Giro culinario

...unsere kulinarische Reise durch Italien in Wien.

Gute Nachrichten!

Alle Obstbäume haben den Frost im April gut überstanden - heute konnte ich sogar die ersten kleinen Frucktens dort entdecken, wo noch vor zwei Wochen üppige Blütenpracht gewesen ist. *hachmach*! Das hier oben ist von meinem Mandelbaum. Ja, der ist neu. Eine Premiere 2021. Und er hatte die mit Abstand schönsten Blüten!

Marille & CO

Die Marillen treiben auch alle fleissig aus - wunderbar.

Wenngleich mit einem kleinen Wermutstropfen: Die Kräuselkrankheit kam heuer wieder.

Obwohl dem Erfolg keinen großen Chancen zugerechnet werden, hab ich sie mit einem Fungizit eingesprüht. Vielleicht hilft es ja ein bisserl gegen den Pilz.
Eigentlich sollte man ja die volle Kupfer-Dröhnung spritzen, solang die Knospen noch zu sind. Aber ich hab's heuer auch wieder nicht über's Herz gebracht, denn es ist schon ziemlich giftig. Und so probier ich's mal mit der sanften, bienenschonenden Version.
Wer weiß? Vielleicht funktionierts ja.

(Letztes Jahr hat die Marille trotz der Kräuselei über zehn Kilo Früchte getragen. Ich denke, mit viel Dünger und Sonne kann man hier den Baum schon kräftigen...)

Das "Nesthäckchen" ist die "Steirische Kaki"... :-)
Ich mag sie, auch wenn das noch ein paar Jahre dauern wird, bis hier Frucktens kommen.

Aber die schönen und so gesund aussehenden Blätter lassen mich hoffen.

mehr lesen 0 Kommentare