Hans gelockt.

 

Um Punkt zwölf (gerade ist die Sirene losgegangen) bugen sie um's Eck und sahen uns schon in aller Womo-Pracht stehen...

(wir waren schon am Vortag gekommen und haben ein superfeines Platzerl ausg'sucht...)

 

Showtime! :-)

mehr lesen 5 Kommentare

Skating fun.

Wunderbar lustig war's:

In die Skates reingeschlüpft und rauf auf's Eis... da waren die Kindergarten-Pinguine auch nimmer sicher vor uns. *g*

Noch schnell, bevor zug'sperrt und das Areal rund um das (eh schiarche) Intercont vielleicht geschliffen wird, waren wir noch mit den Eisprinzessinnen Lisi und Raini *LOL* unsere Runden drehen.

Sehr witzig.

mehr lesen 0 Kommentare

Kurzurlaub auf Amaluna.

Samstag war's soweit:
Seit fast einem Jahr tragen Brigittchen und ich unsere Tickets für alle teilnehmenden Loved-Ones mit uns und beißen uns jedesmal auf die Zunge, wenn es nur irgendwie in die Richtung "Cirque de Soleil" geht... aber jetzt war's endlich soweit und wir flogen auf einen Kurzurlaub zur Insel 'Amaluna'. *jupiduuuh!*

 

Die 'Große Brigitte', meine Oldies und natürlich Hase2 waren eingeladen, in diese fantastische Welt von schönen Körpern, unglaublicher Artistik und betörender Mischung aus Musik und visuellen Effekten einzutauchen. Ohhh, wie yummy to look @!

mehr lesen 0 Kommentare

Hirschkuh, Nudel-Rose und 'die bäschten Griaßnockarln der Welt'.

Sabine und Manfred sind eingeladen.

Wir freuen uns schon, denn es ist ein paar Wochen her, wo wir 'groß' aufgekocht haben für Freunde: In letzter Zeit waren wir öfter eingeladen oder trafen uns auswärts zum Essen. 
Ab in die cucina!

mehr lesen 0 Kommentare

Sonnen-Frühstück bei Lunzer: Kafffffé aus Hamburg!

Schon der Weg dahin war ein Genuß: Sonne fett und eine wunderbare Temperatur um die 15 Gräder herumme. Oh yeah.

Dieses Wochenende war mal wieder alles kehrvert: Lunzer am Samstag statt am Freitag - und kein Kieser. Der war ja schon am Freitag. So wie die 'Lezione con Sara'. Und außerdem: Heute gab es Stargäste bei meinem Lieblingsgreißler. 
Uh, how exciting. :-)

mehr lesen 1 Kommentare

Und es bewahrheitet sich wieder.

Nämlich: Die schönsten Fotos macht nicht die bessere Kamera, sondern das Leben. 😉


Ganz stolz bin ich auf die Schnappschussis, die mir gestern gelungen sind. 😍


mehr lesen 0 Kommentare

Schnauzer sind wieder totaaaaaal in!

Sabine hat Burzeltag.

Und da hat sie eine kleine Schar Freunde zum Frühstück in's 'Siebenstern-Café' eingeladen.

Und weil wir eh schon lang nimmer in der Stadt waren (und natürlich die Einladung freudig annahmen), bekamen Tina und Ike die schönen  Leder-Halsbänder umgebunden und wir machten uns auf in die Bobo-Zivilisation. :-)

mehr lesen 7 Kommentare

La 'Trattoria Triestina' - sfortunatamente non va bene.

Man erinnert sich:
Vor über einer Woche saß ich mit Sarah zu unserer 13ten lezione in einem neuen Lokal: Der 'Trattoria Triestina'.

Damals zum imparare und parlare - und vorab checken, wie es dort eigentlich aussieht.

Denn ein Treffen war geplant: Mit Ulli und Wolfgang haben wir uns vergangenen Freitag zum Abendessen getroffen.

mehr lesen 5 Kommentare

Rai's Reis mit Curry und 'Little Babba'.

Chef Rai kocht groß auf.

Echte, wunderbarste mauritische Küche - mit viel Liebe zubereitet.

Und wir sind eingeladen - na, da lassen wir uns ja nicht zweimal bitten! :-)

Feinster Blattspinat mit diversen geheimen Gewürzen, ein Hendlcurry das auf der Zunge zerschmilzt und eine kräämische Rote-Linsen-Suppe. Oh, yummie. Dazu natürlich: Rai's Reis. Und die Koriander-Sauce (Teifi eini... die war scharf. Aber gerade noch mild genug. Ob dadurch mein kleines Histamin-Chaos wieder in's Lot gerückt wird? Wir werden's spätestens am nächsten Tag merken. *g*)

mehr lesen 0 Kommentare

Faaaaado!

'Habt' s Zeit am 23sten Jänner? ' -  fragt uns die Lisi und natürlich haben wir -  es ist ja schließlich Fado-Abend! 

Und so erlebten wir heute Filipa Cardoso und Carlos Leitao live im Metropol  -  seeeehr geil. 

mehr lesen 0 Kommentare

Die erste Audienz.

His Royal Highness, Ethan-Theo I. ist hier.

Knapp einen Monat nach seiner Geburt ist Mum Sasa mit ihm auf Wien-Besuch und wir sind gleich am zweiten Tag zur ersten Audienz eingeladen. ;-)

Meine Güüüüüüüüte, so ein siasses Wurmi. :-))

Gleich mal bekamen wir den Sprößling in die Arme gedrückt und er war tapfer: Weder die ungewohnten Gesichter mit diesen komischen Bärten dran noch unsere fremden Stimmen konnten den Wutzibär abhalten, uns das eine oder andere Lächeln zu schenken. :-)

Hase2 war da wesentlich cooler und hat das Ganze sehr staatstragend (oder sollte ich 'babytragend' dazu sagen?) gemeistert. He indeed makes a fabulous aunty. *LOOL*

mehr lesen 1 Kommentare

Hoch die Tassen! Hoch die Beinchens!

Unsere liebe Lili feierte Burzeltag - und wir waren zu einem kleinen, feinen Festl eingeladen.

Und weil sie halt so eine Siasse ist, die Lili, haben wir uns gedacht: Wir bringen einfach was Süßes zum Festl mit! ;-)

mehr lesen 0 Kommentare

Alles kommt z'ruck im Leben!

Grinsend kommt die Rada zur Bürotür herein - die Arme weit gespreizt.

Kein Wunder: Das Teil zwischen linker und rechter Hand war ja mega.

Prall gefüllt mit Köstlichkeiten war's und ihr Gesicht hat vom linken bis zum rechten Ohr gestrahlt. :-)

mehr lesen 2 Kommentare

Abendessen mit dem gewissen Etwas.

Es is ja a Krampf:

Unsere drei engsten Freundinnen haben kurz nacheinand' im Jänner Burzltag. 

Und es gelingt uns nur ganz schwer,  deren Einladungen zu entkommen. 😉


Bei Brigittchen war es heuer anders:

Für sie unterbrachen wir für einen Abend die strenge Fastenzeit und schenkten ihr ein ganz besonderes Dinner mit uns.  😀

mehr lesen 0 Kommentare

Cupcake-Christmas!

'Has the parcel arrived yet?' - schon ein paar Mal haben sich die cupcakes nach unserem Weihnachtsgeschenk erkundigt... doch die Post machte es spannend. (Ob's jetzt die englische  Post ist oder die daige  steht in den Sternderln...)

Doch vor kurzem kam ein Packerl mit bekrönten Postmarken - und ich hegte schon leichte Vermutungen. *g*

Und fürwahr: The parcel has found it's way into the rabbit's home. :-)

mehr lesen 0 Kommentare

Lezione dieci con Sara, tunesisch Häkeln mit Gerti und ein feines Treffen mit Petzi und Hans.

Gottchen, das war wieder ein volles Programm an diesem Samstag (la programma pieno questo sabato)!

Ich mein, eigentlich war alles anders als sonst: Ich bin ja meine Freitage soooo gewöhnt. ;-) Da muss man sich schon mal umstellen, wenn's an einem Samstag ist. *g*

 

Sara und ich hatten unser zehntes (!) Treffen und es war auch der Ort der Lehrstunde (lezione) ein außergewöhnlicher: Das Café Oper, im Erdgeschoß der  (nona) Staatsoper. Ein wahrlich luxuriöser Ort und sehr fein: Wir hatten sogar eine Loge! :-)

mehr lesen 6 Kommentare

Mit viel Gegacker in's neue Jahr.

Nachdem wir eine wunderbare, kleine feine Silvesterparty genossen haben (Das Fondue! Das Fondue! Hase2 meinte, es war eines der besten Fondues überhaupt. Na dann kann es ja nur gut gewesen sein. :-) Die Saucen waren auf jeden Fall auch heuer wieder zum Reinsetzen.), standen im Neuen Jahr schon bald die ersten gesellschaftlichen Verpflichtungen an.

 

Nach einem elaboraten Hunde-Auslüften (*brrrr* - kalt war's!) ...

mehr lesen 0 Kommentare

Jamiiiiiiieee!

Er ist einfach nur entzückend. 

Heut haben wir Jamie zum ersten Mal treffen dürfen und er hat unsere Herzen im Sturm erobert.  :-)

mehr lesen 0 Kommentare

Weihnachtsdeko satt.

Wenn das Brigittchen zu ihrem traditionellen Weihnachtsessen lädt, dann wissen wir: Lang is nimmer bis zum Heiligen Abend!
So auch heuer.

Wir bestaunen den zweiten, vollaufgepimpten Christbaum und eine Unmenge an lustigem Deko-Chichi, das sich jedes Jahr um originelle Einzelstücke erweitert (Angry Birds! Angry Birds!)

mehr lesen 2 Kommentare

Spritzende Würste und fadistischer Kastratengesang.

'Es gibt Fado! Es gibt Fado' - Lisi schickt uns ein Mail mit Einladung für Freitag. Das freut uns sehr und natürlich sagen wir zu. Trotz Weihnachtssperre :-) - noch dazu, wenn der Marcus kommt! *gg* Extra für uns - trotz Pilotenfortbildung und nachfolgender Partyeinladung - begrüßt er uns strahlend und lustig wie immer und bleibt  für eine kurze Plauderei am Christkindlmarkt Spittelberg. Wir freuen uns SEHR darüber. *hach*, Marcus! :-)

mehr lesen 1 Kommentare

Linksmų Kalėdų!

Die Sprachreise geht weiter: Diesmal ein bisserl gen Nordosten,  genauer gesagt nach Litauen.  😉 


'Linksmų Kalėdų' bedeutet dort: 'Frohe Weihnachten!'  und es ist auch unverkennbar vorweihnachtlich,  als wir der Einladung von Willy und Gidi folgen und die festlich geschmückte Wohnung betreten. 

(Voll die Weltreise an die andere Seite der Stadt!  *g*) 


mehr lesen 5 Kommentare

Emil, Paula und Sextouristen am Bauernhof.

Ein Besuch in Lienz inkludiert fast immer einen Besuch bei Judith,  Hase2's Busenfreundin aus HAK-Zeiten. 

Große Wiedersehensfreude und Herzerei. 

Plus: Esel schauen! 

*mooooooaaaahhhh!*

mehr lesen 0 Kommentare

Abreisetag - und grosse Überraschung im Hotel.

Tja. 

So ist schon der Sonn- und zugleich Abreisetag gekommen. 

Wir frühstücken wieder gmiatlich und gemeinsam mit dem Pepi mit Blick auf den Hauptplatz. 

mehr lesen 0 Kommentare

Füdile, Füdle und Fütle beim 'Jungwirt'

Der Gregor (Greeeexi!) und der Bertl (Beeeeeeertl!) haben uns zum Essen eingeladen. Und natürlich sind die zwei Hasen gefahren ('Le due lepre sono guidato') - auch wenn wir dafür in ein anderes Bundesland fahren mussten.

Für die beiden süssen Buamma machma das. Sehr gern sogar. 😉😍


Der 'Jungwirt' in Göttlesbrunn liegt zwar weit nach dem Flughafen Schwechat, doch wir waren mit dem Marco in dreissig Minuten dort - da sind wir schon innerhalb Wiens doppelt so lange gefahren. Lustig.


Ein umgebauter Heuriger ist es und weitum bekannt für seine tolle Küche zu einem sagenhaften Preis-/Leistungsverhältnis.

Nettes Innendrinnen - das haben wir gleich gespürt. Kaminfeuer! Uur cosy. 😀

mehr lesen 1 Kommentare

Vorfreudig: Wir bekommen Nachwuchs!

mehr lesen 2 Kommentare

'Tour de force' für die Niardln.

"Zuviel Fleisch ist schlecht für die Nieren!" meint der Michi heute abend und wo er recht hat,  hat er recht. 

"Gicht!" rutscht es mir instinktiv heraus und gedanklich strecke ich reflexartig meine Finger kerzengrad aus  😉.  

Es war nicht der erste Moment,  an dem wir heut herzlich gegackert haben -  es war wieder mal großes Kino im Plachutta. 

Aber alles schön der Reihe nach... 

 

Der große Vogel bei Nadine und Matthias.

mehr lesen 1 Kommentare

Neuer Lesestoff.

Samstag waren wir auf der Wohnungseinweihungsparty von Karo und Roman eingeladen. 


Und nicht nur die Gegend dort rund um den ehemaligen Nordbahnhof war uns sehr neu.  Auch das Fest fanden wir sehr lustig und ein bisserl skurril. Aber der Reihe nach.  ;-) 


Entlang der Vorgartenstrasse hat sich in den letzten Jahren ein neuer Stadtteil gebildet: Aus Architektenwettbewerben sind da einige Sieger-Projekte hervorgegangen - und es gibt eine Menge sehr interessanter Wohnhäuser.  Manche haben baumhausartige Balkone und sehr futuristische Fassaden... spannend das ist ! 


mehr lesen 3 Kommentare

Sandra's Quitten.

Nach einem feinen Plauscherl mit Sandra verschwindet sie plötzlich,  um gleich wieder mit einem Holztragerl herrlich duftenden Inhalts zurückzukehren. 

"Für Euch,  frisch gebrockt !" meint sie und ich bekomme gut drei Kilo Quitten aus ihrem Vorgarten in die Hand gedrückt. 

Freude! 

mehr lesen 0 Kommentare

'A Ball of a time!'

Tina und Ike dürfen den erklecklichen Rest des Eardopfigulaschs (*) auslecken (*hihi* Wortspielerei!) - sie waren gestern ja sooooooooooooooo brave Mäuse gewesen!

Da darf's schon a bisserl was außergewöhnliches zur Belohnung sein. *gg*

 

Um achte wird unser traditionelles 'After-Putzing-and-Sauberwisching'-Schnitzerl geliefert und wir sinken glücklich und voll mit Eindrücken des letzten Abends in die Couch. Zum Bersten voll.

 

Allison (schau oba!) hat also recht gehabt... es war unglaublich schön.

 

Mehr dazu nach dem Sortieren der Bilder und der vielen Gedanken und Erinnerungen... ;-)

mehr lesen 0 Kommentare

G'schmackig, saftig, steirisch.

Eva und Andy haben für uns gekocht.

Und wenn sie das machen, wird es immer höchst lukullisch... da gibt's dann entweder Andy's zartschmelzendes Hendl in Paradeisersoß' á la Jamie Oliver oder es wird ein umfangreiches und liebevollst hergerichtetes Eva-Frühstück, bei dem sich der Tisch ob der unglaublich vielen g'schmackigen (und lokalen - Almenland! Almenland!) Köstlichkeiten biegt.

Diesmal haben sie es wieder getan.

Jedoch haben sie nicht zuhaus für uns gekocht, sondern beim Steirawirt in Trautmannsdorf. ;-)

 

"Samstag, 18:30Uhr - nicht vergessen!" - kam noch ein Erinnerungs-SMS unter der Woche daher... wie könnten wir!

Wo wir uns schon lange drauf gefreut haben wie zwei Schneekönige. :-))

Viel hat man gehört von den Rauch-Geschwistern... seit 2008 hat sich Richard Rauch ganz nach oben gekocht mit seiner kreativen Gasthaus-Küche und Schwester Sonja in ihrer Funktion als 'Zeremonienmeisterin'... und wir haben auch schon wärmste Empfehlungen für einen Besuch bekommen.
*HURRA*! - Endlich würde es also soweit sein. *GROSSE VORFREUDE HERRSCHTE!* :-)

 

Lustiges Planungs-Detail:
Die beiden Mäuse durften mitfahren. Das bedingte straffe Organisation - wir fuhren mit dem 'Marco' und bereiteten alles für eine Nacht zu viert vor.

Spezieller Hattrick: Schlafen würde nur auf der ausgezogenen Couch möglich sein, denn wir würden direkt am Parkplatz vom 'Steirawirt' stehen bleiben und da können wir nicht einfach das Dach aufklappen wie am Campingplatz. (Wir sind ja brave Städter, die das Land mit Ehrfurcht besuchen. Nicht irgendso laute, anarchistische Rüpel. Da muss man schon aufpassen, am Land... *g*)

mehr lesen 0 Kommentare

Guglhupf g'macht.

Anlässlich des Besuchs von 'Her Royal Highness' Jean-Elaine cupcake an diesem Sonntag-Nachmittag habe ich heute einen Guglhupf gebacken.

 

Ja - richtig gelesen.

ICH.


Was daran nun so außergewöhnlich ist?

Nun, normalerweise ist das Siasslate eher dem Hasen2 seins - mir ist die Patzerei zu mühselig.

Außerdem bin ich ja eher der Deftige. :-)

Diesmal hab ich aber einfach nur Lust gehabt, wieder mal die 'Kitchen Aid' anzuwerfen und Eier zu trennen.

Und während ich mit den Mäusen einen elaboraten Spaziergang unternommen hab, ist er programmgemäß aufgegangen und hat herrlich geduftet.

 

Ach, ja: G'schmeckt hatter auch.  Und die Queen war auch entzückt: Es wurde mal wieder sehr, sehr spät vor lauter chatting! :-))

mehr lesen 0 Kommentare

Wir nagten an "Mama Liu"s Schweineohren!

"Können Sie uns das bitte einpacken?

Wir möchten es jemandem zuhause mitbringen - der freut sich bestimmt darauf!"

 

Es rächt sich schnell, wenn man dem Bauchgefühl nicht vertraut - speziell beim Essengehen. *LOL*

Da sollte man keine über-ambitionierten Experimente wagen.
Die nette, junge Dame brachte uns bald die bestellten 'Marinierten Schweinsohren' wieder in gut verschlossenem Behältnis zurück.

mehr lesen 4 Kommentare

Eigentlich mag ich ja Clowns nicht. Aaaaaber...

... was wir da gestern gesehen haben,  hat meine Meinung a bisserl geändert. 


Unsere Freundin (und Hase2's Schauspielkollegin)  Karo gab im 'Theater Olé'  einen Einblick in Ihre Clowneriekünste. 

Dass sie eine wunderbare Schauspielerin und fantastische Sängerin ist,  davon haben wir uns bereits mehrmals uberzeugen können. 


Doch Clownin? 

Wie wird das werden? 


Wir waren sehr gespannt. 

mehr lesen 3 Kommentare

Brangelina bei uns zu gast.

Ah geh... so a Bledsinn was da in den Klatschspalten der Welt steht.

Ich weiß ned, was die Leut' da so glauben, aber ich kann nur eines sagen: Brad und Angelina stehen bei uns zuhause ganz harmonisch nebeneinander.

 

A so a nettes Paarle! :-))

 

Einmal in 'Rosé' und einmal in 'Weiß'. Wer jetzt der Brad ist, weiß ich ned so genau... aber ich nehme mal an, der 'Rosé' isses nicht. *g*

 

Skurriles Erlebnis heute: Unser aller Lieblings-Dietmar überreicht mir nach erfolgreicher Bilanzbesprechung ein Sackerl mit zwei Flaschen drin. Der Inhalt? Na, *so* a Gaude... Brad und Angelina!

Besser gesagt: Die Weintscherln von ihrem Weingut in Frooonk-rääisch.

Ich find das zum Zerkugeln, das Timing.

 

*LOOL*

mehr lesen 0 Kommentare

Absolutely fabulous (?)

Gestern war's soweit: Der lang ersehnte Kino von Eddie und Patsy stand am Programm. 

Wird er uns so absolutely begeistern wie Jahre zuvor die Folgen auf DVD? 

 

Wir trafen uns mit Sabine und Manfred vorab im 'Café Francais',  ein sehr nettes Platzerl unweit der Gegend,  die wir vor einigen Jahren ziemlich häufig besucht haben.  Das 'Glaser',  das 'Café Stein',  alles ist quasi um's Eck. 

A nette Bedienung haben sie da... Ein Kellner wollte uns gleich so einen 'französischen Hugo' wie immer servieren,  ein anderer wollte gleich mein Freund sein,  wegen den Mammalad-Glaserln und eingelegten getrockneten Rapadeisern,  die wir der Sabine geschenkt haben.  *lol*

(Fettes Lob und Bewunderung gab's für die neuen Glossups oben drauf.  'tre chique',  meinte er.  :-) 

Nix da... Nur für gute Freunde.  *g*

mehr lesen 0 Kommentare

StubenbergSee - so a Viecherei!

Überraschend sind wir schon am Freitag in's Wochenende aufgebrochen,  weil sich ein Abend-Termin verschoben hat und das Wetter einfach herrlich war... 

Diesmal war ein Wiedersehen mit Petzi und Hans am Programm... Es gab ja unendlich viel zu bequatschen nach der etwas längeren Sommerpause. :-) 


Und eigentlich  hätten wir sie mit den Tag früher auch überrascht  -  doch sie wollten dann erst am Samstag fahren und so hatten wir den ersten Abend in trauter Zweisamkeit mit unseren Mäusen...  Herrlich. 

mehr lesen 0 Kommentare

Saturday in town

Es kommt eh so selten vor: Diesen Samstag waren Hase1 und Hase2 getrennt. *huch!*

Naja, muss auch mal sein...nach dem ganzen Ge-urlaube zu weit auf (meistens) 6 Quadratmetern war das schon ok. *LOL*

Und ich nutzte den Tag ordentlich aus: Drei Freundinnen bestanden ja schon seit langem auf eine elaborate Tratscherei und ich hatte den ganzen Samstag  Zeit. Sollte sich ausgehen, also. ;-)

Das Radl zum Packesel umfunktioniert ging's mal kiesern (muss sein) und dann diretissima zu der Aletta in die Lunzer Maßgreißlerei.

Schmuuuuuuuusi-Time!!!! *so lovely* :-)

mehr lesen 0 Kommentare

Grosse Freude: 'THE CUPCAKES' SInd hier!

Es war seit Wochen fixiert und ausgemacht: Am 22. August trifft sich die Familie in St. Gilgen. :-)

Die Reisepläne aller Beteiligten zu koordinieren war allerdings kein leichtes Ding: Subreen und Rai waren auf Europatournee (so wie wir, irgendwie...), Jean und Noreen kamen aus Wien und zwischen Frankreich, Südtirol und Wien traf man sich irgendwie in der Mitte. *LOL*

 

Viel gab's zu bemauscheln, viele Dinge sind ja auf Schiene.

Abgesehen von den ganzen Reise-Erlebnissen von den beiden Tournee-Gruppen - denn das hätte irgendwie den Abend gesprengt. :-)

So sind wir gemütlich durch St. Gilgen und Strobl geschlendert, haben einen Chappucino im Café Nannerl geschlürft und das Wetter dabei immer besser werden lassen.  ;-)

Gen Abend war es dann einfach nur ein Traum - die untergehende Sonne, die Schifferln am See, die Berge im Hintergrund...

*hachmach. :-)

 

Wir sehen uns bald wieder.

Sooo schön war's mit Euch.  Und ich bekam schlußendlich doch noch meine Steinpilze! *LOL*

Kisses and hugs, dear cupcakes! :-*

0 Kommentare

'Das Haus der toten Hunde'.

Das erste, das man sieht, wenn man bei Kathi und Christian in den Garten kommt: Tote Hunde. Ü-ber-all.

Sorgfältig gekillt und zerlegt von der Herrin des Hauses. Nein, nein...nicht die Kathi. Sondern die Aisha - einer wunderhübschen (wenn auch ein bisserl, ein kleinbisserl denkträgen) Golden-Retriever-Hundedame. :-)
Wir waren ja gespannt, wie sich die Tina (zeitweilig ein bisserl stutenbissig) mit der anderen Hündin vertragen würde.

Bei Ike sind wir ja easy-cheesy unterwegs... der liebt Hündinnen und macht einen großen Bogen um Rüden. Kein Stänkern, kein Rangeln, keine Wellen. Maximal ein bisserl anbellen, weil sie der Tina ihre Aufwartung machen. So nach dem Motto "Hey, Alder, was tust Du schnüffeln an meine Tussi, ey!?!?" - aber auch schon nicht mehr. :-)

Nach kurzer Eingewöhnung hat's dann aber super funktioniert mit den beiden Weibsen... und es stand einem sehr unterhaltsamen Nachmittag und Abend nix mehr im Wege.

Christian hatte überraschend einen Termin und wurde erst für den späteren Abend angekündigt... zu unserer großen, ja riesengroßen Überraschung hatte er aber dann seinen Flug umgebucht (extra für uns!) und stand um halb fünf nachmittags mit großen Augen und ausgebreiteten Armen zum Begrüßen und Herzen vor uns. Sooooo nett! :-))

Viiiiiiel gab's zu Bemauscheln, viel zu lachen, viel zu herzen.

Und das alles bei herrlichstem Blick auf den Zuger See und prächtigem Wetter - wie bestellt. :-)

Schön ist's, wenn Freundschaften über Jahrzehnte halten - man sich nach längerer Zeit wieder trifft und plaudert, als wäre man gestern auseinandergegangen. *hachmach*

Vielen Dank für die Gastfreundschaft und das wunderfeine Grilli Grilli am Abend. (mhhhhh! Kalbsripperln! Entrecote! Pouladen-Häppschen! A Herrlichkeit.)

mehr lesen 0 Kommentare

Auf in die Schwiz!

Heut war der große Wiedersehens-Tag mit Kathi und Christian (und den Kids) - wir freuten uns sehr drauf.

Davor: Spielzeug-Shopping für die beiden Racker.

Und besonders edel kann man das in einem der reichsten Länder der Welt machen: Nein - nicht die Schweiz selber, sondern in Liechtenstein. ;-)

Und da wir sowieso noch nie dort waren, machten wir einen Abstecher in die Hauptstadt rein: Nach Vaduz.

Es ist ja schon sehr witzig: Irgendwie ist die Gegend Vorarlberg-Liechtenstein-Schweiz so ein großes Mischmasch... genaue Grenzen sieht man keine (der Rhein ist die eigentliche Grenze - erklärt uns der Spielwaren-Fachverkäufer nachher freundlich...).

Reden tun sie überall gleich unverständlich *LOL* und der Schweizer Franken ist auch die Währung von Liechtenstein.

Wenn da nicht die vielen schwarz-hintergründigen Auto-Taferln wären, es "warad ois ahns." :-))

mehr lesen 0 Kommentare

Einsteigen! Festhalten! LOOOOOS GEHT's!!!!

Es war wieder mal soweit: Das Schweizerhaus hat gerufen! ;-)

Heuer zum ersten (und wahrscheinlich) letzten Mal - zumindest haben wir's *einmal* geschafft, uns mit einer nahezu kohlehydratbefreiten Stelze zu verwöhnen. *g* ('Wenn da ned der Eadopfisolot wär!  Der haut uns das ganze Abnehmkonzept im Schweizerhaus z'samm...*lol*)

Wir feierten ein sehr nettes Wiedersehen mit Roman und Richard und - wie immer - entsponnen sich nur wenige Minuten nach der Begrüßung wunderbar unterhaltsame Gespräche über Dies und Das... zum Beispiel, was man denn acht Tage lang auf der 'Queen Mary' machen könnte. (Nicht auf irgendeiner Frau, natürlich... nein: Auf dem Schiff der Schiffe! *g*) Da ging gleich eines in's andere und ich denke, wir hatten da ein paar Lösungsvorschläge parat. *g*

Oder natürlich die Urlaubsplanung generell... beispielsweise unsere Route mit dem 'Marco' - die beiden hören immer ganz fasziniert zu, wenn wir von den kleinen oder auch größeren Erlebnissen als Camper berichten...  ('Abgestochen im Schlafzelt' - es könnte der Header eines großartigen Thrillers im Camping-Millieu werden *lol*)

mehr lesen 3 Kommentare

'Zita... und jetzt stiiiiiirb!' *blizzel*

Das Schöne an manchen Abenden ist, daß man absolut nicht vorsehen kann, welche Gesprächsthemen so zustande kommen.

Nun gut... das Grundgerüst war ja schon eimal aufgebaut: Hafenfest in Karlshagen. Das umfaßte Muscheln im Sand, Ostsee-Melodeien und Bratwürstel mit Brot.

Aber wir haben uns um Laufe der vielen Stunden schon ziemlich weit von diesem 'Bühnenbild' entfernt, gesprächstechnisch gesehen. Immer wieder eine Gaude, wohin da die Reise geht - wenn man denn dafür offen ist. Und wenn's sein muß, dann bis in die Gruft. ('Und jetzt stiiiirb - *blizzel* - alte Zita! Wegen Dir machen wir den grünen Sarg nicht zweimal auf! *blizzel* *blizzel*') *lol*

Eine detaillierte Angabe findet sich hier wieder...Danke! Seeeeehr gegackert. :)

(Ohne Diktafon und handschriftliche Notizen schafft es der Ossi immer, alles detailgetreu wiederzugeben. Liegt's vielleicht am Feenstaub, der einen unvergesslich machen kann? :-))

mehr lesen 2 Kommentare

Jamie 'Jazzfest Superstar' Cullum.

Jazzfest, Teil 2:

Mit typisch britischer Pünktlichkeit betritt die Band und Jamie Cullum die Bühne der Wiener Staatsoper.

Keine dreißig Sekunden später folgt der erste Takt und es geht los. Jamie Cullum Superstar is here! 😁

mehr lesen 2 Kommentare

überraschung.

Ich bin ja eigentlich fast immer in der Werkstatt.

Untertags, halt.

Und gerade heut'  fahr ich mal schnell zu meiner Frau Birgit vom Buchhalter auf ein 'Zettelwirtschafts-Rendezvous' und was passiert?
Die Helga ruft mich aufgeregt an und flötet ins Telefon: 'Ein Bote hat Blumen gebracht für Dich!'.

*Hachmach* - ich liebe Überraschungen.

Wer das wohl sein mag?

 

Julio?

Ramon?

...???

 

Ach, nein... unser liebes Brigittchen war's gewesen. *g*

Noch zum Burzltag (jetzt ist aber wirklich Schluß, die andauernde Feierei ermüdet mich langsam *LOL*) und in wunderschönem Orantsch gehalten.
Sogar das Kärtschen paßt perfekt dazu...

...ich hab eine Riesenfreud'.

 

DANKE, HONEYPOT !!!!

*festknuddel*

:o)

mehr lesen 1 Kommentare

Bitterschokoladeneis, Focaccia und Körperfalten.

Brigittchen war mal wieder auf Besuch und wir wollten ja eigentlich grillen beim Chillen. 

Doch der beste Hase wo gibt hat es wieder mal geschafft,  eine unglaublich g'schmackige Focaccia zu zaubern... die wurde mit hauchdünnem Prosciutto, Mortadella und Salami vernichtet. 😁

Danach: Ein herrliches Tafelspitz-Sulz vom Fleischhauer 'Hans Schmölz" aus Tulln (Hauptplatz 10). Das war ja ein geniales Shopping-Erlebnis gestern...  Eine Stelze hamma auch schon vernichtet von ihm.  Grosse Empfehlung!  😀

mehr lesen 4 Kommentare

Dino schenken kriegt! :-)

Die Geburtstagswoche war gestern hochoffiziell zu Ende - mit einer supersüßen Überraschung:
Ein Grillfest bei Didi und Karin und einen Dino hab ich schenken kriegt. :-)

Uuuuur liab. *g*

0 Kommentare

Donauwellen...

mehr lesen 0 Kommentare

Lukullischer Sonntag.

Wenn das Wetter so 'comsi-comsa'  ist und man nicht fix mit dem Outdoor-Grillen rechnen kann, muss man halt flexibel sein. 

Will heißen: Mal schnell die Hendlbrust draußen grillen und dann drinnen fertigstellen. 

So geht das wunderbar mit dem Club Sandwich nach dem Rezept vom Tommy Hirsch. 

Es wurde einfach nur köstlich. 😍

mehr lesen 0 Kommentare

Himmlisch entspannt im 'Paradies49'.

Das Wetter war mehr als nur 'interessant':

Unwetterwarnungen für dieses Wochenende kamen stündlich aus dem Äther, die Wolken am Himmel wirkten zeitweise schon a bisserl bedrohlich... eigentlich war 'Zuhause-bleiben' angesagt. 

Naja... eben nicht die besten Voraussetzungen für eine Camperei.

 

Aber den Mutigen gehört die Welt, und uns - ein wunderbares Wetter bei der Anfahrt nach Bernstein.

Ha! Pfeif' auf den Wetterfrosch! *lol*

(Schon meine liebe Schwiemu meinte immer: 'Wenn Englein reisen, wird sich das Wetter weisen!'. *gg*)

 

Auch die anderen Faktoren rund um unser Wochenende waren eher kryptisch... Petzi hat 'was' im Internetz gefunden und viel gab es nicht an Informationen (und vor allem Bildern).  Aber wie gesagt: Wir sind ja echte Camping-Kerls (*g*) und das Geheimnisvolle ist  ja im Grunde genommen auch sehr reizvoll. ;-)


Wir erfuhren nur vor einer website und einem Campingplatz, der eigentlich von den Besitzern nicht wirklich als solcher beworben wird. Ein kleiner Geheimtipp, sozusagen. Na..., wir waren gespannt. :o)

mehr lesen 2 Kommentare

Ein paar feine Tapas im 'Toma tu tiempo' schnabuliert...

Es war wieder mal höchste Zeit für einen (kulinarischen) Kurzurlaub *g* und für ein Treffen mit unserer Freundin Lisi sowieso.

Und weil es das letzte Mal schon so nett war, wählten wir wieder das feine Tapaslokal in der Zieglergasse für ein Wiedersehen und einen  ausgiebigen Plauscherei-Abend aus. :)


Wir lieben dieses kleine, völlig unprätentiöse Lokal sehr... alles sehr easycheesy und voll authentisch.

Die Tapas sind auch herrlich, is ja ned unwichtig. ;-)

mehr lesen 2 Kommentare

Grün, grün und nochmals grün.

Dieses Wochenende war's soweit:

Unsere Freunde Petzi und Hans bekamen ihr neues Womo und wir organisierten einen feinen Campingplatz zum ersten gemeinsamen Campen dieses Jahr.  😀

Alles sehr aufregend und wir freuten und schon sehr drauf.

So ein Womo kauft man sich ja ned alte Tag'! 😉

mehr lesen 0 Kommentare

Echt spiessig!

Hase1 und Hase2 waren mit Freundin Brigitte ein neues Lokal testen:
Das 'Winisan' im achten Hieb.

Seeeehr fein war's.

Yakitori rockz! :-)

 

Lokalbericht gibt's natürlich auch schon.

0 Kommentare

Puppis schauen.

Wir waren bei Eva und Andy eingeladen... das Wetter war königlich und somit die erste Übernachtung im Marco nicht mehr weit. ;-)

Außerdem musste und für Eva nicht lange überreden, denn gerade sind über zehn Puppis im Auslauf... Gerade mal sieben Wochen alt... Moooooaaaaaahhhh!

Sehen wollen!!! :-))

mehr lesen 0 Kommentare

Brigitte, der Schweizer Käse, das 'Tigers'-Klumpat und die Tamping Station.

Ganz aufgeregt war sie, unser Brigittchen: 
Die soeben im Fachkurs selbst angefertigten Porzellan-Früchte mussten hergezeigt werden! Außerdem war ein elaborates Tratscherl schon überfällig und eine ebensolche Flanaaaasch in der Innenstadt. Und wenn Brigittchen ruft, dann komme ich selbstverständlich. :-)


Sehr nett war's.

Während sie nach dem ersten Kafffffe unbedingt den neuen Ramschladen 'Tigers' durchforschen wollte, zog es mich in den 'Käsehumidor' gleich daneben.

Sprichwörtlich der Geruch hat mich wie die Jerry-Maus angezogen. *lol*


mehr lesen 2 Kommentare

Statt Blumen: Hundebussis!

Rührendes Finale dieses (eh schon an Emotionen nicht unbedingt armen) Wochenendes:
Mehr als drei Stunden powerschmusen mit all den vielen süßen Hundserln, *hachmach!*


Unglaublich, wie geil das war.

Wer braucht da noch blühendes Gemüse am Valentins-Tag?!?!?? *gg*


Und weil wir ja dieses Wochenende ohne unsere beiden Mäuse unterwegs waren, musste ja schließlich schnell Ersatz her! *LOL*



mehr lesen 3 Kommentare

Es ist vollbracht: Das 'Grande Finale'.

'Unpünktlichkeit honn i goar net gern' meinte die Christl und daher war oberstes Gebot: Um eins geht's los mit der finalen Kocherei... gerade mal recht, denn fünf Stunden waren einkalkuliert und um halb sieben sollten die ersten Gäste eintrudeln. :-)


Zuerst mal sich organisieren in einer fremden Küche und dann die gesammelten Schätze (also das vorbereitete Essen und die dafür vorgesehenen Gläser und Schüsselchen) aufstellen und 'zu Potte kommen'. :-)


mehr lesen 5 Kommentare

Der Countdown läuft.

In zwei Tagen bin ich mittendrin  (anstatt nur nebenbei; im Kopf planerisch jedenfalls... *g*)


Ich kann's kaum erwarten und freu mich schon wie ein Nackerpatzl auf dieses Wochenende.


*So* schön wird's!! :-))

2 Kommentare

Kültür ünd Külinarik.

Friday night out:
Schon lange war's geplant, dann endlich mal kam's spontan zum Plauder-Treffen mit Freund Willy...fein! Und wenn wir mal in der Stadt sind, dann versuchen wir des öfteren, einen Tisch in einem unserer Lieblingslokale zu bekommen: Dem 'Okra' von Wolfgang. Japanese cuisine vom Feinsten. :-)

Jetzt simma schon zum vierten Mal dort und noch keine einzige Speise hat uns enttäuscht - aber was sag ich: Jedes Gericht war ein Highlight in dem feinen kleinen Lokal in der Kleinen Sperlgasse 1.

mehr lesen 0 Kommentare

Herzerl auf.

Es gibt so Momente im Leben, da geht einem das Herzerl so weit auf, dass es gar ned wieder zugehen will. *LOL*

 

Heute war so ein fantastischer Tag und es war - der 18te  Burzeltag vom Benni. 

mehr lesen 1 Kommentare

Souvenirs, Souvenirs, Souvenirs...

Impulskauf...


Alle paar Jahre kaufen wir uns ein neues Besteck. 


Heute im "Wohlfühl-Kaufhaus' Reisinger entdeckt: Ein wunderschönes französisches Bouquet von Esswerkzeug... so ein Ausflug in die sonnige Steiermark beschert uns ein *so* ein feines Souvenir. :-)


*GROSSE FREUDE HERRSCHT!*


Aaaaaaaaber...

...der *eigentliche* Grund dieses wunderschönen samstäglichen Ausflugs war ja ein anderer.


Die erste große Besprechung fürs fette Happening in zwei Wochen.


*Alle* waren da.


Die Christl, die Eva, die Karin, der Hannes... Und natürlich der Andyboy. Um *den* geht's ja schlußendlich. :-))


Eine genialistfantastisensationelle Location haben wir und das Programm steht jetzt.

Punktgenau und durchorganisiert.

*So* liebe ich das.

*ggg*




mehr lesen 0 Kommentare

Kinder, wie die Zeit vergeht.

Heute sind wir schon am dritten Geburtstagfest diesen Jänner und viele unserer Freunde haben - völlig unabhängig und unabgesprochen - heuer beschlossen, anstelle von großen Festen und/oder Geschenken das kleine, feine Festl in der eigenen Wohnung zu zelebrieren.


Live @ Lisi's 2day:

Ein kleines, superfeines Buffet ( moooooooaaaaaahhhhh!! DER SPECK VOM EUGEN!! ♥), guter Sekt zum Stößchen machen und eine angenehme große Gästezahl - mehr braucht's nicht zum gelungenen Fest.


mehr lesen 3 Kommentare

Vätschi! Vätschi! Vätschi!

Als feines Fingerfood bei Festln passen Samoosas immer...heute in einer neuen und eher 'leichten' Variante.


Man nehme Erbsen und koche sie, dann pürieren. Frischkäse und Minzeblätter dazu und gut vermixen.

Dann noch ganze Erbsen (nur leicht gekocht, damit sie noch knackich sind) untermischen und Samoosas formen.


Ích liebe ja die Kombination von Minze und Erbsen... Mhhhhhhh!

(ab und an sind vätschi-Sachen voll ok! *gg*)

mehr lesen 1 Kommentare

Oh! It's 'Rapidough'!

So Spieleabende mit Freunden sind was herrliches.

Kurz vor Neujahr bekamen wir Besuch von Jean-Elaine und ihren kids und wir ließen's so richtig krachen - spieletechnisch:

Da wurde die 'Wii'-Spielkonsole wieder mal aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt und ziemlich sportiv gekegelt, schigefahren, renngefahren, geangelt und Kühe-Rodeo-geritten, ein Heidenspaß. :-)

Die 'Jungen', speziell Noreentschki steckten uns ja ziemlich in die Tasche-der Hase2 rettete die 'Ehre der alten Männer' mit vollem Körpereinsatz und unglaublich sexy kreisenden Hüften *LOL*


Danach:

Ein superlustiges (analoges) Gesellschaftsspiel, bei dem man aus Plastilin begriffe formen musste und die anderen diesen unglaublich ästhetischen Gebilden einen Namen zuordnen mussten. *g*


Seeeeehr witzig und vor allem Rai zeigte seinen unglaublich ausgeprägten Kampfgeist ;-)

We love it!


mehr lesen 0 Kommentare

Man(n) schreibt wieder Karte.

Mich freut's sehr: Offenbar nimmt man sich wieder gerne Zeit, um bei einem Tässchen Tee oder einem Glaserl Prosecco *g* Weihnachtskarten an Freunde und Familie zu schreiben.


So richtige, analoge Grüße eben.


Kein whatsapp, keine facebook-message oder sms... nein: sich wirklich Zeit nehmen fürs Karten kaufen oder gar selber machen und dann was liebes reinschreiben. Seehr cool ist das - voll abgefahren halt. (echte Checker gehen den Postweg...nicht gewusst? *gg*)


Wir freuen uns sehr (vor allem über neue 'Brieffreunde' aus fernen Landen *g*) und sagen hier kollektiv DANKESCHÖN. (und natürlich persönlich sowieso. *g*)

0 Kommentare

Taiwan. Tag 1.

Zeitig. Seeeehr zeitig war's heute, als ich unseren Freund Kevin und seine Frau Sharon vom Flughafen abholte...und: es war grau in grau. Eigentlich ein 'Allerheiligen-Sonntag'. ;-)

Für die nächsten vier Tage werden wir Wien 'unsicher' machen-mit dem ganzen Weihnachtsprogramm natürlich inklusive.


mehr lesen 2 Kommentare

Da röööhrt der Hirsch - da naschen die Hasen.

Heut' war uns die Lisi besuchen und das war gleich dreifach erfreulich:


Zum ersten brachte sie uns selbstgebackene Kexerln - himmlisch im Geschmack und wunderhübsch drapiert auf einem portuguesquen (*hach!*) Tellerchen. We love it!


mehr lesen 0 Kommentare

Adventmarkthopping fett.

Im schneeweißen (weil frisch gewaschstraßten) Marco holten wir unsere zwei Buben von ihrem Hotel ab und los ging's mit der schpecktakularen 'X-Mas'-Tour. :)


Nach dem Hundertwasserhaus gleich zum nahen Belvedere und dem dahinter befindlichen ersten Weihnachtsmarkt unserer Tour. Juhu! :)

 

mehr lesen 0 Kommentare

Besuch aus München.

mehr lesen 0 Kommentare

Abend mit Freunden.

Lasagne ist ja eine dieser 'Königsdisziplinen'.


Da muss einfach die Balance stimmen zwischen Bechamél-Sauce, Sugo und den Teigblättern. Nein, stop! Es muss schon die Balance *innerhalb* der Bechamél-Sauce stimmen: Die Butter im rechten Verhältnis zum Mehl, der Anschwitzgrad, die Milch, die richtige Menge gemahlene Muskatnuss... alles so eine Sache. :-) 


Der Hase2 hat's diesmal wieder hingekriegt wie ein Einser: Das Sugo köchelte für gut vier Stunden vor sich hin und holte alles aus dem Faschierten raus was möglich war. 


Geschmacklich eine Sensation.


Aber was einen Abend ja zu einem tollen Abend macht, sind immer noch die Gäste. 

Dieses wunderbare Gefühl, wenn man sich austauschen kann...wenn man sich auch mal verwurschtelt im Reden und es wird eine Pointe draus... einfach herrlich.


So war's halt heut Abend. 


Zum Abschluss gab's Buchteln mit selbst gemachtem Powidl und Dr. Oetker Vanillesauce. Muss so sein. Punkt.


 :-) 



mehr lesen 0 Kommentare

Wunderbar: das 'Pre-Weihnachtsdinner'.

Time flies.

In ein paar Tagen - vom Zeitgefühl her - ist Weihnachten.

Unsere liebe Brigitte sehen wir heuer - Traditionen verpflichten - kurz vor dem Heiligen Abend beim großen Weihnachtsessen, wie immer bei ihr.


Gestern war das letzte Treffen davor, weil unsere Terminkalender bis dahin alle prallig gefüllt sind und nochmal ordentlich gemauschelt werden musste.


Zur diesem freudigen Anlass machten wir was ganz

Feines: 


- Rote Rüben Suppe mit Bauernbrotwürfaln

- Sonnenschweinsbraten mit Lienzer Semmelknödln

  und Kraut

- Kaiserschmarrn aus feinster 'Hase2 - Konditorhand'


*hachmach*




mehr lesen 5 Kommentare

Gestern war Silvester.

Naja... der Probelauf gewissermaßen. *g*


Mit Petzi und Hansemann haben wir's ja noch nicht gemacht, das Fonduesieren. Und weil's einfach saugemütlich ist, war der Entschluß für diesen Samstagabend schnell gefaßt. 


Vorab ein paar 'Nibbles' - der Klassiker: 'Flammkuchen mit Creme Fraiche, frischem Pfeffer, Meersalz und drauf ein hauchdünnes Scheibchen Parmaschinken oder Mailänder Salami. 

Eine Herrlichkeit! :-) 


mehr lesen 3 Kommentare

Soooo much to do, soooo little time!

Gottchen! 

Heut war ja wieder einer jener Tage, wo es uns förmlich fast *zerrissen* hat vor lauter social activities. ;-)


Naja, was sollen wir auch tun - es will halt jeder zelebriert und bekuschelt werden... und zu bemauscheln gibt's halt auch allerweil etwas... :-) 


Fangen wir mal mit dem Hansemann an.

Der feierte heute Burzeltag und wir waren die Überraschungseinlage im Café Leopold im Museumsquartier. 


Meine Fresse... was für eine Unmenge an Menschen!

Wir sind ja sowas nimmer gewöhnt auf unsre 'alten Tag' und waren dementsprechend geflasht.


(aber gefunkt hat das mit der Überraschung wie ne Eins. *hehehehe*)


mehr lesen 5 Kommentare

Kochen mit Tommi: 'Das Ultimative Club-Sandwich'

Der Kochkurs ist online! :-)

mehr lesen 4 Kommentare

Camper's paradise!

Herrlich sonniges Reisewetter hatten wir, als wir am Samstag vormittag gen Westen, genauer gesagt: in's oberösterreichische Wels losfuhren. Beim Ankommen merkten wir schon: 'o-ha, da ist echt viel los!' auf einer der größten Camping-Messen Österreichs.


Wir wollten uns ein paar Dinge anschauen, die vielleicht für die nächste Saison mit unserem Marco sinnvoll sein konnten... und: hatten eine Riesen-Überraschung für unsere lieben Freunde Petzi und Hans vor. Denn die beiden würden aller Voraussicht nach auf dieser Messe und genau an diesem Tag ihr neues Womo bestellen.  Grooooßes Kino! :-) 

Und da konnten wir einfach nicht anders, als sie mit einem Blitzbesuch zu überraschen und uns als Gratulanten einzustellen. :) 


Doch alles der Reihe nach.

Zuerst waren wir mal flanieren und schauten uns vielerlei Dinge an, wie aufblasbare Vorzelte, falsche Konservendosen als Safes, un-umkippbare Magnetgläser aus Bayern oder Massageauflagen (präsentiert von einer durch strenge Diät und Massagen vom Tod bewahrten ostländischen Frau - I will never ever forget THAT woman... *LOL*)


Lustigerweise lief der Hase2 innert einer Stunde 'warm' und entwickelte einen unübersehbaren, ja fast schon stark magnetischen Drang hin zu den vollintegrierten Womos... ich muss sagen, er hat Geschmack! *gg*. Wenne schon, dann denne schon! :-)


mehr lesen 0 Kommentare

Plus vier.

Malta hat mit 1322 Einwohnern pro Quadratkilometer die höchste Bevölkerungsdichte in der ganzen EU... seit Donnerstag sind's vier mehr. :-) 


Sabine und Manfred haben uns eingeladen, drei Tage gemeinsam mit ihnen im Haus ihrer Familie in Valetta, der Hauptstadt Malta's zu verbringen.


Ein wahrlich herrliches Inserl ist das, dieses Malta!

Man fühlt sich ja innert Stunden in's Mittelalter zurückversetzt...fast alle Häuser in Valetta (jedenfalls in den 'alten' Bezirken) sind aus Sandstein gebaut und glänzen bei Sonnenschein herrlich güldern.


mehr lesen 3 Kommentare

Zum Burzltag heult der 'Rote Wolf'...

Der beste Mann der Welt (ist das Foto ned un-glau-blich gut gelungen? *hach*, so a Feschak! *gg*) hatte heute seinen Ehrentag... und wurde ordentlich überrascht... :-) Über Umwege fuhr man gen Land und das Wetter spielte wunderbar mit: Bewölkt, aber durchstrahlig sonnig. Passt!

Dann erster Stopp: Törtchen und Stößchen bei unseren Sweeties Dietmar und Karin... ein wunderbarer Empfang, herzlich wie immer.  (Ordentlich blasen musste der Hase natürlich auch, eh klar! *lol*)

mehr lesen 4 Kommentare

Gundl's Gschpusi, Moarhofhechtl-Nudeln und andere Köstlichkeiten.

Den Abschluss unseres Wellness-Ausflugs - und gleichzeitig den Höhepunkt - bildete ein Überraschungsbesuch unserer Freunde Eva und Andy am Abend. Es wurde ein wunderschönes Zusammensitzen bis nach Mitternacht mit vielen tiefsinnigen Gesprächen und luftig-leichten Albernheiten mit viel Lachen... *so* schön war's! :-) 

Die beiden brachten stolz einen Goodie-Korb als Burzltagsgeschenk für den Hasen mit - vollgepackt mit lauter Köstlichkeiten aus dem 'Almenland'.


mehr lesen 0 Kommentare

Loar-Moar: Mühelos an die Poleposition!

Es ist - glaube ich - die fünfte Station, die wir mit dem Marco-Polo besuchen und ohne Zweifel das bisherige Highlight unter den Campingplätzen: Loar-Moar von Familie Kerschbaumer in Gablitz, ganz am Südzipfel der Steiermark (einen Kirschkernspucker von der slowenischen Grenze entfernt).


Idyllisch in den weitläufigen Weinberg und riesengroßen Obstgarten eingebettet, sind wir gemeinsam mit Petzi & Hans hier und genießen dieses echte Stückerl Paradies.


mehr lesen 0 Kommentare

Sooo viel zu feiern.

Wir hatten ja nicht allzuviel Zeit zu verlieren bei der Rückfahrt von unserem Campingwochenende in der Buckligen Welt... , denn es galt, ein großes Geburtstagsfest auszurichten! :)
Subreen feierte ihren ersten 'Dreier' und wir haben uns sehr gefreut, dass sie zu diese Zeitpunkt überhaupt in Wien war. Also: Planung war angesagt! Der Hase2 hat superfeine Dekoartikel besort, die Königinmutter Jean-Elaine hat Würstel und Zutaten für den "Pimms" besorgt... und ich organisierte das Taxi zur 'LaCreperie' an der Alten Donau und die Bootsfahrt.


*Hach*, war das aufregend alles...


mehr lesen 3 Kommentare

Ötscherwanderung, Weppsenstich und Topfenstrudel.

Wir hätten's eigentlich ahnen können:

Mit der Petra und dem Hansemann 'auf eine kleine Wanderung' zu gehen, kann denkwürdigen Charakter bekommen. ;-)


So war's halt auch:

Mehr als 10 Kilometer und ordentlich Höhenmeter hamma g'macht... und es war traumhaft.


mehr lesen 0 Kommentare

Lunz am See.

mehr lesen 1 Kommentare

Benji's timeout mit Tina und Ike.

Wunderbarer Grillabend mit unserer Freundin Andrea und dem Benjibuben...


Tina und Ike *lieben* ihn ja, den Benji. Und so gestaltet sich der Abend angenehm unproblematisch. 


Kulinarisch eine Widmung an die Fisch-Grillkunst: Tunfisch mit Sesamkruste *am Punkt* gegart vom Grillhasen2... danach eine Goldbrasse 'im Schwitzwickel' und am Ende ein herrliches Tiramisu - besser geht's nicht. :) 


Dazu knackig serviert: Sehr spannende Unterhaltung und Weltverbesserung bis tief rein in die Nacht. Zwischendurch: 'KARL MOIK IST TOT!' *LOL*


What a beautiful evening it was. :)))




0 Kommentare

Mit Marco im Mühlviertel.

Der Hase2 kennt die Lisi jetzt seit fast 23 Jahren, ich seit gut 20. Noch nie - trotz mehrmaligen Anläufen - hat's gepasst, dass wir im Sommerhaus der Lisi-Familie unseren Grüßer-August machen durften.


Heuer war's soweit.



mehr lesen 0 Kommentare