Ein italienischer Geburtstag.

Sara feierte ihren *nuschel* *nuschel* sten Geburtstag. 'Compleanno' heißt das auf Italienisch. (Der wievielte es war, muss man ja jetzt nicht so uncharmös rausschreien - auf den Büddln sieht man's eh *LOL*)

Wir waren eingeladen - und das war eine große Freude. Denn sonst war keiner ihrer Schüler mit von der Partie (was ja eigentlich a bisserl schad war - denn ich hätte mich gut austauschen können... aber so habe ich halt keinen Lernfortschrittsvergleich erkennen können.) Egal. Dafür haben wir jede Menge neue Leute kennengelernt - aber alles der Reihe nach ;-)

Die Einladung war reingetrudelt, bevor mir die Sara ihre Bitte kungetan hat: 'Vuoi fare un buffet picolo per me? Forse con fingerfood?' - will heißen, ob ich ihr nicht ein kleines Apero-Fingerfood vorbereiten könne.

Natürlich konnte ich das.

Und gestern war's dann halt soweit. :-)

  • Samoosas (mit Lammfleisch, Erbsen und Minze)
  • Knusprige Rosmarinpolenta mit karamelisierter Chorizoscheibe, Ziegenkäse und einer Pigmento al padron
  • Dattelpralinen mit Schafskäse und Speck (der Klassiker!)

Super is gangen, viel is gscheh'n: Die Freude war riesengroß - offenbar hat sich die Sara da nicht so viel erwartet; gar nicht quantitativ sondern einfach von der Aufmachung her (für die süßen Fähnchen zeichnete natürlich wieder der beste Grafikerhase der Welt verantwortlich *g*)

Im Minante fand das Treffen statt - einer netten, kleinen Pizzeria von Matteo und Alessa (die nicht verheiratet sind, weil "...jeder halt einen anderen Partner hat" - wie sie mir gleich zu Beginn (natürlich auf italienisch) erzählten. :-)
Seeeehr nettes Pärchen, trotzdem.

Wir packten die acht Serviertassen in's Taxi und bis auf die letzte Kurve beim Volkstheater ging alles gut... dann hatte es die liebe Taxlerin ein bisserl zu ernst genommen mit dem "Kurvenkratzen" und *zsawummm* - Ikea-Tasche umgeflogen und das Fingerfood war teilweise wie Kraut und Rüben. Oh mio dio! - Naja... egal.

Rein ins Lokal und auf den Tischen fein herrichten. Fähnchen drauf und *zack* - Sara und Oliver kamen gleich danach. GRANDE SORPRESA!! :-)

Kurz und bündig:
Es war ein herrlicher Abend. A bisserl kühler könnt' das Lokal sein, das lag nämlich nicht nur an den hitzigen, so italophilen Gesprächen. ;-) Wir lernten viele neue Menschen kennen - ich durfte Dialoge in griechisch/italienisch belauschen und auch aus Kärnten war jemand hier. Auch diese Sprach' war interessant *g* (die kennen dort auch den 'Lamourhatscher'!)

Wir plauderten mit Bruno über die Arti-schock!e und über unser nächtwöchiges Treffen.

Die Michaela vom 'Buongustaio' war auch da und der Martin von "italissimo.at". Der hat die Sara und mich sozusagen 'verkuppelt' :-).

Tolle Ansprache von Sara (jetzt kann ich mir vorstellen, wie das bei ihren Staatsoper-Führungen so abrennt *gg*) mit ganz, ganz lieben Worten in meine und Raini's Richtung.
*hach*

 

Weit nach Mitternacht ging's dann per Taxe wieder heimwärts. Aufregung! Zwei Handys wurden im Auto liegengelassen und ich gab sie natürlich brav beim Fahrer ab.

Es war lustig, mitzuverfolgen, wie die beiden Besitzer dann wieder zu ihrem Spielzeug kamen ;-)

 

UNA NOTTE FANTASICA!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    ossi1967 (Montag, 11 September 2017 12:16)

    "... ihren *nuschel* *nuschel* sten Geburtstag"

    Hihi.

    Ich bin sicher, da kommt niiiee wer drauf! :)

  • #2

    Wolfi (Mittwoch, 13 September 2017 08:46)

    Nööö.
    Die Fähnchen wurden nach der ersten Begutachtung durch Sara ja entfernt. *LOL*
    *schmäh*