Sommer 2018 - Tag 4.

Jenesien!

Jenesien ist ein Zwergenstaat im Süden Bozens, der 1958 als Gegengewicht zum Steuerparadies 'San Marino' gegründet wurde und den Einwohnern ähnliche Steuervorteile bietet. 

😂😂


Haha.

Damit hab ich in der letzten Woche so einige drangekriegt und ein paar haben's sogar geglaubt. 😂😜


Wir sind in Südtirol. Eine unsrer Lieblingsgegenden in Italien und wir tuckern durch die wunderschöne Landschaft bis nach Bozen.

Dann auf 1100 Meter Seehöhe mit herrlichem Panoramablick.


Ein neuer Campingplatz.

Und das im wahrsten Sinne des Wortes: Erst im Mai hat die Familie Gasser hier eröffnet und alles riecht noch frisch gestrichen 😉.


Gleich neben dem Berggasthof Tomanegger ist das Camping Chalet Salten.


Schon als die Website angeschaut habe, war ich begeistert: Geniale Lage, gute Ausstattung.

Und so isses auch hier.

Wir kriegen einen Stellplatz mit Ausblick auf Salten und rüber bis zu den Dolomiten.

Na, das könnt übler sein 😜.

Shop, modernste Sanitäreinrichtung (Regenwald-Oberkopfdusche!), alles da. Alles top.

Wir fixen den Marcello und machen uns auf zu einer  ersten kleinen Wanderung.

Das größte Lärchen-Hochplateau Europas.

Wir wandern für zwanzig Minuten bergwärts durch einen Wald und plötzlich geht vor uns ein almhaftes Plateau auf - super schön. 

Es gibt auch Baby Muhkuhs!!!

Genialisch isses hier. 😍

Uns geht's gut hier, ein toller Ort.

Dann wird der Sonnenuntergang mit einer Grillasch zelebriert.


Schön hammas 😍. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0