· 

Paradies der Tiere.

Ein paar Tage nach meinem *nuschel* *nuschel* *nuschel*ten Burzltag ūüėČhab ich mir selbst ein Geschenk gemacht.

Ganz allein (nein, stimmt nicht: Meine neue Kamera hatte ich auch dabei...) hab ich einen ganzen Tag im Tiergarten Schönbrunn, Europa's schönstem Zoo, verbracht.

Und ich bin sprichw√∂rtlich in ein kleines Zeitloch geplumpst ūüėģ... Handy komplett ignoriert, nur mein Wasserflascherl war griffbereit (Es begannen sich schon die ersten Hundstage anzuk√ľndigen und ich war ja fast die ganze Zeit unter der prallen Sonne unterwegs. Und wenn nicht, dann war ich im subtropischen Regenwaldhaus ūüėā... aber man hat ja ein Wechsel-Shirt mit dabei.)

 

Kinder, Kinder... was f√ľr ein Paradies!

Ich war völlig geflasht.

(c) Tiergarten Schönbrunn
(c) Tiergarten Schönbrunn

Oft bewährte es sich total, eine "echte" Kamera mit einem g'scheiten Teleobjektiv zu haben:
Die kleinen Erdm√§nnchen zum Beispiel verstecken sich ja gar zu gern in ihren L√∂chern oder sind nur ganz kurz auf ihrem "Observations-H√ľgel" zu sehen... da muss man gut fokussieren und abwarten. Nochmal fokussieren und wieder warten. Und das ganze oft ein drittes, viertes Mal.

Aber es lohnt sich! ūüėć

Ich versuchte, ein paar F√ľtterungen zu beobachten... am Schluss wurde es die M√§use-F√ľtterung von den Waldrappen, eine gar schiarche Vogelart ūüėõ.

Aber der "s√ľdliche Hornrabe" ist auch ned viel fescher - wenngleich ich seine Wimpern seeeeehr imposant finde ūüėĀ.

Der große (kleine) Publikumsliebling.

Vor gerade mal sechs Tagen geschl√ľpft, ist das Orang-Utan-Baby der absolute Magnet im Zoo... unendlich viele "ooooooooohh!" und "moooooooiiiiii!" sind zu h√∂ren. Aber ich muss zugeben: Auch meinereiner war h√∂chst entz√ľckt.ūüėć

Da hatten's die anderen Afferln (und auch das Giraffenbaby!) a bisserl schwer, Sympathiepunkte zu sammeln.

Wenngleich: Die Kletterk√ľnste der Weisshandgibbons waren echt fantastisch...ūüėģ(sieht man weiter unten dann im Video...)

Ich hatte wirklich eine fantastische Zeit.

Gegen Abends kam dann noch der Zweierhase, Patenkind und Queen hinzu und wir gingen einige der Tierchen nochmal besuchen. Egal - ich kann sie mir ja dauernd ansehen, da wird nix fad. ūüėČ

Gute zehn Stunden Zoo-walk und √ľber 26.000 Schritte sp√§ter bin ich todm√ľde auf den Beifahrersitz geplumpst und heimchauffiert worden.

Was f√ľr ein Tagerl! ūüėćūüėćūüėć

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Hans-Georg (Dienstag, 28 Juni 2022 13:17)

    Na, dann wird du dir ja demnächst so tolle Wimpern verpassen lassen. Wird dir bestimmt gutstehen.

  • #2

    Ossi (Freitag, 01 Juli 2022 12:36)

    Oooh Sch√∂nbrumm! Wir waren ja fr√ľher auch oft im Tiergarten gewesen gehabt geworden... Bis ich uns dann eine Jahreskarte besorgt hab. Ab dann nimma. ;)

    Vielleicht sollte ich aber einen 2. Anlauf dazu nehmen. Dieses Gef√ľhl von "Jetzt bin ich schon mal herin, jetzt mu√ü ich auch m√∂glichst viel sehen" ist stressig, grad im Sommer. Mit einer Jahreskarte w√ľrde man vielleicht wirklich nur mal so f√ľr 15min reinzischen, wenn einem grad danach ist bei einem Spaziergang in Sch√∂nbrumm.

  • #3

    Wolfi (Freitag, 01 Juli 2022 12:44)

    @OssiBey:
    Der Gedanke '... schnell mal f√ľr 15min reinhuschen' ist f√ľr Dich/Euch sicher einfacher machbar, ortstechnisch... ;-)

    Ich denk mir aber, es könnte sich rentieren (Rentiere? Haben sie ja gar nicht dort! *g*), wenn ich ja eh voran, ein paar Mal zu gehen. Schau ma mal.

    Am 21.7. hamma ja schon wieder ein Date dort... Backstage bei den Pinguins!
    Juhu.
    :)

  • #4

    Wolfi (Freitag, 01 Juli 2022 12:46)

    @HG:
    Muss man sich die dann eigentlich k√§mmen in der Fr√ľh?
    Nenene... 2 much Aufwand f√ľr das b√ľsschen Augengeklimper! :)