Die Rezepte der "Warmen Küche" - punktgenau erklärt für meine Reise mit "Weight Watchers©"

Hier findet ihr alle Rezepte, die ich in meiner Zeit als aktives Mitglied bei den Weight Watchern© nachgekocht und genossen habe.
Alle näheren Informationen zu dem Ernährungskonzept gibt es hier.

Viel Spaß!


Hendl 'Murgh Makhani' mit Röstgemüse auf Couscous

Hendl, einmal anders.

Ein paar Stunden vorher sollte man die Marinade machen, in die man dann das Hendlfilet einlegt und gut ziehen lässt.

mehr lesen 0 Kommentare

Lemon Cheesecake - Bisquitroulade a la WW

Ich bin ja nicht der große Bäcker.

Dieses Herumgepantsche und Abgewiege mit den Zutaten is ned so meins - und wenn ich dann noch stundenlang irgendeine Torte verzieren soll, hört sich's ja übrhaupt auf für mich. 😆

 

Aber eine Bisquitroulade mach ich gern - das geht schnell und die Fülle kann man immer anders machen, jenachdem was man grad hat oder worauf es einen gerade gelüstet.

Diesmal: Eine Creme aus Skyr und dem Geschmack "Lemon Cheesecake".

War eine wunderbare Begleitung zum nachmittäglichen Kaffee mit Freunden - Test bestanden. 😀

Völlig unüblich: Ich habe Roggen-Vollkornmehl verwendet. 🥳

Laut - mit absoluter Bestimmtheit vorgetragener - Aussage des Zweierhasen: "Sowas verwendet man immer nur für Brot und so!!" sollte es wohl ein Flop werden.

Aber - siehe da - mit genug Liebe gemacht wird auch das Roggen-Vollkornmehl herrlich fluffig und die Roulade ein "Noch-ein-Stück, bitte!"-Erfolg. 😉

(Dass es viel gesünder ist wegen des Vollkorns, ist ja eh klar.)

 

mehr lesen 4 Kommentare

Zoodles statt Noodles!

Zucchini kann man ja wunderbar in feine Spaghetti hobeln - das geht zack - zack - zack mit diesem neuen Tool - der "Nudelkurbel" 😁.


In Kombination mit Roten Rüben, Schafskäse und gerösteten Pinienkernen ist es echt eine feine Sache! 👌

Die Zutaten.

mehr lesen 0 Kommentare

Zucchini-Laberln mit Räucherlachs.

Eine wunderbare, leichte Küche.

Zucchini, Lachs und eine feine Kräutercreme passen einfach super zusammen und das Rezept ist auch relativ schnell gezaubert.

 

Die Zutaten:

mehr lesen 0 Kommentare

Hendl-Saltimbocca.

Hier kann man - je nachdem, ob man's eher üppiger will oder nicht - mit Pesto und Mozzarella als Fülle arbeiten, oder man nimmt nur italienische Kräuter und Bierkäse als Innenleben. Das macht dann schon ein paar Kalorien aus (und auch WW-Punkterln, wenn man gerade auf die Linie schauen will 😉)

mehr lesen 1 Kommentare

Zucchinilasagne.

(hier mit Hendl-Saltimbocca)

Obwohl wir die klassische Lasagne liiiieben, wollte ich auch mal eine "abgespeckte" Version davon probieren, sowohl ohne Fleisch als auch ohne Pasta.

Das ist natürlich für die WW-Reise ein Volltreffer - hat man ja nun wirklich fast keine Punkterln... 😉

Hier ist das Rezept:

mehr lesen 0 Kommentare

Grammelknödel - einmal anders.

Da wir eine Zeit lang weniger Fleisch essen wollen, hab ich mir einen Ersatz für meine Grammelknöderln ausgedacht.

Man findet ja mittlerweile Unmengen an vegetarischen/veganen Versionen davon, viele werden dann aber auch ziemlich üppich mit Kokosfett und z.B. Kokosflocken gekocht - das wollte ich vermeiden.

Schließlich blicke ich ja auch sorgfältig auf meine Weight-Watchers Punktebilanz - und da heißt's aufpassen. 😉

(note to self: Pro Portion hat dieses Gericht 6 PP - für mich. Da sind sogar zwei (kleine Knöderln) drinnen. Sauerkraut kann man essen, soviel man will.)

 

Also...

mehr lesen 2 Kommentare

Das Orientalische Omelett.

Und weiter geht's in der Rezepte-Ausprobiererei für meine kleine Reise im WW-Wunderland 😉.

Diesmal wollte ich ein Omelett aufpeppen und hatte Kichererbsen daheim.

Die kamen dann gleich mal rein, in eine Schüssel.

Eigentlich ganz wenige Zutaten braucht man - auf jeden Fall orientalische Gewürze.

  • 3 Eier
  • 1 Packung Blattspinat, frisch
  • 2 Rapadeiser
  • 1 Zwiebel
  • Salz/Pfeffer
  • Koriandersamen und Ras el Harnout
  • Kurkurma (macht das Omelett strahlend gelb und ist superxund) und Knoblauch
    (ich hab statt frischem diesmal Pulver probiert, weil ich's mal wissen wollte wie das schmeckt.)
  • Olivenöl
mehr lesen 5 Kommentare

"Faschierter Braten" aus Linsen.

Statt Fleisch - Linsen?
Warum nicht.

Ich war neugierig und hab's aus einem Magazin der Weight Watchers© nachgekocht.

Und gemeinsam mit einem gemischten Salat aus Rapadeisern, Paprika, Essiggurkerln und Zwiebelringerln war's ein Treffer. Hat seeehr geschmeckt 👌

Die Zutaten.

mehr lesen 4 Kommentare

A Xunde G'schicht.

Mittlerweile 8,5kg sind es her, als ich zu den Männern von Weight Watchers gestoßen bin. 


Slowly but schurli geht's bergab. 💪


(Und dabei ich erlaube mir zeitweise ein paar Ausreißer, das kann ich ruhig sagen. 😎) 


Was es mir aber grundsätzlich so sympthatisch (und daher leicht durchführbar) macht: Nix is verboten. 

Das nimmt einem den Druck weg und man beginnt dann halt einfach, mit Lebensmitteln so zu experimentieren, dass man mit seinen täglichen Punkterln auskommt. 


Und das läuft schon wirklich gut. 

Wie bei diesem Rezept, das eine Mischung aus Eigenkreation und Anlehnung an ein Kochbuch von dem von mir sehr geschätzten "Bas Kast" ist. Dessen Buch "Der Ernährungskompaß" hab ich ja verschlungen wie nix. Molto spannend! 


Kichererbsen-Karotten Curry Mit Fischlaberln

mehr lesen 0 Kommentare

Kaspressknädl - light.

Es kommt ja derzeit ned oft vor, dass ich den Kochlöffel schwinge in uns'rer Kuchl.

Da hoppelt ja vermehrt der Zweierhase herum - was mir jetzt nicht zum Nachteil gereichen sollte. ;-)
Aber hin und wieder ist es dann doch wieder schön, ein bisserl zu schnippeln und uns (was Neues) zu servieren.

Und weil's ja derzeit sehr xund und figurbewußt sein sollte (die WuWu-Punti! die Wuwu-Punti!!!)  habe ich mir einen Rezeptvorschlag vom Herrn Gerald rausgesucht. Der schickt nämlich fleissig Kochtipps in die Gruppe (so wie die junge Frau beim Fleischhauer in der Werbung - *lol*).

 

Und weil der Gerald sehr wenig Fleisch isst, wurde es diesmal auch was Vegetarisches.

(Vor allem: Es gilt hier in der WW4men Gruppe das "kulinarische Substitutions-Gebot".

Will heißen: Lebensmittel, die deftiger Natur sind, einfach durch andere, xunde und leichte Sachen ersetzen.

Nun.. wenn das so leicht gangat!

Aber im Falle der Knödl muss ich sagen: Der zerkleinerte Karfiol stellt - bei ausreichender Würzung und Verwendung von deftigem Käse - einen durchaus praktikablem Ersatz zur "Semmelknödel-Trägermasse" dar.

Aber - ganz ehrlich:

An die "echten" Kaspressknädl vom Zweierhasen kommen sie ned ran. Da kannma sagen, was ma will. *gg*)

Kaspressknödl light aus Karfiol mit papriziertem Röstgemüse.
Kaspressknödl light aus Karfiol mit papriziertem Röstgemüse.

how to make it

mehr lesen 4 Kommentare