┬á┬Ě┬á

Sommer 2018 - Tag 1

Wir verbringen den ersten Tag unsres Urlaubs auf Einladung von Frau L. und Herrn M. auf dem Lande.

Neudeutsch w├╝rde man wohl 'Hideaway' dazu sagen und wir bekommen auch einen grenzgenialen Stellplatz, diesmal ohne Beregnungsfunktion ­čśë.


Der Platz ist grenzgenial: Wir k├Ânnen sogar auf die Dachluken vom Marcello schauen und der Zweierhase meint unmittelbar: 'Das Dach geh├Ârt geputzt!!ÔÇť ­čÖä­čśé

Herr M. grillt vorz├╝glich (was bei dem Triller zugegebenerma├čen nicht so einfach war) und wir machen lustige Erd├Ąpfelspiralen mit dem Mitbringsel von Frau L. Aus St. Tropez. Ein fahrender H├Ąndler hat es feilgeboten und sie konnte auch wegen der k├╝nstlerischen Vorstellung nicht widerstehen. ­čść)

Fr├╝hst├╝ck und Abschiedsspaziergang

Das Tolle am Marcello ist mitunter das 'sarg├Ąhnliche Schlafen. Will bedeuten: wir sindkomplett verdunkelt (also Sarg) und wachen am n├Ąchsten Tag erst dann auf, wenn wir ausgeschlafen sind.

Das ist einzigartig hier.


Zur├╝ck zu unseren (lebenden) Freunden ­čśë:

Feinstes Fr├╝hst├╝ck (mit Eierschalenbruchstellenerzeuger und Eierwarmhalte-Eiern ­čśé) -┬á und wir werden trotz liebevoller Pr├Ąsentation nicht mit der Kaffee-Alternative 'Kakao mit Mandelmilch' warm... Sorry, liebe Frau L.! Danke trotzdem. ­čśë

Ein feines Spazierg├Ąnger noch und wir sagen 'Pfiat enk'! Das Abenteuer ruft! Ab auf die Westautobahn !┬á

Kommentar schreiben

Kommentare: 0