┬á┬Ě┬á

19ter oder 14ter? Beides probiert, hier ein Vergleich.

Zum Abschluss eines arbeitsreichen Tages in der Werkstatt luden wir den Kevinbuabm gestern abend in ein Kaleidoskop der Wiener Restaurant-Szene ein: Zum Plachutta, eh kloar. ­čśë

Und wie meine Hauptspeis' hie├č gab's auch am gesellschaftlichen Parkett einige Gustost├╝ckarln im Zuschauerraum zu bestaunen. ­čśÄ­čś│

Prolog: Der Samen am Tisch war schuld.

Gleich zu Beginn unterhielt uns aber der gKsackelte Oberkellner mit einer Darbietung der besonderen Art.

Wir bekamen einen Tisch drau├čen,┬á im Innenhof-Garten.

Da steht so ein gro├čer Baum, sch├Ân pr├Ąsent und perfekt f├╝r die Fotos zum Hochladen auf die Plattformen der Restaurantkritiker dieser Welt.┬á

Viel Samenwerk am Tisch.

Nicht sch├Ân.┬á

Und wahrscheinlich pickat wie Kaugummi - neneneneneneneneeeeee, da mussten wir einen andren Tisch kriegen oder jemand muss 'pulire' (putzen).

Das hab ich halt dem Hernn G'sacklt erkl├Ąrt und bekam ein "Des is hoit die Natur. Ich kann's zehnmal wegputzen und es wird wieder dreckig wer'n"

Ach herrje - keine gute Idee so a Gsatzl.

Eine kurze Bemerkung meinereiner und ein strenger Blick meiner Frau Mama genügten -  und der Tisch war sitzbereit. *LOL*.

(Wobei: Ich wei├č nicht, was den Herrn Oberkellner als erstes getroffen hat und kann somit keine Aussage ├╝ber die Wirksamkeit unseres Doppelbeschusses in Angriffsposition machen. Aber das Geschwader hat den Feind besiegt ­čśé)

Die Kellner und das Essen. Immer ein Gewinn beim Plachutta.

Es haben uns Kellner (Herr C├Ąsar! Herr Dujan! Herr Dubrovjil!) und Rindsviech im Topf gleicherma├čen vers├Âhnlich gestimmt.

Kevin war absolut begeistert - diese Zartheit des Fleisches und vor allem das lange Kochen kennt man halt nicht so gut, wenn Sushi + Co Nationalgericht ist. ­čśÇ

Die G├Ąste.

Nun - neben uns die pinke Chanel-Oma und ihre m├Ąkelnde Tochter - die regten sich (im Gegensatz zu uns) dr├╝ber auf, dass vom Baum Samen auf ihre teure Couture fielen. Ich mein - a dreckiger Tisch - no. Aber a fliegender Samen?┬á

Aber vielleicht waren die halt schon lange nicht in dieser Situation (*lol* ­čśł).

Die feiernde WU-Studentenfraktion, die Ehepaare mit vertauschten Partnerinnen-Sitzpositionen, die jungen D├Âblingp├Ąrchen, wo sie aus Figurbedenken im Salat ummanandstochert und er am Handy tippselt... Sehr feines Panoptikum.┬á

Und eigentlich war unser Samenbaum die beste Wahl: Wir sasen ganz hinten und hatten jeden Neuank├Âmmling am Radar. ­čśë

 

Oldies und Kevin - und nat├╝rlich auch mein Hasenmauseb├Ąr ­čÉç­čÉü­čÉ╗ waren happy und proppevoll.

Gutes Finish f├╝r den Kevinbuam-Besuch und einen arbeitsreichen Tag in der Werkst├Ątte das war!

 

Ah ja:
Der alkfreie "Ginger Mint" ist sehr zu empfehlen und dem Hugo vorzuziehen, meiner Meinung nach ('secondo me'). Aber nur mit lautem Mineralwasser gespritzt - sonst isser mir zu s├╝ss.

So - und weil wir grad so penetrant sind *LOL*:
Mhhhhh... ja, ich denke, da├č Hietzing doch noch f├╝hrt im Vergleich.

Aber das m├╝ssen wir uns beim n├Ąchsten Mal noch ├╝berpr├╝fen und dann unser endg├╝ltiges Urteil bilden. *ggg*

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Hans-Georg (Sonntag, 22 April 2018 08:50)

    Ich liebe es, Leute zu begucken und ├╝ber die zu l├Ąstern.

  • #2

    ossi1967 (Sonntag, 22 April 2018 14:18)

    Maaa, wia die Wessis. Zflei├č untern Baum setzen und dann n├Ârgeln, da├č da was runterf├Ąllt. Des san de Piefke, die si am Strond ├╝ba a jeds Sandk├Ârndl aufregn und ├╝ber de W├Ân undn Wind und de Muschlbresln... :)

  • #3

    Wolfi (Sonntag, 22 April 2018 14:37)

    @Ossi: GENAU. *LOL*
    Also, wenns dann runterfliegen die Samen -, dann tatat i pers├Ânlich ja ├╝berhaupt nix sagen, goooar nix! (Vor allem, wenn man langsam mit den Kellnern warml├Ąuft *g*)
    Aber so sind's halt...
    (Den Vergleich mit unseren geliebten Nachbarn hast jetzt *Du* angestellt, mein Lieber. Muschlbresln! *GACKER!* :))

  • #4

    Wolfi (Sonntag, 22 April 2018 14:39)

    @Hans-Georg: Na, *Du* bist mir vielleicht ein schlimmer Finger! *tztz*! Sowas tatat i jo niemals machn.

  • #5

    Hans-Georg (Montag, 23 April 2018 18:26)

    W├Ąre es eventuell ein zus├Ątzliches Gesch├Ąft f├╝r, Grillstempel herzustellen, so wie das Plachuttadings?