Campingplatz "Campingparadies dahmen"

Ein spontaner Zwischenstopp auf dem Weg in den Süden Deutschlands...

Der Malchiner See (der Campingplatz liegt direkt daneben) ist super idyllisch - und am Abend sehr stimmungsvoll.

Der Campingplatz selbst hat große Wiesen - und leider keine Büsche oder andere Abgrenzungen. Man steht mit dem Womo sozusagen mitten auf der Wiese und hat wenig Privatsphäre.

Leider waren auch ein paar lärmende Nachbarn mit etwas übermütigen Hunden im Auslauf (!) neben uns - dafür hat man sich einen mobilen Zaun um den Wohnwagen gebaut. Etwas schräg.

Die Sanitäranlagen waren nicht vom Feinsten.

Was mich sehr störte (aber halt rein meine persönliche Meinung ist):

Der Besitzer hat seine Hunde in einer kleinen Hütte hinter der Rezeption eingesperrt und ein Hinweisschild war bei den Mistkübeln angebracht: "Mist ausleeren nur bis 20:00 Uhr - danach sind die Hunde los!". Klingt jetzt nicht sehr einladend und vor allem denkt man sich: "Wenn die armen Mauserln den ganzen Tag eingesperrt sind, dann geht es am Abend dann sicher ordentlich zu im Auslauf!". Nicht mein Fall.

Keine Einkaufsmöglichkeit.

Keine Hundesackerl-Spender.

unsere BEwertung

Hundetauglichkeit


Platzangebot / Wohlfühlfaktor


Ausstattung des Platzes



Blogbeiträge

Ostseeurlaub 2017 - Tag 8: Dahmen (oder: Wie aus Brötchen resche Semmerln werden.)

Völlig freestylig landen wir in Dahmen, besser gesagt im Campingparadies Dahmen.

"Platz frei?"

"Sicha! Stellt Euch hin, wo ihr wollt! Rechts ist die große Wiese!"


 Nun, das klang ja gut bisher. Und unkompliziert. 

Es war auch genug Platz.

Einziger Nachteil: keine Büsche,  keine Bäume.  Du stehst auf dem virtuellen Präsentierteller. Hmm...

Da müssen unsere neuen Jahr Sichtschutz-Seitenteile her, mit denen ich meinen Hasen überrascht hab. ;-)



Ich weiß,  ich weiß...  Das ist jetzt nicht die Welt - aber am Abend doch sehr fein.

Und außerdem musste ja sofort die neue Deko montiert werden. 

Out and proud! 

*LOL*

mehr lesen 0 Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentare: 0