· 

Tag 13: Euro-Camp Kössen - Ein ordentlicher Griff in's Klo.

Mondieux!

Palbleux! 

ūüė≥


Ein leichtes Bauchgef√ľhl der unguten Art hatten wir gleich beim Ankommen.¬†


Nun gut, nach Jenesien als einem unserer Liebings-Campingplätze mit atemberaubendem Panorama hat es jeder Campingplatz schwer, sich zu matchen.


Aber eine H√ľpfburg gleich daneben?¬†

Mehr Kinder als Gartenzwerge im Schrebergarten? 

Gezwille und Geplärre galore? 

Die Hasen Machen Am Absatz Kehrt. ūüíÉ

Das ging ja gaaaaaar nicht.

Eine Kulturwatschn per excellence. 

Auch der Wald vor uns konnte nicht aufholen, was der Campingplatz 'hinter' uns bot. 

Man hat hier sogar Club-B√§ndchen ūüė≥, die wir gleich mal entsorgten. Also, Sachen gibt's!

Apropos Sachen:

Hier wird einem Kind bzw. dessen angehängter Familie jedwede Ablenkung geboten, die man eben so braucht in dieser Anreisekonstellation. 

Schwimmbad drinnen, Schwimmbad drau√üen, Beachvolleyball, Kletterparcourt, Seilrutsche, (die besonders beliebte ūüėĶ) H√ľpfburg, you name it.¬†

Alles da. Und wir bald weg. ūüėā

Wir z√ľckten unsre Handys, wisch wisch wisch, und schon hatten wir was Neues entdeckt... Ich sag nur: "25 Camping-Stellpl√§tze auf 5.000 Quadratmetern"... ūüėĀ

Das klingt nach Aufatmen. ūüėÖ


Und haben gleich zwei Massagen dazugebucht, das wird herrlich. ‚ú®


Wir k√∂nnen stornieren (die Rezeptionsfrau hat jemanden aus der Warteliste gepickt und ihm gleich unseren Platz verkauft), kriegen sogar noch Geld retour ūüíįund sind am Tag 14 gleich in der Fr√ľh ein Wolkerl. ūüöÄ


Wir sind ja sooooo flexibel. ūüėĀūüéČūüí™

Kommentar schreiben

Kommentare: 0