· 

19ter oder 14ter? Beides probiert, hier ein Vergleich.

Zum Abschluss eines arbeitsreichen Tages in der Werkstatt luden wir den Kevinbuabm gestern abend in ein Kaleidoskop der Wiener Restaurant-Szene ein: Zum Plachutta, eh kloar. ūüėČ

Und wie meine Hauptspeis' hie√ü gab's auch am gesellschaftlichen Parkett einige Gustost√ľckarln im Zuschauerraum zu bestaunen. ūüėéūüė≥

Prolog: Der Samen am Tisch war schuld.

Gleich zu Beginn unterhielt uns aber der gKsackelte Oberkellner mit einer Darbietung der besonderen Art.

Wir bekamen einen Tisch draußen,  im Innenhof-Garten.

Da steht so ein gro√üer Baum, sch√∂n pr√§sent und perfekt f√ľr die Fotos zum Hochladen auf die Plattformen der Restaurantkritiker dieser Welt.¬†

Viel Samenwerk am Tisch.

Nicht schön. 

Und wahrscheinlich pickat wie Kaugummi - neneneneneneneneeeeee, da mussten wir einen andren Tisch kriegen oder jemand muss 'pulire' (putzen).

Das hab ich halt dem Hernn G'sacklt erklärt und bekam ein "Des is hoit die Natur. Ich kann's zehnmal wegputzen und es wird wieder dreckig wer'n"

Ach herrje - keine gute Idee so a Gsatzl.

Eine kurze Bemerkung meinereiner und ein strenger Blick meiner Frau Mama gen√ľgten -¬† und der Tisch war sitzbereit. *LOL*.

(Wobei: Ich wei√ü nicht, was den Herrn Oberkellner als erstes getroffen hat und kann somit keine Aussage √ľber die Wirksamkeit unseres Doppelbeschusses in Angriffsposition machen. Aber das Geschwader hat den Feind besiegt ūüėā)

Die Kellner und das Essen. Immer ein Gewinn beim Plachutta.

Es haben uns Kellner (Herr Cäsar! Herr Dujan! Herr Dubrovjil!) und Rindsviech im Topf gleichermaßen versöhnlich gestimmt.

Kevin war absolut begeistert - diese Zartheit des Fleisches und vor allem das lange Kochen kennt man halt nicht so gut, wenn Sushi + Co Nationalgericht ist. ūüėÄ

Die Gäste.

Nun - neben uns die pinke Chanel-Oma und ihre m√§kelnde Tochter - die regten sich (im Gegensatz zu uns) dr√ľber auf, dass vom Baum Samen auf ihre teure Couture fielen. Ich mein - a dreckiger Tisch - no. Aber a fliegender Samen?¬†

Aber vielleicht waren die halt schon lange nicht in dieser Situation (*lol* ūüėą).

Die feiernde WU-Studentenfraktion, die Ehepaare mit vertauschten Partnerinnen-Sitzpositionen, die jungen Döblingpärchen, wo sie aus Figurbedenken im Salat ummanandstochert und er am Handy tippselt... Sehr feines Panoptikum. 

Und eigentlich war unser Samenbaum die beste Wahl: Wir sasen ganz hinten und hatten jeden Neuank√∂mmling am Radar. ūüėČ

 

Oldies und Kevin - und nat√ľrlich auch mein Hasenmauseb√§r ūüźáūüźĀūüźĽ waren happy und proppevoll.

Gutes Finish f√ľr den Kevinbuam-Besuch und einen arbeitsreichen Tag in der Werkst√§tte das war!

 

Ah ja:
Der alkfreie "Ginger Mint" ist sehr zu empfehlen und dem Hugo vorzuziehen, meiner Meinung nach ('secondo me'). Aber nur mit lautem Mineralwasser gespritzt - sonst isser mir zu s√ľss.

So - und weil wir grad so penetrant sind *LOL*:
Mhhhhh... ja, ich denke, da√ü Hietzing doch noch f√ľhrt im Vergleich.

Aber das m√ľssen wir uns beim n√§chsten Mal noch √ľberpr√ľfen und dann unser endg√ľltiges Urteil bilden. *ggg*

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Hans-Georg (Sonntag, 22 April 2018 08:50)

    Ich liebe es, Leute zu begucken und √ľber die zu l√§stern.

  • #2

    ossi1967 (Sonntag, 22 April 2018 14:18)

    Maaa, wia die Wessis. Zflei√ü untern Baum setzen und dann n√∂rgeln, da√ü da was runterf√§llt. Des san de Piefke, die si am Strond √ľba a jeds Sandk√∂rndl aufregn und √ľber de W√∂n undn Wind und de Muschlbresln... :)

  • #3

    Wolfi (Sonntag, 22 April 2018 14:37)

    @Ossi: GENAU. *LOL*
    Also, wenns dann runterfliegen die Samen -, dann tatat i pers√∂nlich ja √ľberhaupt nix sagen, goooar nix! (Vor allem, wenn man langsam mit den Kellnern warml√§uft *g*)
    Aber so sind's halt...
    (Den Vergleich mit unseren geliebten Nachbarn hast jetzt *Du* angestellt, mein Lieber. Muschlbresln! *GACKER!* :))

  • #4

    Wolfi (Sonntag, 22 April 2018 14:39)

    @Hans-Georg: Na, *Du* bist mir vielleicht ein schlimmer Finger! *tztz*! Sowas tatat i jo niemals machn.

  • #5

    Hans-Georg (Montag, 23 April 2018 18:26)

    W√§re es eventuell ein zus√§tzliches Gesch√§ft f√ľr, Grillstempel herzustellen, so wie das Plachuttadings?