┬á┬Ě┬á

Weihnachts-Schnickschnack weg - neues Pflanzenwerk her.

Gleich am zweiten J├Ąnner war's bei uns soweit: Wir haben 'geknutet'. ­čą│


Weg mit all dem glitzernden Schnickschnack und - her mit neuen Zimmerpflanzen! ­čĄę­čî┐­čî▒­čî┤

Etliches war in Warteposition - wie die Diefenbacher von meiner Frau Mutter.

Die hielt sich - erstaunlich quickfidel - in einer Vase mit lediglich Wasser drinnen. Für einige Wochen. 

Aber jetzt bekam sie einen geb├╝hrlichen Platz neben der 'Schwiegermutter'-Zunge, die - nat├╝rlich - der Zweierhase bekommen hat. ­čĄ¬

Man glaubt es ja nicht, aber der gute alte Philodendron erlebt grad ein gro├čes Revival, wer h├Ątte das gedacht?

Irgendwie kennt doch jeder irgendwen, der so ein Monster irgendwo stehen h├Ątte, in den 80ern. Auch meine Oldies, die es dann wegen der monstr├Âsen Gr├Â├če einem Autohaus geschenkt haben. ­čśü­čî┤


Uns gef├Ąllt das Fensterblatt ausgesprochen gut.┬á

A ziemlicher Tschoch.

Einen ganzen Nachmittag hamma herumgetopft und umarrangiert - gleich mal alle (Riesen-) t├Âpfe komplett entleert, neu kugelbef├╝llt und mit Wasserstandsanzeigern versehen.


Spannend:

Unsere Zamia haben wir nun zwanzig Jahre (war ein Einstandsgeschenk von Freunden zum Wohnungseinzug) und diese Pflanze ist unverw├╝stlich.

Da rupft man einfach die Stengel raus, putzt die Wurzeln und setzt sie neu ein. Schon zweimal gemacht und sie w├Ąchst und gedeiht.

Praktisch: Wie auch die Schwiegermutterzunge ist sie v├Âllig anspruchslos, auch wenig Licht ist ihr wurscht.

Nur Staun├Ąsse mog's goar ned. ÔśŁ´ŞĆ

Diesmal haben wir sie mit einem Gummibaum zusammengesetzt.

Eine nette Mischung, g'fallt uns!

Die - ebenfalls zwanzig Jahre alte Schefflera haben wir mit einem neuen Pflanzerl aufgepimpt. ­čĺ¬

Apropos 'Geschenke'...

Vor gut f├╝nfzehn Jahren haben wir von einer Freundin ein Samenkorn bekommen.

Es war auf einer Ansichtskarte aus Teneriffa, die wir dann aber pers├Ânlich bekommen haben (weil nicht - analog ­čĄ¬ - gepostet). War damals ein lustiger Moment, weil - ja eh. Richtig geglaubt hamma an ein ├╝ppiges Wachstum damals nicht wirklich.┬á

Nun, was soll ich sagen...?

Heut ist die Palme h├Âher als wir. ­čśé

Und wir reden jedes Mal dr├╝ber, wenn wir die Susn treffen. ­čśë

Und so gibt's halt immer wieder sehr nette Pflanzenmomente, die einem Freude machen.


Neben unz├Ąhligen Morden, die wir an allerlei Gr├╝n begangen haben ­čśÄ.┬á


Deshalb hab ich kleiner Streber ­čĄô diesmal ein nettes B├╝chlein vom s├╝├čen Norweger Anders Royneberg zu Rate gezogen.

War kein Fehler nicht! 

Man lernt ja gern was dazu. 

Jetzt noch ein kleiner Luftbefeuchter, eine zus├Ątzliche Netatmo Station zur Feuchtekontrolle und mein kleines, perfektionistisches Herzerl ist happy. ­čśŐ­čśü

Hoffentlich bringen wir die Korbmaranthe weiter - sie ist wirklich eine Sch├Ânheit!
Hoffentlich bringen wir die Korbmaranthe weiter - sie ist wirklich eine Sch├Ânheit!
┬ę by Pflanzengl├╝ck
┬ę by Pflanzengl├╝ck

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hans-Georg (Samstag, 08 Januar 2022 14:15)

    Die Hasen mit der gr├╝nen Pfote.