@Home 2022

Veränderungen stehen an in diesem Jahr:

Es wird eine Wärmepumpe anstelle unserer Gas-Therme eingebaut und auch das Badezimmer wird komplett neu gestaltet. Ist ja auch schon wieder mehr als zwanzig Jahre alt und wir wünschten uns eine kleine Sauna hinein :-).

Hier sind alle Blogbeiträge dazu:

Paradies der Tiere.

Ein paar Tage nach meinem *nuschel* *nuschel* *nuschel*ten Burzltag 😉hab ich mir selbst ein Geschenk gemacht.

Ganz allein (nein, stimmt nicht: Meine neue Kamera hatte ich auch dabei...) hab ich einen ganzen Tag im Tiergarten Schönbrunn, Europa's schönstem Zoo, verbracht.

Und ich bin sprichwörtlich in ein kleines Zeitloch geplumpst 😮... Handy komplett ignoriert, nur mein Wasserflascherl war griffbereit (Es begannen sich schon die ersten Hundstage anzukündigen und ich war ja fast die ganze Zeit unter der prallen Sonne unterwegs. Und wenn nicht, dann war ich im subtropischen Regenwaldhaus 😂... aber man hat ja ein Wechsel-Shirt mit dabei.)

 

Kinder, Kinder... was für ein Paradies!

Ich war völlig geflasht.

(c) Tiergarten Schönbrunn
(c) Tiergarten Schönbrunn
mehr lesen 4 Kommentare

Allweglehen - Camping mit cinque stelle!

Die Geburtstagsfeierlichkeiten beginnen.

Und mit den fünf Sternen ist es auch schon genug mit den Tipps, welchen Burzltag wir beide heuer feiern werden...ich im Juni, der Zweierhase im September. 😉

 

Und für den Beginn der Festival-Woche entführt mich der Hase in's benachbarte Bayern, zu unseren bundesdeutschen Freunden. Wobei: Gleich zu Beginn hören wir von Volker: "Nur dass das klar ist - ich bin ka Deitscher, in bin a Bayer!!" 😂Wir mögen ihn. Er darf uns massieren. 👍

Wir passieren die Grenze und nach wenigen Kilometern sind wir schon da: Camping Allweglehen bei Berchtesgaden.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ježek in da house! Ježek in da house!

Wir hatten Rolf-Rüdiger zu Gast.

Bemerkt hab ich ihn an seinen kleinen Bemmerln, die bei uns im Mistkübel-Haus neben den Containern im Eck gelegen sind und für Mäusebemmerln zu groß waren. Da hab ich mir schon "Oha!" gedacht.

Und einen Tag später waren wir mal kurz im Hof gewesen und als ich die Blumenpaletten gegossen hab, isser über den Palettenrahmen-Rand drübergehüpft, der Rolf-Rüdiger. Sehr zum Schreck der Rada und zu meinem Amüsement. 😂

 

Einen Tag hat's mich dann uuuur lieb angeschaut, unter den Zypressen hervor - das süße Ratzi. 🐀

Aber es war klar: Bevor es zu uns ins Haus kommt, müssen Lebenfallen her.

 

Nur:
Der Rolf-Rüdiger ist sehr gescheit. Die g'schmackige Wurst in der Lebenfalle war ihm offenbar suspekt - und er hat uns was pfiffen.

Nach über einer Woche war er noch immer nicht gefangen.

Dafür hatten wir einen anderen Gast - der dem Geruch des Würschtels offenbar nicht widerstehen konnte. 😉

Regungslos war er da drinnen gefangen, der kleine Kerl: Die Stacheln haben es verhindert, dass er sich wieder rückwärts bewegen konnte.

Ich war ja ganz aufgeregt wegen dem kleinen Ježek.

 

(Hier ist etwas Erklärung notwendig: Ježek ist tschechisch und bedeutet auf Deutsch "Igel". Lustig dabei ist, dass meine Großeltern "Ježek" hießen - die Eltern meines Opas kamen ja auch Böhmen. Und daher rührt meine Liebe für diese kleinen Stacheltiers, sie sind ja auch soooowas von süß. Und nützlich! 😍)

mehr lesen 1 Kommentare

Ein kleines Paradies: Steinegg am Funkloch im Wald4tel. :-)

Mit der relativ neuen Plattform "Schau auf's Land" haben wir schon ein paar Erfahrungen gemacht... durchaus gute (einmal war's ein Reinfall).

Kurz erklärt:
Man kann hier auf Winzerhöfen zwischen Rebstöcken, bei Landwirtschaften auf großen Wiesen, bei Nahrungsmittelproduzenten vom Land auf freien Plätzen rund um den Betrieb mit seinem Wohnmobil stehenbleiben, kostenfrei. Eine kleine Spende bzw. - mehr noch - ein Einkauf im hofeigenen Laden ist gewünscht.

Für uns eine sehr angenehme Bereicherung und eine willkommene Abwechslung zu dem Einheitsbrei an Campingplätzen und - vor allem - zu den Menschenmassen dort. Das wird  ja immer mehr, ned zum Aushalten manchmal ;-).

mehr lesen 2 Kommentare

Kiiiiiirscheeeeen! (sogar wurmfrei, biddesähr!)

Die Kirsche ist eine Diva.
Drei Jahre ließ sie uns auf Früchte warten - heuer war's endlich soweit. 😍
Und natürlich sind es die besten, süßesten und hübschesten Kirscherln wo gibt. 🍒🍒🍒
Eh klar. 😉
Sogar 3kg davon. Oder 427 Stück. 🤓Wurmfrei! 🤘👌
*GROOOOSSEFREUDEHERRSCHT!!!*

 

mehr lesen 2 Kommentare

Venedig - Tag 4.

Wir beginnen den Tag in einem Cafe um's Eck - und beobachten die umtriebigen Gondolieri, die nach Kundschaft Ausschau halten.

Dieses Frühstück war ja der (gottchenseidank) einzige Touristen-Reinfall dieses Urlaubs... man müsste es aber schon erkennen: Wenn alles in Englisch angeschrieben ist, dann kann das nix werden. ;-)
Und so sind wir nach unserem trockenen Toastbroterl und den Marmeladen aus der runden, kleinen Alukonserve gleich weitergezogen... durch die engen Gasserln hin zum Canale Grande. *haaaach!*

mehr lesen 2 Kommentare

Venedig, Tag 3: Bester Knurrhahn evaar!

Wenn ich mir so die Foddos vom dritten Tag anschau‘, dann denke ich mir: oida Schwede, was wir alles getan haben!!! 😅
Die Eindrücke dieses Tages waren auch a Wahnsinn… beginnend mit dem wohl berühmtesten Fischmarkt - der „Pesceria“ gleich bei der Rialto-Brücke.
mehr lesen 0 Kommentare

Venedig - Tag 2 (Biiiieeenaaaaaaaaaleeee!!)

So sah es aus, wenn wir aus dem Fenster geschaut haben… dieser erste Blick raus auf die altehrwürdigen Gemäuer ist immer ganz besonders. 🤩
Heute ging‘s mal zu einer kleinen Kunst-Tour, nämlich zur sagenumwobenen Biennale.
Wir haben dieses „spettaccolo“ noch nie gesehen und waren schon a bisserl neugierig. Erzählt bekamen wir ja schon einige Sachen… nun war‘s denn soweit.
Am Weg zum Eingang der „giardini“, also den Gärten mit den einzelnen Kunst-Pavillions, passierten wir die Via Garibaldi, militärisches Sperrgebiet, die ersten Gemäuer des „Arsenale“  und kamen schließlich zu einem netten Kaffehaus, wo man beim ersten Capucchino gleich mal ein bisserl Leute schauen konnte…😎
mehr lesen 0 Kommentare

Venedig Tag 1

Venedig, ganz klassisch

Nach dem ersten Espresso im Appartamento wagen wir uns heute auf die ausgetretenen Touristenpfade. Unser Domizil liegt nur einen kurzen Fußmarsch entfernt von Zemtrum Venedigs, dem Markusplatz. Auf dem Weg dorthin schreiten wir zunächst noch durch ruhige, schmale Gassen. Überall schlängeln sich die Kanäle zwischen den Häusern entlang, schaukeln leere Gondeln auf dem Wasser. Noch liegt eine beschauliche Ruhe über der Stadt. Aber das wird sich bald ändern.

 

Nach 10 Minuten Fußmarsch landen wir am Pier San Zaccharia. Von dort ist es nur noch ein Steinwurf bis zum Markusplatz. Wir überqueren noch einige Kanäle, vorbei an der Seufzerbrücke und landen Schließlich vor dem Dogenpalast. Es ist kurz nach 9 Uhr und die Besucherschlange vor der Basilika ist schon jetzt endlos lange. So etwas schreckt uns immer ab und wir beschließen die güldenen Mosaike lieber im Reiseführer zu bestaunen als uns hier in der prallen Sonne lange anzustellen. Wir genießen noch ein paar Minuten die Atmosphäre auf dem Markusplatz, die weitäufigen Arkaden, den faszinierenden Architekturmix des Dogenpalasts. Danach tauchen wir durch den Uhrturm ein in das Gassengewirr von San Marco und gönnen uns erstmal ein kleines Frühstück. Mit leerem Magen ist nicht gut sightseeing! ;-)

 

mehr lesen 0 Kommentare

Endlich isses soweit: „Grande Serenissima“ - here we come!

Man glaubt es ja nicht:
Da sind wir fast drei Dekaden z‘sammen - und noch nie waren wir „ordentlich“ in Venedig.
Will heißen: Mehr als einen Nachmittag, an dem wir nach einem alkoholischen Kaltgetränk wegen dem anschließend kassierten Betrag geschockt das Etablissement verlassen hatten… (*gg* - naja, wir waren Anfang Zwanzig und da war das halt noch shocking. 😄)

mehr lesen 0 Kommentare

War da nicht immer ein Nadeldrucker?

Nota bene:

Die beiden Hasen waren schon lange nicht fliegen gewesen... *LOL*


Den Nadeldrucker aus vergangenen Dekaden haben sie offenbar aussortiert, das Kabel liegt noch immer da. 😂


Non vedo l'ora ad arrivare alla grande serenissima. 🌞❤️

1 Kommentare

Ferddddisch!

Wir freuen uns!

Heute haben wir noch den letzten Anstrich erledigt, jetzt isses perfekt: unser kleines Wohnzimmer draußen. 😁

mehr lesen 5 Kommentare

"Lucy, jammer nur!"

Es ist ja so eine Sache:

Die zwei Bigliettis für ein hochkültüüürelles Ereignis hängen seit Weihnachten auf der Magnet-Pinwand und ich hatte anfangs echt ein bisschen Probleme, mir den Namen des Stücks zu merken 🤦


Nun - was tut der Einserhase in diesen Fällen?


Er wandelt das zu Merkende in etwas Lustiges um und *schwups* - schon bleibt's im Kopferl hängen.  😉

Genauso war das mit der Lucy, also eigentlich der LUCIA.

Aus "Lucia di Lammermoor" wurde dann "Lucy, jammer nur!" und im Nachhinein betrachtet, war das ja eigentlich schon ein bisserl - nun ja -  despektierlich.

Denn "Jammerei" war es nun wirklich keine... vielleicht einfach nur sehr viel Drama! Baby! Draaama!! - aber das ist ja bei Opern immer so. 😜


Was wir an dem gestrigen Abend in unserer Opern-Loge erlebt haben, war bislang einer der schönsten Abende der klassischen Musik.

(Und ich darf der Ordnung halber festhalten: Es war seit mehr als zwei Jahren der erste Kültüürabend ohne 😷 Maskerade... *jupiduuuuh!*) 

 

Wir schmissen uns mal wieder echt in Schale... wofür hat man denn die (leicht angestaubten) Anzüge? Sich fein rausputzen, das ist manchmal schon fast wie ein kleines Kostümfest... 🥳 


(Und eine kleine Bemerkung sei mir an dieser Stelle gestattet: Der Anzug passt wieder formidabelst (und hat sogar noch Luft ✌️). Das macht gute Ausgehlaune *gg*) 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Das Campingjahr 2022 hat begonnen - am "Gerhardhof" in Wildermieming.

Nun ging's also los, heuer... und das gleich mal fast ganz ummi in den Westen - nach Nordtirol.

Hier haben wir uns schon im Februar einen Platz am Sonnenplateau reserviert - am "Gerhardhof".

Kein kleiner Weg da rüber, aber wir wollten mal in den Norden des Tirolerlands und vor allem waren wir schon seit letztem Sommer neugierig auf den Campingspot: Damals haben wir kurzfristig storniert, weils Wetter furchterbar geworden ist.

Aber diesmal hatten wir Glück: Alle vier Tage war es absolut herrlich (wenngleich fröschtelig in der Nacht. Da braucht man auch genug Gas für die Heizung - aber das ist eine andere Geschichte, die kommt später :-))

Der Campingplatz

mehr lesen 0 Kommentare

Gli spaghetti vegetariani - quasi.

La lezione novantadue - la novantaduesima Lezione con sara - 11.2.2022

@Bar montina, 1020 Wien

mehr lesen 2 Kommentare

A Xunde G'schicht.

Mittlerweile 8,5kg sind es her, als ich zu den Männern von Weight Watchers gestoßen bin. 


Slowly but schurli geht's bergab. 💪


(Und dabei ich erlaube mir zeitweise ein paar Ausreißer, das kann ich ruhig sagen. 😎) 


Was es mir aber grundsätzlich so sympthatisch (und daher leicht durchführbar) macht: Nix is verboten. 

Das nimmt einem den Druck weg und man beginnt dann halt einfach, mit Lebensmitteln so zu experimentieren, dass man mit seinen täglichen Punkterln auskommt. 


Und das läuft schon wirklich gut. 

Wie bei diesem Rezept, das eine Mischung aus Eigenkreation und Anlehnung an ein Kochbuch von dem von mir sehr geschätzten "Bas Kast" ist. Dessen Buch "Der Ernährungskompaß" hab ich ja verschlungen wie nix. Molto spannend! 


Kichererbsen-Karotten Curry Mit Fischlaberln

mehr lesen 0 Kommentare

Café Messerstich

Der Einserhase hat es schon wieder getan: Eine Kulturüberraschung jagt die andere … und so machen sich die beiden Hasen wieder mal auf in die Stadt. Nicht nur, um dem Jänner- & Coronoa-Blues zu trotzen, sondern auch um im Theater an der Wien der neuen Tosca zu lauschen. Auch hier gelten strenge Einlassregeln: 1G-Plus, wissen wir schon aus dem Konzerthausbesuch von vor zwei Wochen, ist aktuell grad state of the Art. Nun, wir lieben die "Art" und daher machen wir das alles mit. Aber es gab ja auch einen anderen Grund, warum man hierher kommen sollte, um sich die viel umjubelte Produktion dieses Klassikers anzusehen. Nicht, weil die Inszenierung von Martin Kušej so toll gewesen wäre. Nein, ein neuer Tenor-Star erklimmt gerade den Klassik-Olymp und dürfte schon bald als einer der ganz großen Stimmen der Welt gefeiert werden. Jonathan Tetelmann ist nicht nur ein optischer Hingucker, auch seine Gesangskunst lässt nichts zu wünschen übrig.

 

mehr lesen 4 Kommentare

Kültür trotz(t) Corona

Und wieder stand ein Abend ganz im Zeichen einer Überraschung vom Einserhasen … drei Legenden gaben sich im Konzerthaus ein Stelldichein und wir durften wieder ganz vorne mit dabei sein. Wenngleich im Vorfeld noch gar nicht sicher war, ob bzw. unter welchen Voraussetzungen ein Konzert in dieser Größenordnung überhaupt stattfinden kann. Vor wenigen Wochen sind wir erst aus dem (hoffentlich) letzten Lockdown herausgekommen. Die Zahlen steigen wieder rasant aufgrund der Omikron-Welle. Und Veranstaltungen mit über 1.000 Menschen unterliegen da ganz besonders strengen Auflagen. FFP2-Maskenpflicht war gestern, heute geht's nur noch mit negativem PCR Test UND geboostert ins Konzert. Heißt im Jargon 1G-Plus-Regel. Wir waren uns anfangs gar nicht sicher, ob wir mit unserer Zweitimpfung überhaupt darunter fallen. Denn in unserem grünen Impfpass ist die erste Johnson Impfung als 1/1 vermerkt. Damit war man im Jahr 2021 ja bereits mit einer Dosis vollimunisiert. Dann kam Delta und die Welt der Wissenschaft stand auf dem Kopf. Die Wirksamkeit der Impfung betrugt jetzt nur mehr 6 statt bisher 9 Monate und eine Auffrischungsimpfung wurde empfohlen. Die haben wir natürich gerne in Anspruch genommen. Im November haben wir diese dann bekommen, vermerkt im Impfpass als 2/2 … zahlenmäßig betrachtet, waren wir zu dem Zeitpunkt gerade einmal vollimunisiert. Aber für den Besuch im Konzerthaus braucht es ja eine Booster-Impfung …

 

Nach einigen Recherchen auf der Website dann die Erleichterung: Ist diese Auffrischungsimpfung weniger als 120 Tage her, gilt auch diese als Booster. Beim Eingang bzw. bei der Kontrolle gab es aber dann doch wieder die Frage, warum im Impfpass 2/2 steht, obwohl 3/3 gefordert ist. Es wurde unsererseits aufgeklärt und es war dann eh kein Problem. Wiewohl alle dort ohnehin nur mit negativem PCR hineinkommen konnten. In Summe ist die Absurdität all dieser Regeln und Voraussetzungen wirklich nur mehr schwer zu ertragen. Aber was tut man nicht alles für die Kunst.

mehr lesen 0 Kommentare

Weihnachts-Schnickschnack weg - neues Pflanzenwerk her.

Gleich am zweiten Jänner war's bei uns soweit: Wir haben 'geknutet'. 🥳


Weg mit all dem glitzernden Schnickschnack und - her mit neuen Zimmerpflanzen! 🤩🌿🌱🌴

Etliches war in Warteposition - wie die Diefenbacher von meiner Frau Mutter.

Die hielt sich - erstaunlich quickfidel - in einer Vase mit lediglich Wasser drinnen. Für einige Wochen. 

Aber jetzt bekam sie einen gebührlichen Platz neben der 'Schwiegermutter'-Zunge, die - natürlich - der Zweierhase bekommen hat. 🤪

mehr lesen 1 Kommentare

Tra-ri Tra-ra, wir sind mit'm Roller da!

"Weißt eh... wenn man ned weiß, was schenken, dann kauft man halt einen Roller!"


... sagt der Zweierhase mit einem breiten Grinser im Gesicht. 😁

Ich war natürlich ein bissi perplexi, noch dazu schossen mir grad und just in diesem Moment des Auspackens jene Szenen in's Hirn, in denen wir uns des Sommers immer saumäßig über 'diese anderen' Rollerfahrer geärgert haben. 😜


Aber wir haben uns da ja über die Fahrer und nicht über die Roller geärgert. Is ja wohl 'n büsschen ein Unterschied. 🥳

(Man versucht, es sich gleich mal schönzureden. *LOL*) 


Also gleich mal ausgepackt und aufgeladen. 

Die Vorfreude stieg stetig. 🤩

mehr lesen 4 Kommentare

Heuer mal ein kleines Bäum'sche.

Wir wissen ja gaaaar nicht, wie das passiert ist.😇


Der junge Mann aus Raabs an der Thaya hat uns lieb angegrinst (ein Verkaufstalent!) und gefragt:


"Najo, hobt's an Plotz fia eahm??'" 


- was wir artig und nickend bejahten.


Und schwupps, schon steckte er drinnen, im Netzummantelungstunnelgerät. 🥳

Und ich saß wenig später im Auto ganz hinten, die Heckklappe halb offen zuhaltend. 😂

Dann wurde das kleine Pflänzchen mal durch's Stiegenhaus geschleift um oben in der Wohnung zu erkennen, daß der lieb grinsende Mann aus Raabs an der Thaya zwar lieb - aber zu wenig handwerklich aktiv gewesen war: das Stammende mußte nachgeschnitzt werden, um einen strammen Halt in uns'rem Blasebalg-Baumständer zu gewährleisten. 😅


*schnitz* *schnitz* *schnitz*

(by the way: Der Zweierhase hat es in sich, das Tiroler Holzschnitz-Gen. Unglaubelich zackig hat er geschnitzt und gestemmt, das war ja wirklich nett zum Zuschauen 😁) 

mehr lesen 6 Kommentare

Kaspressknädl - light.

Es kommt ja derzeit ned oft vor, dass ich den Kochlöffel schwinge in uns'rer Kuchl.

Da hoppelt ja vermehrt der Zweierhase herum - was mir jetzt nicht zum Nachteil gereichen sollte. ;-)
Aber hin und wieder ist es dann doch wieder schön, ein bisserl zu schnippeln und uns (was Neues) zu servieren.

Und weil's ja derzeit sehr xund und figurbewußt sein sollte (die WuWu-Punti! die Wuwu-Punti!!!)  habe ich mir einen Rezeptvorschlag vom Herrn Gerald rausgesucht. Der schickt nämlich fleissig Kochtipps in die Gruppe (so wie die junge Frau beim Fleischhauer in der Werbung - *lol*).

 

Und weil der Gerald sehr wenig Fleisch isst, wurde es diesmal auch was Vegetarisches.

(Vor allem: Es gilt hier in der WW4men Gruppe das "kulinarische Substitutions-Gebot".

Will heißen: Lebensmittel, die deftiger Natur sind, einfach durch andere, xunde und leichte Sachen ersetzen.

Nun.. wenn das so leicht gangat!

Aber im Falle der Knödl muss ich sagen: Der zerkleinerte Karfiol stellt - bei ausreichender Würzung und Verwendung von deftigem Käse - einen durchaus praktikablem Ersatz zur "Semmelknödel-Trägermasse" dar.

Aber - ganz ehrlich:

An die "echten" Kaspressknädl vom Zweierhasen kommen sie ned ran. Da kannma sagen, was ma will. *gg*)

Kaspressknödl light aus Karfiol mit papriziertem Röstgemüse.
Kaspressknödl light aus Karfiol mit papriziertem Röstgemüse.

how to make it

mehr lesen 4 Kommentare

Der Nebelmann.

Es passiert ned oft, dass ich um fünf in der Früh mit einer Tasse Kaffee und einem Buch am Tisch sitze. Voller Spannung, endlich die Lösung im Fall der entführten Anna Lou Kastner zu erfahren. 


Heute war's soweit - denn ich musste einfach wissen, wie sie ausging, die aktuelle Ssssssriller-Geschichte... 😱


Kurzum:

'Der Nebelmann' von Donato Carrisi ist bei weitem das packendste Buch, das ich seit Jahren gelesen habe. 


Bis zu den letzten drei Seiten völlig offen, mit einer unglaublichen Wendung am Schluss - einfach fantastisch. 


Daher dieser kleine Buchtipp - passend zur Jahreszeit mit der begleitenden Wetter-Szenerie. 


Top! 👍


2 Kommentare

Die Wabenstruktur und die Wuwu-Punti.

Neue Pfannen sind in da house.

Das funktioniert jetzt alles ganz wunderbar mit der sagenhaften Wabenstruktur, da pickt nix am Pfannenboden und man hat ein ganz spezielles Braterlebnis. :-)

Ausprobiert bei unserem letzten Wochenende auswärts (aber das ist eine andere Geschichte, die noch geschreibselt werden muss! - nein. Korrektur: Sie ist schon geschreibselt gehabt worden. *g*) - und gleich mal besorgt.

 

Warum ich's erwähn'?
Nun, grundsätzlich ist ja so eine Pfanne nix besondres.

Wenn die alte ihre Schuldigkeit getan hat, kauft man halt was Neues. Kein großes Brimbramborrium notwendig, eigentlich.

mehr lesen 0 Kommentare

Brandlalm – Luxus auf höchstem Niveau

Schon zum Anniversary Day 2019 wollten der Hase & Hase für eine Auszeit hierher: Auf die Brandalm. Hier wurden im selben Jahr auf 1.440 m Seehöhe drei Luxus-Chalets mit allem Pipapo hingebaut (eigentlich vier, eines davon ist für den Besitzer reserviert). Bis zu vier Erwachsene und vier Kinder pro Chalet können sich hier einmieten und einen wahrhaft unvergesslichen Aufenthalt erleben. Leider kam 2019 Corona dazwischen und so mussten wir ein ganzes Jahr warten, bis es so weit war. Aber das Warten hat sich mehr als gelohnt: Nicht nur wurden aus einem Wochenende ganze vier Tage … es gab auch noch eine Herbstaktion dazu, was bedeutet: 4 Tage bleiben, nur 3 Tage zahlen. Und das macht in dieser Kategorie einiges aus :-)


mehr lesen 0 Kommentare

Amoi geht's no.

Bevor die Palette mitm Stapler runtergehoben und der Marcello-Inhalt fein säuberlich darin verstaut wird, haben wir uns diesen Freitag noch einmal fix entschlossen, auf's Ländle zu fahren.


Wer weiß? 

Das Almenland und somit die Heimat von Tina und Ike war in den vergangenen 15 Jahren so oft unser Ziel - aus bestimmten Gründen wird es das in Zukunft nicht mehr sein.

Vielleicht fahren wir jetzt öfters in's Burgenland? 

Wer weiß... 

mehr lesen 2 Kommentare

Bramburi-Ernte 2021

Die Bramburiernte 2021 ist eingebracht... Es wurden wieder über 80kg in verschiedenen Sorten 🤩. 

So genial. 


*GROSSEFREUDEHERRSCHT*

5 Kommentare

Weinwanderwochenende Tag 2

Nach dem Intermezzo beim Weingut Ploder-Rosenberg ging es am nächsten Tag gleich in der Früh zum nächsten Weingut. Die Familie Strablegg betreibt hier in der Ortschaft "Großklein" nebst dem eigenen Weinbau auch einen kleinen Campingplatz. Schon bei der Einfaht sieht hier alles sehr gepflegt und adrett aus. Das komplette Kontrastprogramm zur Familie Ploder-Rosenberg – man könnte nämlich fast schon "ein bisschen spießig" dazu sagen. Das würde auch ganz gut zur Klientel insgesamt hier passen.

 

Dennoch – die Familie ist sehr freundlich und hilfsbereit. Bei der Ankunft waren alle Stellplätze noch belegt, wir durften uns aber in der Nähe der Garage aufstellen und bekamen dort auch Strom (der Kühlschrank läuft sonst die ganze Zeit auf Gas). Und da das Wetter noch prachtvoll war, machten wir uns gleich auf zum Wandern. Eine schöne Runde durch die Weinberge war auf "Komoot" schon eingeplant. Los ging's …

 

mehr lesen 1 Kommentare

Weinwanderwochenende

Da der Wetterbericht für dieses Wochenende herrlichstes Herbstwetter voraussagte, war es für uns ganz klar, dass wir die Gelegenheit nutzen und zu einem Wanderwochenende aufbrechen wollten. Unser Ziel war die Südsteiermark. Da die Auswahl an Campingplätzen in der Gegend eher gering ist, hatte Hase1 die Idee, die "Schau-aufs-Land"-App zu Rate zu ziehen. Und flugs war auch schon ein Platzerl gebucht.

 

Diese App bringt auf einer Plattform Bauern, Weingüter und andere Produzenten/Betriebe mit Campern zusammen. Wer ein Platzerl für ein Wohnmobil anbieten kann, kann das auf dieser App tun. Idealerweise gibt es auch Strom und Zugang zu Sanitäranlagen, ist aber kein Muss. Als Gegenleistung für diesen Standplatz kauft man dafür im hofeigenen Laden ein oder hinterlässt ein kleines Trinkgeld. Manche verlangen für Strom/Wasser einen kleinen Obulus. Aber der Standplatz selbst ist in der Regel kostenlos. Für die App bezahlt man eine jährliche Gebühr. So kann man als Camper recht schöne Orte finden und das eigene Geldbörserl schonen. Das ist aber für uns eher weniger vordergründig. Wir suchen ja immer wieder neue, spannende, Plätze. Und diesen haben wir auch gefunden.


mehr lesen 0 Kommentare

Kültür pür

Der Einserhase weiß halt ganz genau, was dem Zweierhase gefallen tut. Und so gab's als Geburtstagsüberraschung oben druf noch Konzertkarten für das Wiener Konzerthaus.

 

Der Meister himself – Gautier Capuçon, frisch von Fronkreisch - kam angereist, um mit den Wiener Philharominkern gemeinsam das  Publikum ins Staunen zu versetzen. Am Programm stand Antonín Dvořák Konzert für Violoncello in h-Moll, op. 104 sowie César Franck Symphonie in d-Moll.

 

Gautier Capuçon ist wahrhaftig ein Virtuose. Es ist so unfassbar, wie er 40 Minuten fehlerfrei über die Saiten fegt, dass einem Sehen und Hören vergeht. Wer sich ein wenig mit Saiteninstrumten und deren Bedienung befasst, weiß, dass jedes hauchzarte Danebengreifen zu fürchterlichem Katzengesang führt. Man frage Hase1, wenn er während meiner Cello-Übungsstunden sein Köpferle durch die Tür ins Zimmer herein streckt und sanft "miez-miez-miez" flüstert.


Nein, es sind keine Katzis im Zimmer. Ich folge lediglich den Spuren großer Meister … aber das soll mich nicht entmutigen, meinen Cello-Pfad weiter entschlossen zu verfolgen.

 

Obwohl - es ist halt schon ein klein wenig einschüchternd, um nicht zu sagen, frustrierend, wenn man hört, wie so ein Instrument klingen kann. Ganz abgesehen von den Philharmonikern und Dvoraks Komposition insgesamt. So ein Konzertbesuch ist einfach immer wieder erhebend und macht einen ehrfürchtig vor so viel Schönheit der Musik. Gänsehautmomente pur!

 

Vielen Dank, Hase1, für dieses außergewöhnliche Erlebnis!!!


hier das meisterwerk auf youtube:

mehr lesen 1 Kommentare

Wellness with Friends

Coronabedingt nach einer längeren Pause gab es heuer - just zum Geburtstag vom Hasen2 - wieder ein Wellness-Wochenende mit Freunden. Mit Andy und Jürgen haben wir ja schon öfters Wochenenden verbracht. Und auch diesmal sollte es wieder eine entspannte Auszeit werden. In einem Haus, das wir zuletzt vor ungefähr 10 Jahren besucht haben. Wesentlich weniger lange her ist unser letztes gemeinsames Pfeifenorgel-Foto. Dieses obligatorische Zeitdokument wurde auch diesmal wieder erneuert. We love it! ;-)

mehr lesen 0 Kommentare

The Only Gays In The Village.

Nun, das sind wir ja beim Besuch von remoten Ortschaften ja schon gewöhnt. 

Daffyd Thomas lässt grüßen. 😁 


Allerdings waren wir am zweiten Tag auch 'The only people' am Campingplatz - und das war wiederum eine Premiere. 😁


Bio-Bauernhof Binder In Friedreichs / Wald4tel.

mehr lesen 0 Kommentare

Freude!

Gerade habe ich meine ersten eigenen Zwetschken geerntet.

Alle ohne Wurmis 🪱, kein einziger Schädling. Alles mit den 🐞🐞🐞 erledigt.


So ein schönes Gefühl.


Und schmecken tun's auch herrlich. 

Juhu!

💚

mehr lesen 3 Kommentare

Kleine große Freuden

...und es ist jedes Mal faszinierend zu sehen, wie im Palettengarten alles an Natur seinen Platz hat - und sich selbst reguliert.

Wie ein bisserl 'Universum' schauen. 😁


Keine Spritzmittel, nix.


Reiswanzen?

Na und.


Sie sollen ihren Teil der Aronia-Beeren haben, ich bin da ned neidig 😉

Marienkäferlarfen überall - Schlupfwespen ebenso. 💪🤘


Alles geht seinen natürlichen Weg - und alles regelt sich von allein.

💚💚💚💚💚💚💚


(Die Schlangenkürbisse sind neu heuer. Seit gestern weiß ich: Wie ihre Kollegen, die Hokkaido-Kürbisse, kann man sie mit Schale essen. Das macht's mir beim Kochen ein bisserl einfacher 😉👨‍🍳)

Reiswanzen-Kindergarten :-)
Reiswanzen-Kindergarten :-)
mehr lesen 0 Kommentare

Bad Ischl: Die Kaiservilla! Muss man gesehen haben.

Wieder auf Anraten des Herrn O. haben wir uns für die angesagte Schlechtwetterfront am letzten Vormittag dann den Besuch der Kaiservillavorgenommen. Von Außen haben wir sie ja schon gesehen(sogar den Park sind wir durchflaniert, verbotenerweise mit Tina und Ike. Mäuse dürfen ja nicht rein, aber das wussten wir am ersten Abend nicht und konnten auch keine Verbotsschilder finden…😎)
mehr lesen 2 Kommentare

Bad Ischl: ‚Ochs 1791‘ - da muss man hin!

„DES IS KA MARILLENFLECK!!! - DES IS A MARILLENKUCHEN!!!!“

Dies und andere humoristische Herrlichkeiten bekommt man - neben der Kulinarik am Tisch - im Hotel-Restaurant „Ochs 1791“ geboten. Man weiß am Ende nicht genau, welche dieser Leistungen in Erinnerung bleiben würden… aber es ist ja auch Powidl. Hauptsache Entertaintmänt!!!

Auf Empfehlung des lieben Herrn O. haben wir uns einen Tisch auf der Terrasse des Restaurants „Ochs 1791“ reserviert. Es sollte zur betreffenden Uhrzeit jedoch anders kommen - ein Sturm zog auf und bei unserer Ankunft war alles anders als zuvor.😱

mehr lesen 2 Kommentare

Bad Ischl: Die Katrin-Gondelbahn!

Nach dem vielen Zuckerwerk am Ankunftstag 😆 war ein bissi Bewegung angesagt.
Und vor allem waren wir neugierig auf die Katrin-Gondelbahn, die uns ein bisserl an die Zwölferhorn Gondeln in St. Wolfgang erinnerte (ob ihrer herrlich antiken Bauweise 😄)…Also ging‘s mal durch dieStadt Richtung Talstation.
Schon auf der Website wirbt man mit „…die schönste Seilbahn im Salzkammergut…!“ - und fürwahr: es ist wieder wie ein Aussteigen aus einer Zeitkapsel! Was beim Zauner begonnen hat, wird hier wunderbar fortgeführt.😍
Nun…das war nicht die aktuelle Version der Gondel, mit der wir gefahren sind.😄
Die sind schon ein bissi moderner! 😂
mehr lesen 2 Kommentare

Bad Ischl - der Zauner!!

Man muss fast *nuschel* *nuschel* zig werden, um diese Institution zu besuchen, es ist schon a Wahnsinn.
Aber dafür haben wir‘s diesmal gleich zweimal getan. 😄
Gleich am Ankunftstag hat er uns wie ein Magnet angezogen… als wäre der Weg dahin mit einer unterirdischen Navigationsschiene gelegt worden: Zack zack zack und wir waren schon dort. *hihi*
Dieses Haus!
Schon allein beim Anblick der Fassade hüpft das Herzerl einen dreifachen Rittberger - und wenn man dann in die erste Mehlspeis‘ reinbeißt, dann ist man im Zuckerhimmel angekommen.

Ich kann nur sagen:
Wer nicht beim Zauner war, der ist nicht in Bad Ischl gewesen.
mehr lesen 3 Kommentare

Bad Ischl!

Nach getaner Arbeit in Wien und nachdem sich auch das schiarche Regenwetter geschlichen hat, haben sich die beiden Hasen wieder in‘s Wohnmobil geschmissen und sich eine kleine Sommerfrische gegönnt…
Und wo kann man das besser als… in BAD ISCHL!!!😍
mehr lesen 0 Kommentare

Lienz: Wiedersehen freude, Pizza Genuss, Schwammerlglück und...Urlaubsabbruch!

Wir hatten wieder - entgegen aller Vorhersagen - ziemliches Sammlerglück dieses Mal am Zettersfeld oben... Genaue (Geo-)Daten werden natürlich nicht verraten 😜.


Doch alles der Reihe nach.


Heimfahrt aus Istrien: Diesmal war der Karawankentunnel etwas mühsamer, das war aber zu erwarten. Deshalb fuhren wir schon am Freitag - am Samstag war laut Radio der totale Kollaps. 

Gut gemacht hamma das. 🤓💪


Diesmal gab's einen Zwischenstopp auf der Fahrt zur Sonnenstadt Lienz - am Pressegger See. Dort nahmen wir uns einen Stellplatz für eine Übernachtung und flanierten in den Sonnenstunden-Zeitlöchern in der Gegend herum. Gut dabei: der Waldweg begann gleich direkt bei unserem Stellplatz. Sehr praktisch, das war. 👍

mehr lesen 0 Kommentare

Einmal noch fantastisch Fisch essen!

Der liebe, gute Goran empfahl uns ein Restaurant, dreißig Flanierminuten vom Lighthouse Camp entfernt...das 'Porto'.


Und es war ein guuuuter Tipp! 

Dieses süße, kleine Fischerörtchen 'Salvator' ist wie gemacht für ein paar schöne Büddln.

Und wenn dann noch die Sonne untergeht... *hachmach*


Aber dazu später.

Erst mal das Speisengefolge schriftlich festgehalten - nicht zu vergessen: Das unglaublich schräge Pannoptikum an Besuchern...😂😂 Besser geht's in keinem Film. 

mehr lesen 0 Kommentare

Umag - und die nächsten drei Tage Meer.

Die Erinnerungen an unseren supernetten Besuch in Rovinj waren für uns ein Antrieb, es auch heuer mit einer kleinen Stadt zu probieren.


Nun... Gleich vorweg: Umag kommt nicht annähernd an Rovinj ran. Da fehlt Substanzielles.


Und es gibt zuviel Vernachlässigbares.

Wie Souvenirstandln und hässliche 70er Architektur. Manchmal blitzt ein bisserl was nettes, urtümlich steinernes hervor. 😉

mehr lesen 0 Kommentare

Camp Lighthouse - unser Zuhause für eine Woche

Wer schon einmal in Croatien war, der weiß, dass hier in der Regel alles auf eher viele Touristen ausgelegt ist. Es gibt riesige Campingresorts, riesige Hotelanlagen und an bestimmten Spots eben riesige Menschenansammlungen. Alles nicht unseres. Daher suchen wir eher die abgelegeneren, ruhigeren und vor allem kleineren Campingplätze. Der Hase1 hat diesmal genau das gefunden: Das Camp Lighthouse in Savudrija, nur ein paar Kilometer nördlich von Umag. Auf der Website glänzt der Platz mit überschaubarer Größe, neu errichtetem und sehr ansprechenden Sanitärgebäude und der Nähe zum Meer. Also haben wir schon im Frühjahr einen XL Stellplatz gebucht, erste Reihe fußfrei. Und das war genau die richtige Entscheidung. 

Uns gefällt es sehr gut hier. 

Obwohl wir viel zu früh ankommen, durften wir gleich auf den Stellplatz. Die deutschen Gäste waren so freundlich, recht früh ihre Rückreise anzutreten, sodass der Platz bei unserer Ankunft gerade frei wurde. Den Marcello eingeparkt und ausgerichtet, angeschlossen und alles aufgebaut. Hier werden wir es gut aushalten für eine Woche.

Die erste Erkundungsrunde

mehr lesen 0 Kommentare

Möven.

Es ist unglaublich:

Möven können fliegen, ohne die Flügel zu schlagen.


Ich denke, wir sind im Urlaubsmodus... 😀

0 Kommentare

Ab in den Süden

Nun ist er da: Der URLAUB! So schnell sind die letzten Wochen vergangen, sodass wir eigentlich ganz überrascht waren, dass wir schon losstarten sollten. Da uns das doch alles zu schnell ging (wir sind ja keine 30 mehr und Veränderungen verkraften wir - besonders der Hase2 - immer schwerer *gg*) haben wir beschlossen, nicht gleich am ersten Tag loszudüsen. Viel lieber verschlug es uns mit Frau P. in ein nettes Ottakringer Wirtshaus, um dort bei Gordon bleu und Marillenknödel den Urlaub gemächlich und mit vollem Magen zu starten. Hase1 bekam sogar verspätete Geburtstaggeschenke  ;-) Was für ein netter Abend!

Plumper Jack hat sich mit den andren Junx schon angefreundet - we‘re lovin‘ it!
Plumper Jack hat sich mit den andren Junx schon angefreundet - we‘re lovin‘ it!
mehr lesen 0 Kommentare

Vakuum rockz!

Die letzten Kohlruabm und Roten Ruabm aus dem Palettengarten... Gedämpft und rein ins Vakuum für die nächsten Wochen... 😍💪

0 Kommentare

Jööö! Die Marüülln san ferddisch!

Schnell noch vor dem nahenden Unwetter hab ich heute den ersten von zwei Bäumen abgeerntet... Und a Marüülln is schähner als die andre. 😍


Moah, was hab ich für a Freud'! 🥳


(Da hat sich doch meine Verschiebeaktion vom April wirklich gelohnt 😁💪) 

mehr lesen 0 Kommentare

Wieder mal entspannen im Wald4tel.

Wir lieben ja den Campingplatz ‚Einfalt‘ im Wald4tel.
Schon seit Jaaaaahren.
Und er wird mir immer in Erinnerung bleiben als der Ort, an dem ich per Mail von meiner Listung der Kerzenpendel von Manufactum erfahren habe…😉🥳
mehr lesen 0 Kommentare

Das Design-Fleischerl.

Wir wollten anlässlich meines Burzltags mal was Neues probieren.
Meine Oldies waren am Abend zu Besuch und ich dachte mir, dass die so heißgeliebte Stelze in besonderer Qualität sicher eine nette Überraschung wäre.
Also habe ich mir so ein Wunderwuzzi-Ding bei Aumaerk bestellt.
(Und gleich ein Paket für den besten Steuerberater wo gibt, denn der hatte ja auch einen Feiertag…)
Damit‘s für vier Personen nicht zu wenig wird - kam eine Portion Spareribs auch gleich dazu. 😁
mehr lesen 1 Kommentare

Die Burzltags-Gourmetreise.

Sowas wollten wir ja schon länger machen:
Für ein Wochenende mit dem Marcello wegfahren und gut essen gehen - dabei gleich nebenan unser fahrbares Zuhause parken und nach einem kleinen Verdauungsspaziergang am Abend einfach in‘s Betterl reinfliegen.

Tja, und diesmal hat der Zweierhase die Gelegenheit meines Burzltags beim Schopf gepackt und los ging‘s. 😁
Unser erster Stopp war Straden, ein zauberhaftes Orterl in der Südsteiermark.
Ich wusste ja nicht, was passieren wurde… bis zuletzt hielt der Zweierhase dicht.(Jedenfalls hab ich es so verlangt *g*)
Selbst beim Überfahren des Ortsschilds hatte ich immer noch keinen Schimmer… bis wir dann zum Hauserl kamen:
mehr lesen 0 Kommentare

Samenspende.

Und weil der Rittersporn heuer *so* traumhaft geblüht hat, hab ich mir das Saatgut unter Anleitung einer wahren Gartenexpertin gesichert. 😁 💪


I gfrei mi auf's näxte Jahr. 😍

mehr lesen 0 Kommentare

Aufmagaziniert: Noch mehr Sonnenpower!

Nachdem ich im Jänner die Photovoltaik erweitert habe, kam jetzt im Juni ein neues Stück im Öko-Puzzlebild dazu... unsere Solarthermik-Anlage.

mehr lesen 0 Kommentare

Rosenblüte galore.

Gestern war's ein besonderes Vergnügen, einen abendlichen Spaziergang in den Palettengarten und auf die Terrazza zu machen:

Gerade explodieren die Rosen!

Wirklich ein Traum... derweil weiß ich nicht einmal, welche Sorte wir da haben.

Aber das seit Jahren *lol*

mehr lesen 0 Kommentare

Wildes Getier (und Brokkoli) im Palettengarten!

Es tut sich was im Palettengarten.

Und zwar ordentlich! :-)

 

Da sind wilde Tiers am Werk, wenig- oder mehrgepunktet. Und auch die völlig getarnten grünen Reiswanzen fröhnen der Lust - mitten auf meinen Bramburi-Blüten! Sa-per-lott!

mehr lesen 0 Kommentare

Campen im Nationalpark Hohe Tauern.

Das verlängerte Wochenende erlaubte diesmal, den Bewegungsradius ein bisserl zu erweitern... Daher ging's hinunter zu 'Urlaub bei Freunden' - sprich Kärnten. 😁

Über die Semmering-Strecke und Murau (mach ma nimmer so schnell, ist schon ein ordentlicher Zuschneider wenngleich landschaftlich schöner) am Schloss Moosham vorbei... Die Gegend um Tamsweg und der ganze Lungau ist kein Vergleich zur Südautobahn...😉


Tja - zu diesem Zeitpunkt wussten wir noch nicht, was uns in Mallnitz - genauer gesagt in "Hochoben" - erwarten würde... und es sollte einer der schönsten Campingplätze der letzten sechs Jahre werden! 

mehr lesen 0 Kommentare

Der erste Salat aus dem Palettengarten!

Gestern gab's eine Premiere für heuer:

Wir hamm den ersten Blattsalat geschnitten, frische Schnittlauchblüten, syrischen Salbei, Rosmarinblüten, Stangensellerie und Kerbel aus den üppig sprießenden Kisten des Palettengartens geholt und damit den Vorspeisen-Salat gemacht.

mehr lesen 2 Kommentare

Let the Camping Festspiele 2021 begin!

Weit später als gewünscht gingen wir 2021 auf Reisen - aus bekannten Gründen.

Nun - es wurde, traditionellerweise, wieder Lienz. Natürlich auch, weil wir die Familie endlich wieder mal sehen wollten. Und auch alte Freunde, bei denen sich viel verändert hat - all dies musste natürlich ausführlich bemauschelt werden.

Paul Falkner hatte wieder den 67er Platz für uns, soweit alles wie immer.

Wunderbar.

mehr lesen 0 Kommentare

ESC 2021 - Nicht mein Italien.

Es ist schon irgendwie skurril:
Da lechze ich die letzten Jahre jedes Jahr dem Gewinner des „San Remo“ Festivals hinterher - lade mir dann immer den Liedertext herunter, übersetze ihn mit Herzeblut - und dann DAS.
Ich meine, einer Francesca Michelin weine ich ja heute noch den Sieg hinterher, den Mahmood liebte ich auch und die tanzenden Schimpansen vom Francesco Gabbani sowieso.

Nun.
Das Schicksal verhöhnt mich mit dem Sieg eines italienischen Liedes, das ich bis heute weder verstehe noch nachpfeifen kann. Nix, gar nix verstehe ich an diesem Liedgut. 
Aber vielleicht bin ich ja auch nicht der wichtigste Entscheidungsträger. :-)


Des Zweierhasen‘s Voting (oben) unterschied sich nicht dramatisch von dem meinigen (unten)... die Schweiz hatte es unterschiedlich schwer bei uns. Aber Island (wie geil war denn die Live-Schaltung nach Reykjavik bitte???) gewann bei uns beiden.
mehr lesen 9 Kommentare

ESC 2021 - Zweites Halbfinale

Der Zweierhase servierte zwei Variationen von köstlich-knuspriger Pizza, doch - so knusprig sollte es heute beim zweiten Semi nicht weitergehen... 

Für uns war das gebotene Liedergut am Dienstag beim ersten Teil der Vorentscheidung viel besser und hat uns mehr angesprochen. (Die Ausreißer wurden eh extra erwähnt 😉)


Beim zweiten 16er Pack gab's viel zu viel gleichen Einheits-Buffta-Stampf, da stach Portugal - trotz zeitweise leicht nerviger Stimme - erfrischend heraus. Verdient weiter!


Die Schweiz schickte die gendergefluidete Celine Dion (Haarwurf und Hossawedels erstaunlich ident!) - aber jetzt ganz ohne Witzelei: das Lied war wunderschön. Und so muss man ja auch mal singen können!



mehr lesen 2 Kommentare

Und wir haben's wieder getan...

Nach fast sieben Monaten hamma wieder mal die sportlichen Hallen der Kiesergemeinde betreten - und sind auch für ein Training geblieben. 😁 Sogar am erstmöglichen Tag! Brav wir sind. 😇


Altbekannte, sympathische Gesichter - *hach*, Jacob! Post-Corona mit neuem Haarschnitt. Fesch!


Ein kleiner Plausch hier, ein kleines Schwätzchen da... und wir kamen wieder in die Routine rein. 

F2-1, E-3, C-7... you name them. 

Angenehm ist die 20 Quadratmeter Regel - keine Staus vor den Maschinderln. 

Suppa. 👍


Einige Geheimnisse konnte ich der Dagmar entlocken, hach, wie lustig. 😎🤭


Kleiner Wermutstropfen:

Böörnie war nicht da.

Das gab nachher gleich Email-Schelte. 😁 

Aber er versprach, seinen Dienstplan künftig mit uns zu akkordieren. Brav. 🤩


Tja.

So isses. 

Weiter geht's, zwei oder sogar drei Mal die Woche. 💪🕺🏋️

0 Kommentare

Let the ESC 2021 begin!

Gestern hat's also wieder begonnen - das größte Liederfestival der Welt. Und eines können wir jetzt schon mal sagen. 


Wir sind begeistert! 

Der Zweierhase hat die besten Schnittchen gezaubert! Auch japanische! Soweit - so wichtig und richtig. *mwah! *
Der Zweierhase hat die besten Schnittchen gezaubert! Auch japanische! Soweit - so wichtig und richtig. *mwah! *

Das Warten hat sich gelohnt: Schon im ersten Halbfinale gab's ganz viele Wunderbarkeiten ...und es war so herrlich abwechslungsreich! 

Da war für jeden was mit bei. 

Auch für die Mitzitant'  - hier spreche ich natürlich von Mazedonien. 😁 

Einer der wenigen ein bissi peinlichen Momente - wir konnten am Sofa schon alle Musical-Gesten erraten (und vormachen) , bevor sie uns noch von der kleinen Diva dramatisch dargeboten wurden. 💃 Nur der Hossawedel fehlte - den machten halt wir. 😁  

 

Immer wieder ging's hüftwackelig zu auf unserer kleinen, feinen ESC-Party - ich mag ja auch Litauen sehr gern. Oder auch die Ukraine finden wir geil. Da kann man gut das Füsschen wippen zu. 

Malta natürlich auch - wenngleich uns das Lied aus 2020 ein Spürchen besser gefällt als das Neue. Aber allerweil! A feines Xangl!

 

Und warum Irland nicht weiterkam - dafür die Buffta-Buffta Nummer von Aserbaidschan (die übrigens sowas von ein Lady Gaga Cover ist - Hallo? Pokerface?) - das wird sich mir nie erschließen. So sindse halt, die Regeln. 

(Deren neuer Hüter ja auch eine Neuerung des Abends darstellt: Ein neues Gesicht! Veränderung! *gasp! *Nix mehr "... Take it away!" - Nein. Nix mehr Jan Ola Sund.  *gasp! * - Veränderungen!!!! *nochmal_gasp!*) 

mehr lesen 5 Kommentare

Hasenwanderung

Eigentlich isses nach 27 Jahren Beziehung eh ganz einfach.
Wenn man (ich) sonntags eine Wanderung machen will, schickt man dem Zweierhasen ein paar Einladungen über diese kommote Äpp „Komoot“. 
Dann serviert man dem Zweierhasen einen krämischen Morgenkafffffffe an‘s Betti und wartet.
Wartet noch ein bisserl.
Dann kommt irgendwann vom surfenden und kafffffeschlürfenden Zweierhasen eine kleine Bemerkung wie „ka schlechte Idee!“ und man weiß, dass man gewonnen hat. 😄
mehr lesen 2 Kommentare

Gute Nachrichten!

Alle Obstbäume haben den Frost im April gut überstanden - heute konnte ich sogar die ersten kleinen Frucktens dort entdecken, wo noch vor zwei Wochen üppige Blütenpracht gewesen ist. *hachmach*! Das hier oben ist von meinem Mandelbaum. Ja, der ist neu. Eine Premiere 2021. Und er hatte die mit Abstand schönsten Blüten!

mehr lesen 0 Kommentare

Wilde Biker.

Da will man einfach mal zum Trimmel radeln, um frischen Spargel zu kaufen... und kommt mit einer Delikatesse nach Hause! ✨

Knackisch frischer Wildbrokkoli, in Olivenöl mit einem Tupferl Butter angebraten - das ist echt ein Hochgenuss. 🤤🤩

mehr lesen 3 Kommentare

Ich bin ein Held. Aber echt jetzt.

Der April, der April...

...der macht, was er will. 


Noch vorige Woche waren die Obstbäume explodiert  und jetzt?

Inmitten unserer Urlaubswoche - ich war mal kurz im Büro und zählte Golddukaten 😂😂😂 (what else?) - da hab ich ganz schön blöd geschaut.


Es hat volle Wäsch' g'schniebn.

Oider Schwede. 

Voi heavily. 😳

Und das bei voll erblühten Obstbäumen. 🙏

mehr lesen 0 Kommentare

Friedhofsblumen.

Chi dice che vendono solo i crisantemi al cimitero?

Wer behauptet, sie verkaufen nur Chrisanthemen am Friedhof?

😁

Als ich letztens den besten Steuerberater wo gibt besuchte, lag der Stammersdorfer Friedhof am Weg.

Wie immer.

Er liegt immer dort. 

Bewegt sich nicht.

Sa-pper-lott. 

🥳


Nun, da erspähte ich das 'Schnittblumen!' Schild bei einer Gärtnerei, wo sonst nur bechrysanthemte Kränze liegen.


Oha!

Na, das probier mal.  

Und die Ranunkeln, die ich dort fand, waren ein-zig-artig. Warum auch immer diese abartig schöne Blume 'Hahnenfuss' heißt! 

mehr lesen 0 Kommentare

Vääädschi! Vääääädschi!

Als kleine Abwechslung zu den Osterschinken-Knöderln gab's etwas Grünes für innendrinnen.


Spinat mit Schafskäse und ein bissi Knofl - als Fülle für den Erdäpfelteig, den wir an diesem Wochenende wirklich gut hingekriegt ham. 💪



Ein Knöderl tanzt immer aus der Reihe. 😂
Ein Knöderl tanzt immer aus der Reihe. 😂
mehr lesen 0 Kommentare

Restlverwertung: Osterschinken-Knöderl!

Das Kind hat ja viele Namen:

Hascheeknödel, Selchfleischknödel, Wurschtknödel, whatever u call it. 


Jetzt kommt ein neuer hinzu: OSTERSCHINKEN-KNÖDERL! 😁


Wir hatten ja noch reichlich Labonca Osterschinken daheim und aufm Brot reicht es uns schon... Nun hamma ihn einfach faschiert, gemeinsam mit der halben Osterkrainer.

Dazu ganze Knoblauch Zecherln (Ja! Das geht! Werden schön zerkleinert und auch zerquetscht für den intensiven Knofel-Geschmack... 😋)


Der Teig ist uns diesmal genialisch gelungen.

Ned pickat, schön geschmeidelig.

Da würde es auch fein dünn, nicht Teig mit Fülle sondern viceversa. 😁

💪


Und gleich wurden zehn Stück davon eingfrurrrn. Für den schnellen Knöderl - Gusto unter der Woche oder im Marcello.


Im Mai geht's los! ✨😍

2 Kommentare

Bei Uns Is Was Explodiert...

Man kann ihnen förmlich zusehen beim Aufgehen... Ich bin jedes Jahr auf's Neue fasziniert von der Schönheit der Obstbaum-Blüten. ✨😍

mehr lesen 0 Kommentare

Ei! Ei!

Ich hab ja seit meiner Kindheit keine Ostereier gefärbt. (Ich weiß, das sind jetzt wave-breaking News! 😂)


Aber heuer wollte ich mal wieder probieren, wie das geht. 🤓

Und ich fand's großartig. 🤩

mehr lesen 0 Kommentare

Schon wieder: Die Pflandglasl-Extravagaaanza.

Schafsjoghurt mögen wir ja eigentlich so goar ned. Schafsmilch auch. Wääh. 😣

Eventuell einen Schafskäse, das geht.

Wenn's ned so päckeln tatat!


Aber wir haben da was gefunden, das uns frohlocken macht:

Das Creme Schafsmilch Joghurt vom Kreuzer Biohof.


Oida Schwede! 🤩🤩

Nix päckeln, einfach nur himmlisch krämisch. Und soll ja auch viel bekömmlicher sein Als die Mukku-Mukku-Milch. 🐮


Ja, und so hol ich mir diese Köstlichkeit morgen wieder, zwölf Glasln. Damit kommen wir grad mal über die zwei Wochen, unser 'normaler' Harbich-Besuchsintervall 😁 🛒 

mehr lesen 1 Kommentare

Senile Bettflucht macht kreativ!

Weil ich keine g'scheiten Halterungen für unsere Solar-Leuchten gefunden hab, bin ich heute früh morgens umma siebane einfach in die Werkstatt und hab mir selber welche gebogen 😁🥳💪

 

Was macht man auch sonst am Sonntag um diese Uhrzeit? *lol*

Ich bin sehr zufrieden.

Nicht zu schnörkelhaft - einen Hauch von Federästhetik, hochwertiger Edelstahldraht. Passt. :-)

 

mehr lesen 2 Kommentare

Farbe loooooos!

Es juckt uns ja schon sooo in den Finger - die Terrazza und der Palettengarten warten schon. Und jetzt war es endlich mal sonniglich wonniglich 🌞 am Wochenend - und wir sind gleich mal super aktiv geworden.

Endlich! 🥳

mehr lesen 0 Kommentare

Plachutta @ Home!

oder: Wenn man aufwacht und das Essen ist ferddisch. 😁🤩🤪

Beef Traraaaaaa!
Beef Traraaaaaa!
mehr lesen 2 Kommentare

Raus In Die Leiserberger Kristallwelten.

Wir mussten mal wieder raus.

Und es gab Kaiserwetter, da hatten wir echt Lust auf eine schöne Winterwanderung. 

Vorher konnten wir ja gar nicht ahnen, was für eine 'brilliante' Idee das war.. Lauter Kristalle! ✨ 💎🌞


mehr lesen 0 Kommentare

Besuch bei 'Carla'.

Eigentlich geht's ja um einen Schlafsack, einen Doppelschlafsack um präziser zu sein.

Seit einiger Zeit liegt er gut verpackt in unserer Camping-Kiste und gestern hatte ich beim morgendlichen Kaffee (und nach dem stündlichen Wetterbericht) eine blendende wie naheliegende Idee:
Genau diesen Schlafsack können wohl andere aus aktuellem Anlass viel besser brauchen als wir zwei verwöhnte Camping-Hasen. Die eh eine zentralbeheizte und doppelbödige (also fusswarme) mobile Behausung genießen können... ;-)

 

Also!

Aus der Palette fischen und ab zu Carla!

 

mehr lesen 2 Kommentare

Unser kleines, feines Adventstandl.

So.

Man sagt ja: "Wenn einmal die stille Zeit vorüber ist, wird es wieder ruhiger"... 😉

In diesem Sinne komm ich jetzt endlich mal wieder dazu, unseren Blog mit ein paar Beiträgen zu füttern. (WIR sind ja eh ordentlich abgefüttert über die Feiertage *g*.)

 

Und ich komme zu einem Herzensding, das der Zweierhase letztes Weihnachten auf die Beine gestellt hat.

 

Keine Adventmärkte in Wien? 

Doch! 

Einer hatte geöffnet! ☝️

Drauß'den, in der wunderschönen Donaustadt!

mehr lesen 7 Kommentare

Kerzenpendels on air :-)

Na schau: Das heurige Jahr endet ja noch mit einer äußerst positiven Geschichte...(um nicht "Weihnachtsgeschichte" zu sagen *g*)!

Meine Kerzenpendel werden jetzt berühmt. Hach, was nett.

(c) by ORF

2 Kommentare

Ich sag's ja schon seit Jaaahren: Nur den Sonnenschweinderln geht's wirklich gut!

Ich denk mir das jedes Mal bei diesen verlogenen Werbungen - sei es für das AMA-Gütesiegel oder für den 'sympathischen Wiener Fleischhauer' mit seinem *bimmel*-*bammel*-"Grüß Gott, gnä' Frau!"-Schmäh... - wie kann man nur sowas versprechen? 

Haben die Firmen noch einen Funken Ehrlichkeit und Anstand in ihrer 'corporate culture'? 

Das G'impfte steigt mir auf. 🤮


Naja, und jetzt hammas grün auf rot - in einer sehr aufschlussreichen und informativen Übersicht: Nur die Sonnenschweinderln  von Labonca haben es artgerecht und tierwohl-relevant gut - der Norbert Hackl macht's einfach richtig. 

© by Tierwohl, Greenpeace, tieranwalt.at, Vier Pfoten
© by Tierwohl, Greenpeace, tieranwalt.at, Vier Pfoten

Nicht einmal *ein* grünes Hakerl für AMA und den Herrn Hofstätter.

mehr lesen 0 Kommentare

'Fine Dine' - diesmal mit Gemüsebisquit!

Bei uns hat sich gerade eine kleine, feine Tradition etabliert...jeden Freitag machen wir zuhause "Fine Dine". Das heißt - abwechselnd steht der Hase oder ich hinter'm Herd und wir überraschen uns mit einem neuen Rezept. Meistens in den neuen kleinen Schüsserln angerichtet, werden es auch mal drei Gerichte, die wir klein und fein auf den Tisch stellen.

 

Diese Woche war ich dran.

Und ich hab ein nettes Rezept für eine Art von "Roulade" von der Rada bekommen, das wollte ich unbedingt probieren. Perfekt dazu: "Labonca" hat geliefert! Und diesmal waren Schweinsbackerln dabei, juhu. Die kamen dann auch gleich in mein Rezept hinein.
Also wurden es "Geschmorte Schweinbackerln mit einem Gemüsebisquit an einer Schalotten-Pastinaken-Sauce".

Gleich vorweg: Sehr geil. Und die Sache mit der Roulade hat per-fekt funktioniert. Hier also mein Rezept.

Die Zutaten.

mehr lesen 0 Kommentare

Der 'Peilstein' - ein echter Ausflugstipp!

So müde sehen die Mäuse aus, wenn man nach dreizehn Kilometern (merke: für uns - ich schätze, es werden wohl hundetechnisch an die zwanzig gewesen sein 😉)  ein Päuschen am Bankerl einlegt. 

mehr lesen 0 Kommentare

Schichtarbeit.

Bei einem Sonntag voller Gartenarbeit muss es am Abend schnell gehen. 👨‍🍳


Bramburi aus dem Keller geholt und mit der Schichterei begonnen. 

Untendrunter Butter nicht vergessen! 😉

mehr lesen 0 Kommentare

Maluma, Baby!

Ein wunderbarer, sehr gelungener Remix von "Medellin" - ein sehr unterschätztes Liedgut der Frau Ciccone.

Enjoy!

0 Kommentare

Fatto in casa: Die Grammelknödel aus der Warmen Küche.

Wie schon mal geschrieben: Die beiden Hasen haben es einmal wissen wollen. Sie haben an einem Samstagabend aufgekocht, als gäb's kein morgen mehr...*g*.

Wir wollten nur für uns zwei drei Gänge zaubern - so schön, wie es nur geht.

Sozusagen uns gegenseitig einmal ein bisserl verwöhnen.

Und mein part waren - richtig! - die Grammelknöderln.

Der Erdäpfelteig.

mehr lesen 0 Kommentare

Fine dining @ Warmeküche.

Ach was... Social distancing hin oder her.

Wir haben uns heute Vormittag gedacht:

Lass uns doch mal gemeinsam so kochen, als hätten wir ganz liebe Freunde hier. 😄 

Und so haben die beiden Hasen ordentlich aufgedreht, kulinarisch. 👨‍🍳👨‍🍳

Es gab einmal ein feines Grammelknöderl aus Bramburis vom Dach, klassisch mit Sauerkraut untendrunter. 

mehr lesen 2 Kommentare

Der 26er.

Schon wieder ein Jahr ummaradummara... Und die beiden 🐰🐰 machen sich auf nach Langenlebarn zu einem gmiatlichen Abend - und sie lassen kochen. 😁

Und wo wird man da so richtig verwöhnt? 

Nun, beim Herrn Christian und Herrn Lars - die beiden schaffen das immer. 🤘 

Das langstielige Roserl hat der Herr Lars gecheckt - er ist ja wirklich der Beste!
Das langstielige Roserl hat der Herr Lars gecheckt - er ist ja wirklich der Beste!

Novität diesmal: Die beiden Monster dürfen mitkommen! Das war natürlich meeega spannend für sie - denn der Herr Lars kam hin und wieder mit einem Leckerli (*räusper*) vorbei und da haben sie voll abgecasht.😄

mehr lesen 2 Kommentare

So nah, so gut.

Jetzt waren wir schon zum zweiten Mal in Aderklaa, beim Bio Bauernhof der Familie Harbich und ich muss sagen, ich bin von Mal zu Mal mehr begeistert. 


Keine zehn Minuten von uns entfernt, findet man sich in einer anderen Welt wieder:

Ab Hof Verkauf (und gleichzeitig ein suuuper professionell gestalteter webshop!) und sehr freundliche Bedienung in total authentisch 'menschelnder' Atmosphäre.

Ich liiiiebe sowas!

mehr lesen 0 Kommentare

Zuwachs!

Nein, kein rumänisches Baby aus dem Waisenhaus.

Auch kein himmalayan whistlekid. 😂


Sind wir etwa Ricky Martin oder Elton John? 😁

Wenn ich von etwas mehr haben will, dann sind es Obstbäume.

Und heute hab ich mich selbst beschenkt. ✨🤘

mehr lesen 2 Kommentare

Wandertag In Den Schottischen Highlands.

Könnte eigentlich auch ein Foto der schottischen Highlands sein, dieses Panorama unweit des Schneebergs 😄
Könnte eigentlich auch ein Foto der schottischen Highlands sein, dieses Panorama unweit des Schneebergs 😄

Dieser spätsommerliche Sonntag wurde ausgenutzt - und wir machten uns gemeinsam mit Frau S. und Herrn M. zur Maumauwiese beim Schneeberg auf.


Und das war eine fabelhafte Entscheidung. ✨😍

mehr lesen 0 Kommentare

The Grand Final: 50 Kilo Zum Saisonende.

Anfang Oktober hamma - und heute wurden die letzten Goldnuggets aus der Erde geholt. ✨🤩

mehr lesen 1 Kommentare

Cesky Krumlov - das Finale der heurigen Geburtstags-Festspiele.

Český Krumlov - oder Krumau, wie alle Nichttschechen sagen - ist eigentlich eine Ausnahme für uns. Tschechien, Ungarn, Slowakei... das sind ja nicht unsere bevorzugten Reiseziele. Aber diese pittoreske Gemeine in Südböhmen ist schon was ganz besondres, ein paar Freunde waren schon dort und hoch begeistert von diesem UNESCO Weltkulturerbe.
Dieses Jahr ist sich's endlich einmal ausgegangen - und es haben ein paar Faktoren gut zusammengespielt. Die Sara spielte dort auf Ihrer Bratsche und besorgte uns Eintrittskarten - das Wetter war spätsommerkaiserlich und auch Sabine und Manfred haben sich als extra Burzltags-Überraschung angekündigt (natürlich voooooll geheim und zur perfekten Überraschung für den Zweierhasen *g*)... also war die Inszenierung in meinem Kopf wunderbar und stimmig. Da schnappte ich mein Burzltagskind samt Mäusen und wir machten uns ein schönes Wochenende. :-)

Was für ein tolles Bühnenbild!

mehr lesen 1 Kommentare

Ja-woll! Mehr ✨Glitzi Glitzi ✨, bitte!

Die Zeit braucht gerade Glitter ✨✨, mehr als je zuvor... 


Und da veröffentlicht die unverwüstliche Kylie ein gar wunderbares neues Disco-Album.

Ich bin entzückt! 🤩


Der Kitsch - ruhig in gestrichem Maße - darf ned fehlen. 

Sogar mit Jedi-Laserschwert (ab 1:45 😁) Yezzzz! 


Ja, genau. 

Sowas braucht man jetzt! 

Ich jedenfalls. 😁😍✨

Und schon schießt sie die nächste Single raus, ein Feuerwerk! 🎆 🎇🧨🎉

Well done, Kylie! 🤘

mehr lesen 0 Kommentare

Amy's Apfelbaum.

Zwanzig Kilo feinste steirische Apferln hat er uns heuer wieder geschenkt - der Amy-Apfelbaum. 😁✨


Schon die Blüte war ein Hammer im Sommer, die Vogerl und Bienen Dauergäste im Geäste. 


mehr lesen 1 Kommentare

Die Geburtstags-Festspiele beginnen.

Die Übergabe des ersten Burzltags-Geschenks fand dem Ort des Geschehens entsprechend auf einem "logenartigen" Hügel unseres täglichen Hundespazierwegs statt... der Zweierhase war entzückt!

 

Dann am Abend war's denne soweit. Rausgeputzt, kampelt und striegelt simma in die Stadt rein.

Ein bisserl komisch war's schon gewesen, mit Masken bewaffnet und so.

Dort war wieder mal ein feiner Film zu sehen, einer der Blockbuster von Herrn Donizetti.

Und vor allem wegen einer Hauptdarstellerin waren wir dort: Pretty Yende.

*Hach*, vor Jaaaahren haben wir die super sympathische Südafrikanerin mit Goldstimme im Konzerthaus gesehen - und da war ihr Stern schon am Aufsteigen.
Von diversen Wettbewerben im Bellvedere über alle Bühnen der Welt bis hin zur Met - und jetzt als Adina in der Staatsoper.

Meine Güte... es ist ja sooo nett, wenn man die Jungen beobachtet, wie sie Karriere machen. :-)

mehr lesen 0 Kommentare

Donauwellen September 2020 - vielleicht das letzte Mal heuer?

Die Mäuse dürfen mitfahren! ✨ 😍
Die Mäuse dürfen mitfahren! ✨ 😍

Lucca Sulic ist schon wieder verschoben worden.

Unser Star-Cellist versetzte uns an diesem Freitag - und wir waren schon a bissl traurig. 

Aber nur a bissl. 

Und nur kurz. 😁


Denn ich schnappte kurzerhand meinen Hasen 🐰 und die beiden Mäuse 🐁🐁und wir checken uns ein Booterl beim Neuerwirt.

(Hab ich schon erwähnt? Ich *lübbe* den Bootsverleih dort. So unkompliziert, so down to earth. Viele der anderen Bootsverleihe musst Du ja fast schon bitten, dein Geld zu nehmen... verwöhntes Pack! 

Aber der Herr Neuer-Engelhart und seine Frau ist da anders. Die kennen noch das Wort 'Dienstleistung' als Definition von 'Dienst am Kunden'. Schon vor vier Wochen, als wir mit den cupcakes dort waren, ging alles suuuuuper smooth. Und auch diesmal:


"Dürfen Tina und Ike mitkommen?


- "Na, selbstverständlich!!. 

Warten's, wir geben Ihnen a andres Boot und legen Ihnen dort die hintere Sitzbanklehne um, dann können sich die Hundserl gescheit hinlegen!"


Der Herr Manfred hats wieder voll gecheckt für uns. Einfach großartig. 💪👍

Ich lübbbbbe den Neuerwirt! 


mehr lesen 0 Kommentare

Die Erste Bramburi Ernte Ist Eingebracht! ✨

Überwältigend, ich bin biffbaffbuff. 🤩

Heute hab ich die ersten beiden Kisten abgeerntet, die frühreifen und mittelspätreifen Sorten... und ich lehne mich grad superhappy zurück und genieße den Erfolg. 😁

 

Nachtrag/7.9.2020: 113,5kg sind's geworden. *g*

 

Spannend:

Bei absolut gleichen Voraussetzungen (Erde, Sonneneinstrahlung, Bewässerung) ist der Ertrag äußerst unterschiedlich. 

'Birgit' hat die Pole Position souverän inne - die blauen Sorten sind nice, but much less. 

Zum Kosten aber immer noch reichlichst. 😁✨

 

Ein tolles Tagerl, heut. 😉

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die vier Formen des 'congiuntivo' - Libellenhaft serviert über den Dächern Wiens.

La Lezione Settantatre - La Settantatresima Lezione Con Sara.

Lang, lang isses her.

In der Überschrift stand 'giugno' , also im Juni war's gewesen... Dazwischen unzählige Whatsapps und Emails... Aber die Sommerferien hinterließen ihr klassisches Loch in unserem      

italienischen 🇮🇹 Stundenplan.


72 lezioni haben wir schon gehabt, seit 2016 kenne ich die Sara jetzan schon. 

Jessasmarantjosef, il tempo vola! 😳


Abba hetzan gemmas wieder an, die Sara und ich! 💪 - und weil der Einstand nicht irgendwo stattfinden kann, habe ich die 'Libelle' vorgeschlagen, Wien's neueste Dachterrassensensation. 

mehr lesen 0 Kommentare

Wald4tel - Wein4tel

Eigentlich war ja geplant, das ganze Wochenende in Geras zu bleiben.

Der dortige Campingplatz hat uns auch sehr getaugt, doch der Wind! Der Wind! 

mehr lesen 0 Kommentare

Radltour zum Urlaubs-Ende ✨

Am Sonntag war das Wetter gegen Nachmittag immer vielversprechender - wir schnappten uns die Bikes und machten eine kleine Tour in die Heurigengasse nach Stammersdorf. 🚴‍♂️🚴‍♀️

mehr lesen 0 Kommentare

Terrazza 2022

 Ein bissi was hat sich auf unserer Terrazza auch getan:
Neue Sonnenschutz-Paneele haben wir bekommen, jetzt isses erträglich wenn man gegen 18:00h bei untergehender Sonne mit Freunden (oder alleine) grillt! :-)

 

Ferddddisch!

Wir freuen uns!

Heute haben wir noch den letzten Anstrich erledigt, jetzt isses perfekt: unser kleines Wohnzimmer draußen. 😁

mehr lesen 5 Kommentare