Campingplatz 'Weiberlauf' an der Salza

(29. Juni bis 1. Juli 2018)

Unsere Bewertung.

Ausstattung des Platzes

Nun... der Zweierhase würde die Ausstattung hier als "rudimentär" beschreiben:
Grundausstattung wie Strom gibt's am Stellplatz. Beim Wasser ist es schon so eine Sache: Überall ist ein Schild mit "ACHTUNG! Kein Trinkwasser!" angebracht... also verwenden wir es hauptsächlich zur Klospülung. Wo gibt es Trinkwasser? Nun... bei der Geschirr-Abwasch im Rezeptionshaus. Doch irgendwie war das schon ein bisserl bräunlich trüb... auf jeden Fall haben wir es *nur* für die Klospülung verwendet, für sonst nix.

Generell ist die Ausstattung auf die vielen jungen Rafter und Canyoning-Gäste ausgelegt... und hat ein bisserl einen "Pfadfinder-Lager"-Charakter. Die Sanitäranlagen und die Geschirr-Abwäsche machen da leider keine Ausnahme.

Man kann sich hier - bestimmt um wenig Geld - ein Holzhüttchen mieten (so wie es die vielen Tschechen getan haben, als wir dort waren) und superfein in der Salza raften.
Doch von der Ausstattung für Wohnmobile gesehen, ist man hier schon ein bisserl gar dürftig unterwegs: Chemisches Klo und Grauwasserkanal fehlen komplett. Und vom Wasser hab ich eh schon erzählt.

Summa summarum: Hier ginge schon viel, viel mehr - man könnte ob der wunderschönen Lage direkt am Fluss ein kleines Paradies draus machen, wenn man ein bisserl investieren würde.


Hundetauglichkeit

Norbert, der Platzeigentümer, ist sehr hundefreundlich - besitzt er doch eine 16 jährige Hündin und hat somit nix gegen mitgebrachte Hundserln einzuwenden.
Es gibt jede Menge Möglichkeiten, die Hunde morgens mal auf die erste Pipirunde auszuführen - aber es fehlen Gacki-Sackerl-Spender.

Großes Plus:
Der Strand ganz unten an der Salza.

Hier haben sich die Mäuse ordentlich austoben können und es war auch gar nicht (trotz der ordentlichen Strömung) gefährlich: Die ersten +/- 10 Meter waren fast ruhig und seicht - da ging die Spielerei perfekt! :-)

 

Für Hunde muss man hier nichts bezahlen.


Platzangebot / Wohlfühlfaktor

Der Wohlfühlfaktor war - trotz der eher dürften Ausstattung - durchaus da.

Schon als wir ankamen, hat's uns gefallen hier. Später kamen dann noch unsere Freunde dazu und wir hatten genug Platz nebeneinander. Sogar ein superschönes Lagerfeuer stand am Abendprogramm und das kann man durchaus nicht überall machen. Das war wirklich absolut genial - und wir haben auch feines Brennholz bekommen - vielen Dank nochmal! :-)

 

Erholungsfaktor war hoch - man muss nur alles im Auto haben (also Dusche und WC) - denn die Sanitäranlagen wollten wir ehrlichgesagt nicht benutzen. ;-(

 

Für zwei Womos zahlten wir für zwei Nächte € 92.-  und ich habe es eigentlich gern gezahlt. Weil ich/wir uns wohlgefühlt und erholt haben.

Ob der Preis für die Ausstattung gerechtfertigt ist, kann jeder selbst beurteilen.

Wir denken, dass es hier noch Luft nach oben gibt, rein subjektiv betrachtet halt. :-)


Unsere gesamtbewertung:

2,66 Marcello-Sterne
2,66 Marcello-Sterne

Kommentare: 0