Abendessen mit dem gewissen Etwas.

Es is ja a Krampf:

Unsere drei engsten Freundinnen haben kurz nacheinand' im J├Ąnner Burzltag.┬á

Und es gelingt uns nur ganz schwer, ┬áderen Einladungen zu entkommen. ­čśë


Bei Brigittchen war es heuer anders:

F├╝r sie unterbrachen wir f├╝r einen Abend die strenge Fastenzeit und schenkten ihr ein ganz besonderes Dinner mit uns. ┬á­čśÇ

Bei 'Transgourmet',  dem ehemaligen 'Pfeiffer C+C'  finde ich immer wieder so lustige Dinge wie diesmal essbare Blüten. 

A besonderer Spa├č, ┬áwenn man die Geburtstagsblumen gleich essen kann. ┬á­čśÇ

Und fesch schauts auch aus. 

(Brigittchen jedenfalls war ├Ąu├čerst entz├╝ckt und happy. ┬áSo soll's sein. ┬á­čĹŹ)┬á

Unser xundes Burzltags-Men├╝.

Die Fastenzeit unterbrechen hei├čt jetzt nicht notgedrungenenerma├čen eine uferlose V├Âllerei veranstalten: Die G├Ąnge waren allesamt superxund ┬áund kalorienarm.┬á


Der Gru├č aus der K├╝che: Dreierlei xunde ┬áSafterln. ┬áOh yeah.┬á

- Karotte/Orange/Ingwer

- Rote R├╝be/Apfel

- Sellerie/Spinat 


Sehr fein.┬á ­čśÇ

Danach:

Besagter Salat mit Stiefmütterchen. 

Eine Augenweide,  ein Gaumenschmaus. 

Hatta ┬águat gmacht, ┬áder Hase2! ┬á­čĹŹ

Genial dazu:

Karotten / Süsskartoffel / Zucchini -  Stix,  mit verschiedenen Panaden nur im Ofen gebacken. 

Ein Hochgenuss -  und gar ned schwer. 

Ein Suppal muss immer sein. 

Diesmal: Butternussk├╝rbis-Suppe mit ein paar Tropferln Kern├Âl. Sehr geil.┬á

Wer jetzt glaubt,  dass es eine Weinbegleitung gab... weit gefehlt. 

Wir hatten eine kleine 'Wasser-Bar' vorbereitet und schlürften verschiedenste Marken durch. 

Und an Tee bzw. Kaffee nachher. 

Es geht auch ohne Alk sehr gut. 

N├Ąchster Gang: Die Hauptspeis.┬á

Ich erwischte beim Gro├čmarkt einen fantastischen Bio - Seesaibling.┬á

Der war wirklich 1A.

Nur auf der Hautseite gebraten... ┬áMit einem Essl├Âffel Oliven├Âl, ┬ásonst nix.┬á

Dazu: Hase2's ber├╝hmter 'Melanzani-Zucchini-Rapadeis-Schafsk├Ąse-Auflauf', der wieder mal fantastowunderbarst gemundet und unsere G├Ąumchens gekitzelt hat. A Herrlichkeit.

 

Zum Abschluss: Einen tropischen ('Hula-Hop')  Fruchtbecher mit selbstgemachtem Kokos-Sorbet. Wat fein,  wat fein... 

 

Das Abendessen war der volle Erfolg: Brigittchen ├╝bergl├╝cklich, ┬áalle satt. ­čśü

Spieleabend

Wie geil:

Wir sa├čen bis nach Mitternacht z'sammen und hatten auch echte Gaude mit so richtig analogen ┬áSpielen;

'Tabu' wurde ausgegraben (never ever forget: 'Der Tr├Ąger' ┬á*LOOL*) ┬áund dann - ┬áAndy und J├╝rgen's Geschenk - ┬áden 'Jenga' - Turm.┬á

Bist Du deppat... ┬ámein Herz! ┬áMein Herz! ┬á­čśé

Was für ein netter Abend this was. 

Happy B├ľRSDAY, ┬áMadame Cocode! ┬á­čśé

Kommentar schreiben

Kommentare: 0